Lesestatistik April

Es ist mal wieder Zeit für eine Lesestatistik. Der April ist wieder mal viel zu schnell vorbei, aber ich bin trotzdem zufrieden mit meiner Statistik. Ich habe 8 Bücher und 2258 Seiten gelesen.
 
 
Diesen Monat sind 11 neue Bücher in mein Bücherregal eingezogen. Damit ist mein SuB mal wieder gestiegen, aber ich finde 11 sind trotzdem noch im Rahmen. ;)
 
 

Mein Leben in 80B



Autor: Anja Goerz
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-25760-5
Erschienen: September 2012
Seitenzahl: 288
Preis: 8,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Manchmal muss man im Leben ein bisschen nachwürzen.

Ehemann, zwei Kinder, Haus mit Garten … Ilse führt ein ziemlich durchschnittliches Leben.
Zwar hat sie einen pikanten kleinen Nebenjob als Veranstalterin von Dessous-Partys, doch das bedeutet auch nur, dass sie abends bei Prosecco trinkenden Hausfrauen auf dem Sofa sitzt, die mehr oder weniger heiße Unterwäsche kaufen – meist in 80 B.

Dann aber wird ihr Leben aus der Bahn geworfen: Während eines Kurzurlaubs bei ihrer besten Freundin Elissa auf Sylt lernt sie Oke kennen, einen charmanten jungen Sternekoch, der sie
nicht nur in kulinarischer Hinsicht geradezu verzaubert …

Quelle: Rowohlt

Erster Satz
Was meint ihr?

Cover
Auf dem Cover ist eine Frau abgebildet, die eine Schürze an hat und einen BH in der Hand hält. Beides passt perfekt zur Hauptprotagonistin Ilse. Außerdem wirft die Frau einen Schatten nach hinten, als wenn sie im Sonnenschein steht. Das passt wunderbar zu dem Meer und den Dünen, die im Hintergrund abgebildet sind. Dieser Hintergrund soll sicherlich Sylt darstellen, denn diese Insel spielt in der Geschichte eine wichtige Rolle. Das pink mit den weißen Punkten darauf gefällt mir auch richtig gut.

Meinung
Mein Leben in 80B ist ein typischer Frauenroman und eine schönes Buch für zwischendurch. Es ist mein erstes Buch von Anja Goerz und der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Er ist flüssig und irgendwie auch spritzig. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht die 39jährige Ilse, aus deren Sicht auch das ganze Buch über erzählt wird.

Ilse hat alles was man für ein glückliches Leben braucht: zwei Kinder, einen charmanten und treuen Ehemann, ein Haus und einen kleinen Nebenjob als Veranstalterin von Dessous-Partys. Das alles füllt ihr Leben völlig aus. Ihre beste Freundin Elissa lebt auf Sylt und lädt sie zu ihrem Geburtstag ein. Dieser Tag soll in Ilses Leben vieles verändern.

Ich fand Ilse am Anfang des Buches ok, mehr aber auch nicht. Sie hat sich so in ihre Rolle als Mutter und Hausfrau eingefügt, dass man als Leser sofort ahnt worauf das alles hinaus laufen wird. Veränderungen und aus ihrer Haut zu fahren fällt ihr sehr schwer. Ich war wirklich gespannt wie sie sich bei ihrer Freundin auf Sylt geben wird. Aber auch da schien sie erstmal sehr verklemmt. Zum Ende des Buches hin fand ich es schön dass Ilse sich selbst findet und sich nun wieder mehr Mühe in ihrer Ehe gibt und nicht nur rumheult. Am Ende versucht sie dann sogar ihre Träume zu verwirklichen, was ich sehr schön fand.

Ihre Freundin Elissa war mir am Anfang sehr sympathisch. Sie ist selbstbewusst und steht mit beiden Beinen im Leben. Elissa führt ein aufregendes Leben ohne Familie, die sie dabei bremsen könnte, und scheint damit glücklicher zu sein als Ilse mit ihrem Leben. Ich fand es allerdings nicht schön von Elissa, dass sie ständig an Ilses Leben rumnörgelt. Sie findet das Leben ihrer Freundin langweilig und versucht etwas mehr pepp in Ilses Leben zu bringen, was grundsätzlich eine gute Idee ist, denn Ilse brauchte auf jeden Fall einen Anstoß um in ihrem Leben etwas zu ändern. Ich habe aber nicht verstanden warum sie ihrer Freundin geraten hat sich in der Zeit als sie sie auf Sylt besucht sich einen anderen Mann zu angeln, denn eigentlich hat Ilse zu Hause einen tollen Ehemann.

