Marrakesh Nights



Autor: Heike Abidi
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-61762-4
Erschienen: Juni 2014
Seitenzahl: 270
Preis: 9,95€ [D] 
Leseprobe: klick 











Inhalt
Leonie möchte unbedingt mit ihrer Clique nach Spanien fliegen. Meer, Party, Zelten - das ist die perfekte Gelegenheit, um ihrem großen Schwarm Daniel näherzukommen. Doch Leonie hat die Rechnung ohne ihre Eltern gemacht, die sie auf keinen Fall in den spanischen Partyurlaub ziehen lassen möchten. Stattdessen soll die 17-Jährige nach Agadir zu den Verwandten ihres marokkanischen Vaters geschickt werden - für Leonie klingt das wie ein schlechter Scherz. Was soll sie denn auf der falschen Seite des Mittelmeers, so weit entfernt von ihrem Angebeteten? Erst als ihre beste Freundin Maja ganz begeistert von der Idee ist, Leonie in das arabische Land zu begleiten, willigt sie halbherzig ein. Nicht ahnend, dass den Freundinnen der wohl aufregendste Sommer ihres Lebens bevorsteht... 
Quelle: Coppenrath

Erster Satz
"Erde an Leonie, Erde an Leonie - pennst du schon oder schmachtest du noch?", flötet mir eine helle Stimme ins Ohr und