Elissa ist Restauranttesterin und gibt damit dem Buch das besondere Etwas. Ich musste schmunzeln als ich gelesen habe wie Elissa die Kellner fast zur Weißglut bringt und ich fand es schön dass sie den Lesern vermittelt das Essen mehr als nur das ist. Man sollte darauf achten was man isst und lernen es zu genießen. Natürlich kommt dadurch auch ein charmanter Koch ins Spiel der sowohl Ilse als auch allen Leserinnen den Kopf verdreht. Das fand ich wirklich eine gute Idee. Schön fand ich außerdem auch das am Ende des Buches Rezepte abgedruckt sind, die im Laufe der Geschichte eine Rolle spielen. Das ist zwar keine neue Idee, gefällt mir aber jedes Mal aufs Neue gut.

Fazit
Mein Leben in 80B ist ein unterhaltsamer Frauenroman, dem es zwar etwas an Tiefgründigkeit fehlt, der aber eine leichte Lektüre für zwischendurch ist. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.



Nubila: Wie alles begann...


Autor: Hannah Siebern
Verlag: Dozenda Media
Erschienen: Dezember 2012
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 321 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 42
ASIN: B00APGYDU2
Preis: 0,99€

Reihe: Nubila
1. Das Erwachen
2. Aufstand der Diener
3. Familienbande
4. Die Entscheidung
5. Die letzte Schlacht
Sonderkapitel: Wie alles begann



Inhalt
Als Jason erfährt, dass seine Angebetete schwanger ist, steht er vor einem großen Dilemma. Einerseits freut er sich auf das Kind. Anderseits weiß er, dass Karas Kind als Nachkomme der Ältesten in der Vampirgesellschaft wie ein Gefangener im goldenen Käfig leben wird.
Da Kara auf magische Weise an ihre Familie gebunden ist, weiß Jason, dass er von ihr keine Hilfe erwarten kann. Insofern bleibt ihm nur noch ein Ausweg; Er beschließt Kara zu entführen.

Quelle: Hannah Siebern

Erster Satz
Jason lief unruhig vor der Badezimmertür hin und her und wartete.

Cover
Das Cover sieht gut aus und ist genauso wie alle anderen in dieser Reihe gestaltet. Diesmal ist eine hübsche Frau darauf abgebildet, die sicherlich Kara darstellen soll.

Meinung
Nubila - wie alles begann spielt noch vor dem ersten Band der Reihe. In dem Buch geht es um Kara über die man schon viel im ersten Band erfahren hat. Kara ist eine Tochter der Ältesten und mit ihrer Mutter verbunden. Das macht es ihr unmöglich sich mit einem Mann zu verbinden. Als sie merkt dass sie von Jason schwanger ist, versuchen beide einen Ausweg zu finden.

Wie die ganze Geschichte zwischen Jason und Kara ausgeht, habe ich zwar schon im ersten Band der Reihe erfahren, aber es hat sich trotzdem gelohnt dieses Buch zu lesen, denn man erfährt wie alles überhaupt dazu kam. Kara scheint eine wirklich tolle Frau zu sein und Jason passt perfekt zu ihr. Beide wirken die ganze Zeit über sehr sympathisch.

Es hat wirklich Spaß gemacht diese Kurzgeschichte zu lesen. Dieses eBook ist ein guter Einstieg in die Buchreihe und kann deshalb getrost vor dem ersten Band gelesen werden. Wie alles begann hat viele Gefühle und viel Spannung zu bieten. Eigentlich war es schade dass die Geschichte nur so kurz war, denn ich hätte gerne noch mehr über Kara erfahren.

Fazit
Wie alles begann ist die Vorgeschichte der Nubilareihe von Hannah Siebern und kann an alle Fans dieser Reihe, sowie an alle die diese Reihe erst anfangen zu lesen, empfohlen werden. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.


Plötzlich Fee 1: Sommernacht



Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26721-3
Erschienen: März 2011
Seitenzahl: 496
Preis: 16,99€ [D]
Leseprobe: klick

Reihe: Plötzlich Fee
1. Sommernacht
2. Winternacht
3. Herbstnacht
4. Frühlingsnacht





Inhalt
Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe.
Sie haben Recht.
Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee.
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?
Quelle: Heyne

Erster Satz
Vor zehn Jahren an meinem sechsten Geburtstag verschwand mein Vater.

Cover
Dieses schicke Hardcoverbuch ist eine richtige Augenweide. Das Auge mit den vielen bunten Facetten sieht toll aus und passt auf jeden Fall auch zu einer Fee. Die Farben sind perfekt abgestimmt und auch die Schrift und Farbe vom Titel sehen super aus. Es ist ein richtiger Eyecatcher im Bücherregal.

Meinung
Sommernacht ist der erste Band der Reihe Plötzlich Fee von Julie Kagawa. Da ich so viele positive Rezensionen darüber gelesen habe, das Cover wunderschön ist und sich der Klappentext vielversprechend angehört hat, musste ich dieses Buch einfach lesen. Der Schreibstil von Julie Kagawa hat mir gefallen und ich hatte das Buch trotz den 496 Seiten sehr schnell ausgelesen. Die Ideen mit den Feen, Oberon und das Nimmernie wurden toll umgesetzt. 

Die Geschichte wird aus Meghans Sicht erzählt, die auch die Hauptprotagonstin in Plötzlich Fee ist. Meghan lernt man auf den ersten Seiten als unzufriedenen Teenager kennen und ich hatte nach den ersten Seiten schon Bedenken, dass mir das auf Dauer nicht gefallen würde. Zum Glück dauert es aber nicht lange bis man Meghan auch von einer anderen Seite kennenlernt. Ich fand es toll dass sie so um ihren Bruder gekämpft hat. Trotzdem konnte ich nicht immer alle Entscheidungen die sie getroffen hat nachvollziehen. Dass sie Ash sofort anhimmelt weil er so gut aussieht konnte ich allerdings gut verstehen.

Ash ist der Prinz des Winterreiches und natürlich gutaussehend. Meghan hat vom ersten Augenblick an Gefühle für ihn, doch wie es aus Ash Seite aussieht weiß ich nicht so genau. In der ersten Hälfte des Buches scheint er ziemlich abgeklärt und kalt zu sein. Er ist zwar da wenn Meghan in Schwierigkeiten gerät, es scheint aber so, als würden dahinter doch keine Gefühle sein. Trotzdem gibt es immer wieder Stellen in denen Ash ganz kurz seine Maske fallen lässt. Dieses hin und her von Ash ist schwer einzuordnen und ich bin gespannt wie sich alles zwischen den beiden in den nächsten Bänden entwickeln wird.

Meghans bester Freund, mit dem sie auch jeden früh zusammen zur Schule fährt und von dem sie denkt dass vermutlich keiner sie besser kennt als er, ist Robbie. Dieser hat Meghan all die Jahre getäuscht. In Wirklichkeit ist er nämlich Puck und kommt aus Nimmernie. Er lebt aber in der menschlichen Welt um Meghan zu beschützen. Man merkt sofort dass er Gefühle für Meghan hat und ich fand es sehr schade dass sie diese nicht erwidert. Auf ihrer gefährlichen Reise durch Nimmernie steht Puck ihr stets zu Seite und er ist es auch, der Meghan über ihre wahre Herkunft aufklärt.

Da Ethan, Meghans Bruder, entführt wurde, ist sie nun auf der Suche nach ihm. Dabei lernt sie viele neue Geschöpfe kennen. Einer davon ist ein Kater und obwohl dieser keinen guten Ruf hat, begleitet er Meghan auf dem ganzen Weg und lässt sie nicht im Stich. Das fand ich sehr schön. Ich bin gespannt welche Rolle Oberon ihr Vater im Laufe der Buchreihe noch spielen wird und hoffe dass man ihn vielleicht auch noch ein bisschen besser kennenlernt.

Sommernacht ist ein Fantasyroman für Jung und Alt. Die Geschichte ist spannend und es macht Spaß diese neue Welt kennenzulernen. Am Ende bleibt aber alles offen, so dass man, wenn einem das Buch gefallen hat, Band zwei auf jeden Fall auch lesen muss.

Fazit
Sommernacht ist ein gelungener Auftakt der Reihe und hat mir gefallen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und konnten mich überzeugen. Die Geschichte macht Lust auf mehr und da ich nicht wirklich etwas an dem Buch auszusetzen habe, vergebe ich 5 von 5 Bücher.



 

♥ Neue Bücher ♥

Letzte Woche sind drei tolle Bücher bei mir angekommen. :)
 
Lauras Liebhaber von Natalie Rabengut
Eigentlich wollte sich die junge Laura voll und ganz auf ihr Studium an der Londoner Kunstakademie konzentrieren. Doch Chloe, ihre freizügige Mitbewohnerin, hat da ganz andere Pläne. Als Escort-Girl kennt sie die unterschiedlichsten Männer und ist sich sicher, dass auch die attraktive Laura sehr gut bei ihnen ankommen wird. Gemeinsam stürzen sie sich in das wilde Nachtleben der Großstadt und schon bald bekommt ihre Freundschaft eine ganz neue erotische Komponente. Als sie dann noch auf einer Party Lauras attraktiven Dozenten Robert treffen, beginnt ein Spiel voller Leidenschaft und Begierde ...
Quelle: Ullstein
 
 
Hoffentlich schenkt er mir was schönes! von Camilla Bohlander
 Line kann es einfach nicht glauben: Schon wieder ist eine Beziehung gescheitert. Dabei schien es mit Philipp doch gar nicht so schlecht zu laufen. Sie hätte sich sogar vorstellen können, mit ihm zusammenzuziehen.
Mit Anfang dreißig doch kein so abwegiger Gedanke. Für Philipp anscheinend schon … Seit er sie Hals über Kopf verlassen hat, befindet sich Lines Selbstwertgefühl auf Talfahrt. Dass auch ihre beste Freundin Mel nach dem Ende ihrer langjährigen Beziehung allein dasteht, ist da nur ein schwacher Trost.
Als wäre es die einzige Lösung, holen Line und ihre Singlefreundin die Miniröcke aus dem Schrank und malen sich die Lippen rot an, um endlich ein männliches Allheilmittel zu ergattern. Das Wettrennen ist mal wieder gestartet. Wer kann zuerst die perfekte Beziehung vorweisen?
Doch langsam gerät Line ins Zweifeln: Ist dieser ganze Kampf wirklich das, was sie will? Das große Loch in der Mitte ihres Körpers will einfach nicht verschwinden …
 
 
Beautiful Disaster von Jamie McGuire
Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt…
Quelle: Piper
 

Nubila 1: Das Erwachen


Autor: Hannah Siebern
Verlag: Dozenda Media
Erschienen: Dezember 2011
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 563 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338
ASIN: B006MEQBTW
Preis: 3,99€

Reihe: Nubila
1. Das Erwachen
2. Aufstand der Diener
3. Familienbande
4. Die Entscheidung
5. Die letzte Schlacht

Sonderkapitel: Wie alles begann


Inhalt
Kathleen, eine junge Jurastudentin ist zur falschen Zeit am falschen Ort und verliert nach einem Vampirangriff fast alle Erinnerungen an ihr altes Leben. Aufgrund ihrer menschlichen Herkunft gehört sie nach ihrer Verwandlung automatisch zu der Dienerrasse, den Kaltblütern. Ihr "Herr" Jason ist fortan für ihre "Erziehung" zuständig und versucht ihr die wichtigsten Regeln in dieser neuen Welt begreiflich zu machen:

1. Beiße niemals einen Menschen
2. Gehorche immer der Herrenrasse und
3. Verliebe dich auf gar keinen Fall, unter keinen Umständen, in deinen Herrn

Doch die Einhaltung dieser Regeln fällt Kathleen schwerer, als sie je erwartet hätte.
Quelle: Hannah Siebern

Erster Satz
Der Edelstein an dem Verlobungsring war grün, wie das Auto, in dem sie fuhren.

Cover
Das Cover wirkt sehr düster und gefährlich. Dadurch passt es aber natürlich sehr gut zur Geschichte. Das Gesicht darauf soll sicherlich einen Vampir darstellen und passt auch sehr gut zu den Beschreibungen im Buch.

Meinung
Das Erwachen ist ein Vampirroman und der erste Teil der Nubilareihe von Hannah Siebern. Der Schreibstil von Hannah Siebern ist flüssig und hat mir richtig gut gefallen. Das Lesen hat Spaß gemacht und die Seiten sind schnell dahingeflogen. Die Geschichte war schon auf den ersten Seiten richtig spannend und hat mir Gänsehaut beschert und auch danach gab es noch öfter solche Stellen.

In Nubila gibt es eine Herrenrasse und eine Dienerrasse. Die Idee, dass es unter den Vampiren verschiedene Rassen gibt, ist zwar nichts Neues, wurde aber gut umgesetzt und hat mir auch gefallen. Zu den Herrenrassen gehören die Vampire, die schon so geboren wurde. Die Diener werden allerdings in Fabriken großgezogen und dort erst später verwandelt. In der Zeit bis es so weit ist, dienen sie allerdings als Blutspender, damit die Herrenrasse immer genug Nahrung hat. Im ersten Teil der Reihe geht es hauptsächlich darum die Welt und die Regeln der Vampire kennenzulernen. Im Mittelpunkt dabei steht Kathleen.

Kathleen ist mit ihren Freund unterwegs und dieser macht ihr an einem romantischen Ort im Wald einen Heiratsantrag. Doch schon von Anfang an merkt man als Leser das etwas nicht stimmt. Die Stimmung ist angespannt und man weiß dass gleich etwas passieren wird. Ich finde die Stimmung auf diesen ersten Seiten hat die Autorin perfekt eingefangen. Kathleen und ihr Freund werden von einem Wilden angegriffen und man muss beim Lesen einfach mit den Beiden mitfiebern.

Kathleen scheint als Mensch sehr bodenständig zu sein und dass sie auch etwas im Köpfchen hat, beweist dass sie Jurastudentin ist. Auch nachdem sie in einen Vampir verwandelt wurde, hat sich ihr Charakter nicht großartig geändert, was ich sehr schön fand. Natürlich fällt es ihr schwer sich in ihr neues Leben einzufügen und alles andere hätte mich auch gewundert. Ich habe die ganze Zeit gehofft dass sie nicht aufhört um ein Leben in Freiheit zu kämpfen.

Zu ihrem neuen Leben gehören jetzt auch Jason und seine Tochter. Jason ist ihr Herr, den sie zu dienen und gehorchen hat. Aber auch wenn Jason ihr Herr ist, behandelt er Kathleen oft nicht so. Jason scheint "menschlicher" als viele seiner Artgenossen zu sein und war mir deshalb auch von Anfang an sympathisch. Auch seine Tochter muss man sofort ins Herz schließen und genauso geht es auch Kathleen. Zwischen ihr und Jason entwickeln sich Gefühle, die aber im Laufe der Geschichte nicht zu sehr in den Vordergrund rücken.

In Nubila gibt es noch viele andere Charaktere die man kennenlernt. Einige scheinen sympathisch zu sein und andere einfach nur grausam. Violette konnte ich zum Beispiel nicht sehr viel abgewinnen. Sie hat zwar auch positive Charakterzüge, kann aber sehr launisch und grausam sein. Die Geschichte hat am Ende einen fiesen Cliffhanger, der es ein fast unmöglich macht den zweiten Band nicht zu lesen.

Fazit
Das Erwachen ist ein gelungener Start der Reihe Nubila und hat mir sehr gut gefallen. Da das Ende so spannend ist und auch alles offen bleibt bin ich schon gespannt auf den zweiten Band. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.



Lesemarathon bei Lillys Corner

 
Heute startet ein Lesemarathon bei Lillys Corner. :)
Alle, die bei Lillys Feenglanzchallenge mitmachen, können sich dabei doppelten Feenglanz erlesen und deshalb muss ich mein Glück natürlich versuchen. Die Challenge geht bis zum 26.04. und ich hoffe das ich die nächsten Tage einiges schaffen werde.
 
Meine Fortschritte könnt ihr dann immer hier nachlesen:
 
Update Tag 1
Ich habe heute 84 Seiten gelesen. Leider habe ich nicht so viel geschafft wie gehofft, aber es sind ja noch ein paar Tage zeit. Mein Ziel ist es Sommernacht von Julie Kagawa auszulesen und vielleicht noch ein neues Buch anzufangen.
 
 Update Tag 2
Plötzlich Fee: Sommernacht gefällt mir richtig gut und deshalb habe ich heute 120 Seiten gelesen und bin im Buch schon auf Seite 304. Meistens lese ich nach der Arbeit nicht mehr so viel, aber anscheinend spornt mich der Lesemarathon ein bisschen an. :)
 
 Update Tag 3
Heute habe ich 101 Seiten gelesen. Ich werde den ersten Band von Plötzlich Fee bestimmt morgen auslesen und bin schon gespannt wie es aus geht.

 Update Tag 4
Plötzlich Fee habe ich heute leider doch nicht geschafft auszulesen, weil ich einfach zu wenig Zeit hatte. Trotzdem habe ich 50 Seiten geschafft. Das ist also trotzdem ein ganz gutes Ergebnis.

 Update Tag 5
Ich habe heute die letzten 41 Seiten von Plötzlich Fee gelesen und bin wirklich gespannt wie es im nächsten Band weitergeht. Außerdem habe ich "Nubila: Wie alles begann" von Hannah Siebern gelesen. Das waren 42 Seiten. Und weil das ja nur eine Kurzgeschichte war, habe ich noch "Mein Leben in 80B" von Anja Goerz angefangen und 24 Seiten geschafft.
Insgesamt habe ich heute also 107 Seiten gelesen.

 Update Tag 6
Heute ist der letzte Tag des Lesemarathons und ich habe noch 76 Seiten gelesen. :)

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, denn ich habe in den sechs Tagen insgesamt 538 Seiten gelesen und da diese Seiten für Lillys Feenglanzchallenge doppelt zählen, habe ich insgesamt 1076 Feenglanz gesammelt. :)
 

Pyromantische Affäre



Autor: Laura Lay
Erschienen: 2013
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 145 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 42
ASIN: B00BISD3YI
Preis: 2,79€
Leseprobe: klick










Inhalt
Eine weitere Geschichte-in-einer-Geschichte!
Joe und Lila sind ein besonderes Paar. Wo immer sie auch auftauchen, erregen sie Aufmerksamkeit und neugierige Blicke. Was niemand weiß: Sie spielen ein erotisches Rollenspiel.
Und was geschieht eigentlich, wenn eine Pyrokünstlerin und eine Malerin in einem Künstlercamp aufeinandertreffen und sich verlieben?
Ein Feuerwerk der Sinneslust!
Quelle: Laura Lay

Erster Satz
Lilas Atem flog.

Cover
Das Cover gefällt mit richtig gut und passt auch super zum Buch. Die Farben passen perfekt zusammen und ich finde mit einem bisschen Fantasie sieht man auf dem Bild ganz verschiedene Dinge.

Meinung
Nachdem mir das Geheimnis der Flamingofrau von Laura Lay schon gefallen hat, war ich gespannt auf ihr nächstes Werk. Cover und Inhaltsangabe haben sich schon mal vielversprechend angehört und ich wurde auch nicht enttäuscht.

Wie schon in ihrem ersten Buch gibt es auch in Pyromantische Affäre zwei Erzählstränge. Die Geschichte beginnt mit Joe und Lila und im zweiten Kapitel stehen dann Yui und Berit im Vordergrund. Diese beiden Geschichten verstricken sich ineinander, was ich als eine tolle Idee empfinde. 

Lila lernen die Leser kennen als sie Joe vom Flughafen abholt und dabei sieht sie aus wie ein Schulmädchen. Und auch Joe erregt mit seinem Aussehen viel Aufmerksamkeit. Beide kommen sich dann bei einem Rollenspiel näher.

Berit und Yui sind Künstlerinnen und leben zusammen mit einigen anderen Künstlern auf einem Gehöft. Berit versteht sich mit allen gut, aber im Gegensatz, zieht Yui sich immer sehr zurück. Berit macht es sich deshalb zur Aufgabe Yui mehr zu integrieren, was sich als gar nicht so einfach herausstellt. Berit ist Künstlerin an der Leinwand und Yui beschäftigt sich mit pyromantischer Kunst.

Pyromantische Affäre von Laura Lay ist ein kleiner Schmankerl für zwischendurch. Der Schreibstil von Laura Lay gefällt mir. Diese Geschichte regt ohne dass es zum Höhepunkt kommt die Fantasie an und lässt zum Ende hin alles offen. Bei Laura Lay ist weniger manchmal mehr. Pyromantische Affäre ist wieder eine tolle Geschichte in der Geschichte.

Fazit
Pyromantische Affäre ist eine gelungene Kurzgeschichte von Laura Lay in dem Genre Erotik, die ich gerne weiterempfehle. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.



Schmetterlingsgeschichten - The White Edition II: Rock n' Roll



Autor: Alexander Ruth
Verlag: Books on demand
ISBN: 978-3-839-16426-6
Erschienen: März 2010
Seitenzahl: 236
Preis: 13,90€ [D]

Reihe: Schmetterlingsgeschichten
1. Genug geschlafen
2. Rock n' Roll
3. One: Teil 1
4. One: Teil 2
5. Schmoon Lawa: Teil 1
6. Schmoon Lawa: Teil 2
7. (R)Evolution: Teil 1
8. (R)Evolution: Teil 2


Inhalt
Gerade erst sind die jungen Ritter der Erde aufgewacht – schon kommen die nächsten Abenteuer: Sebastian ist mit Lehrer Jens aufgebrochen, um seine Ausbildung in der geheimen Stadt Orso anzutreten, während Elitesoldatin Sarah die Koordination der Erde übernommen hat. Dabei muss sich die Ritterin der Blauen Rose auf eine spannende Suche machen. Unterstützung holt sich die Kriegerin von der “Spezialtruppe” der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in Form von Professorin Ursula Nadel und Professor Kuhte. Doch was hat es mit dem Jahr 1288 auf sich? Warum verschlägt es die Gruppe aus Meerbusch und Düsseldorf dabei nach Rom? Und wer sind Sir Virgil of Camboricum und Schmetterlingsmacho Johnny?
Vieles mehr ist jetzt im zweiten Teil der Schmetterlingsgeschichten zu erfahren. Niedergeschrieben von Stephanus, dem Chronisten der Erde, der auch diesmal wieder auf seine fröhlich plappernden Quellen bauen kann.
Und sogar noch auf viele mehr – denn das Erwachen hat ja gerade erst begonnen …
Schmetterlingsgeschichten sind hautnahe und lebensechte Abenteuer für Mädels und Jungs, die bereits heute wissen, dass sie mehr sind, als es ihnen ihre Eltern und Lehrer erzählen …

Erster Satz
Nachdem wieder ein wenig Ruhe auf dem Planeten Erde eingekehrt war, hatte er tagelang daran gesessen, die Schlange von Schmetterlingsgeschichten zu schreiben - sie war immer länger geworden.

Cover
Das Cover ist das Gleiche wie auf dem ersten Band der Buchreihe, mit dem Unterschied das alles was auf dem Cover von Genug geschlafen blau war, jetzt gelb ist. Der gezeichnete Schmetterling gefällt mir nach wie vor richtig gut und gibt dem Cover das gewisse Etwas.

Meinung
Rock n' Roll ist der zweite Band der Schmetterlingsgeschichten. Der erste Band hat mir zwar gefallen, aber trotzdem hatte ich einige Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben. Rock n' Roll hat mir um einiges besser gefallen. Da ich beim ersten Band Probleme hatte in die Geschichte reinzukommen, war ich sehr überrascht dass ich damit diesmal überhaupt keine Probleme hatte, obwohl es nun schon eine Weile her ist als ich Genug geschlafen gelesen habe. Die Kapitel sind auch wie im vorigen Band noch sehr kurz und ständig gibt es einen Perspektivwechsel, aber diesmal hat mir das alles richtig gut gefallen.

Sebastian, der Samis der erste Ritter ist, hat schon im ersten Band alles Neue sehr gut aufgenommen, obwohl er noch sehr jung ist und ich es deshalb auch als etwas zu gut empfand. In diesem Band konnte mich Sebastian aber überzeugen. Er macht diesmal eine große Wandlung durch und wirkt dadurch viel mehr als Samis, der erste Ritter der blauen Rose. Nach und nach entdeckt er seine Fähigkeiten und ich war überrascht wie erwachsen Sebastian mit der Zeit geworden ist.

Auch Sebastians Familie kommt diesmal nicht zu kurz. Sebastians Eltern waren mir sehr sympathisch und haben sich auch die ganze Zeit sorgen um Sebastian gemacht. Auch seine Schwester Julia hat in diesem Buch eine wichtige Rolle bekommen, was ich sehr schön fand. Julia ist, genauso wie Sebastian, gerade dabei erwachsen zu werden. Dass Sebastians Familie immer auf den neuesten Stand der Dinge bleibt, ist unter anderem Sarah zu verdanken. Während sich die Anderen schon längst im Weltall befinden, erledigt sie einen wichtigen Job auf der Erde. Dass sie so eng mit Jens verbunden ist finde ich übrigens eine sehr schöne Idee.

Im zweiten Band der Schmetterlingsgeschichten entdeckt man als Leser zusammen mit den schon bekannten Charakteren aus dem ersten Band eine neue Welt. Außerdem lernt man auch viele neue Charaktere kennen. Zwei davon sind Cassandra und Chester, die auf der Flucht sind und sich dabei zum ersten Mal begegnen. Man merkt sofort dass die Beiden etwas Besonderes verbindet.

Nicht unerwähnt dürfen natürlich die vielen Schmetterlinge bleiben, die ihre Ritter immer tapfer begleiten. Sonja hat man schon im ersten Band kennengelernt. Sie ist Sarahs Schmetterlingsfrau und die Einzige, die Wansul die Stirn bieten kann. Wansul ist der Schmetterling von Jens und scheint der Älteste und Weiseste von den Schmetterlingen zu sein. Außerdem gibt es noch Darfo, der Schmetterling von Chester, und Johnny, der Schmetterling von Jack. Johnny ist ein richtiger Macho unter den Schmetterlingen und sorgt in dem Buch für die ein oder andere witzige Stelle. Die Welt der Schmetterlinge ist eine tolle Idee, die ich so auch noch nie irgendwo gelesen habe. Am Ende gibt es einen fiesen Cliffhanger und deswegen werde ich sicherlich auch den nächsten Band lesen.

Fazit
Rock n' Roll ist ein gelungener Folgeband und da es in diesem Band eine positive Steigerung gab, vergebe ich diesmal 4 von 5 Bücher. Ich bin gespannt was der nächste Band One für Überraschungen zu bieten hat.

Bloggeraktion: I'm walking

Gestern bin ich durch den Blog Traumfantasiewelten auf eine schöne Bloggeraktion aufmerksam geworden. Wenn man etwas über seine Lieblingsschuhmarke von I'm walking schreibt nimmt man an einem Gewinnspiel teil und außerdem bekommt jeder eine Tasche von Tamaris. Da kann ich natürlich nicht wiederstehen und muss mitmachen. ;)
 
 
Mich für eine Lieblingsschuhmarke von I'm walking zu entscheiden ist gar nicht so einfach, aber einer meiner Favoriten ist auf jeden Fall Converse. Ich liebe diese Schuhe. Sie sind bequem und sie sehen gut aus. Außerdem gibt es diese Schuhe in so vielen Farben und Ausführungen das ich schon drei oder vier in meinem Schuhregal stehen habe. Die Schuhe von Converse gibt es aus Leder und Stoff und beide sind eigentlich sehr stabil und bequem, obwohl ich ja immer eher zu den Lederschuhen tendiere. Ich habe aber natürlich beides in meinem Schuhregal. ;)
 
»All Star Ox« Converse Sneaker im Online Shop von I'm walking Versand
 
Außerdem tragen ich auch noch gerne Schuhe von Mustang. Diese Marke hat es mir genauso angetan wie Converse. Schuhe von Mustang gibt es in allen Varianten. Ich habe normale Halbschuhe, Stoffschuhe, Absatzschuhe und Stiefel von Mustang.
 
Mustang Slipper im Online Shop von I'm walking Versand MUSTANG SHOES Stiefelette im Online Shop von I'm walking Versand
 
Wenn ich einkaufen gehe reichen mir eigentlich immer ein Schuhladen und ein Bücherladen, dann bin ich glücklich. ;)
 
 
 

Was im Schatten blieb



Autor: Amanda Eyre Ward
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-25862-6
Erschienen: August 2012
Seitenzahl: 288
Preis: 8,99€ [D]












Inhalt
Der Preis des Vergessens.
Lauren war gerade sechs Jahre alt, als ihre Mutter ermordet wurde. Der Mörder: Laurens Vater, davon war das Gericht damals überzeugt. Seit über zwanzig Jahren sitzt er im Gefängnis. Seit über zwanzig Jahren hat Lauren den Kontakt zu ihm abgebrochen. Jede Erinnerung an die Mordnacht hat sie verdrängt. Doch als ihr Bruder Alex spurlos verschwindet, entdeckt Lauren in seinen Unterlagen einen Hinweis auf ein Schmuckstück, das am Tatort gefunden wurde. Laurens Mutter trug keine Jadeohrringe. Lauren wird klar, wenn sie erfahren will, was in jener Nacht wirklich geschah, muss sie sich ihren eigenen Erinnerungen stellen ...

Quelle: Rowohlt

Erster Satz
Ich kann mich an den Geschmack des Meeres erinnern und den Duft bevorstehenden Regens.

Cover
Das Cover sieht gut aus und wirkt durch die dunklen Farben sehr düster und passt dadurch gut zur Geschichte.

Meinung
Was im Schatten blieb ist eine Mischung aus Drama und Krimi. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich etwas skeptisch ob das Buch überhaupt etwas für mich ist, aber die Geschichte konnte mich überraschenderweise überzeugen. Der Schreibstil von Amanda Eyre Ward ist flüssig und hat mir gefallen. Das Buch ist in 5 Teile untergliedert. Im ersten Teil wird aus der Sicht von Lauren erzählt. Verwirrend für mich war allerdings dass im zweiten Teil plötzlich zwei andere Frauen erzählen. Im dritten Teil gibt es dann aber wieder einen Schwenk zurück zu Lauren und in den nächsten Teilen vermischen sich die Erzählperspektiven immer mehr. Die verschiedenen Erzählperspektiven und die Zusammenhänge wurden vorher aber gut überlegt. Am Anfang tappt man als Leser dadurch noch im Dunklen, aber nach und nach erkennt man dann die Zusammenhänge.

Lauren ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch. Als sie sechs war, wurde ihre Mutter ermordet und ihr Vater musste deshalb ins Gefängnis. Im Gegensatz zu ihrem Bruder ist Lauren davon überzeugt das es auch wirklich ihr Vater war. Überwunden hat sie diesen Tag aber nie und leidet nun an psychischen Problemen. Sie versucht zusammen mit einer Psychologin ihre Probleme aufzuarbeiten und erinnert sich dabei immer besser an die Nacht, in der ihre Mutter ermordet wurde und so langsam fängt sie an daran zu zweifeln das ihr Vater schuld an dem Tod ihrer Mutter hat. Lauren war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat einen tollen Freund an ihrer Seite, der sie auch sofort heiraten würde, wenn Lauren denn endlich bereit dazu wäre. Ich fand es wirklich schön wie verliebt die beiden ineinander sind und die Macken des jeweils anderen akzeptieren.

In dem Buch lernt man aber auch noch zwei anderen Frauen und deren Leben kennen. Sylvia lernt man kennen als sie gerade dabei ist ihren Mann zu verlassen. Sylvia konnte ich am Anfang überhaupt nicht einschätzen und ich wusste auch nicht welche Rolle sie in Laurens Leben spielen soll. Nach und nach erfährt man aber dass sie etwas über den Mord an Laurens Mutter weiß. Sylvia erzählt viel über ihre Kindheit, die nicht einfach war. Ihr Vater hat ihre Mutter alleine gelassen als sie schwanger war und schon deshalb war ihr Start schwer. Dazu kommt auch noch, das ihre Mutter nicht viel Geld hatte. Trotzdem durfte sie aber auf eine bessere Schule gehen und dort hat sie dann auch ihre beste Freundin Victoria kennengelernt.

Victoria ist Ehefrau und hat zwei Kinder. Genauso wie Sylvia hat sie gerade ihren Mann verlassen. Doch Victoria scheint nicht so ein stabilen Charakter wie Sylvia zu haben, obwohl sie früher immer diejenige, die entschieden hat wo es lang geht. Victoria scheint zwei Gesichter zu haben und ich da sie so ein verkorkstes Leben hat, ist sie dem Alkohol verfallen. Ihre Töchter haben mir wahnsinnig leidgetan und ich habe mich über ihre Mutter geärgert weil sie nicht genug getan hat um ihre Tochter zur Vernunft zu bringen. Victoria hat schon als Kind bekommen was sie wollte und ist auch damals schon sehr skrupellos gewesen. Die Geschichten die man von Sylvia über Victoria erfährt, sind ziemlich schockierend.

In dem Buch wird eine verzwickte Geschichte behandelt und ich war die ganze Zeit über gespannt wer Laurens Mutter ermordet hat. Was das angeht bin ich auch ziemlich lange im Dunkeln getappt und ich denke dass das in diesem Genre auf jeden Fall ein gutes Buch ausmacht. Die Geschichte ist sehr gefühlvoll was mir richtig gut gefallen hat. Alle Charaktere wurden gut ausgearbeitet und konnten mich überzeugen.

Fazit
Was im Schatten blieb ist eine überzeugende Geschichte, die nicht nur etwas für Krimifans ist. Mir hat das Buch gefallen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.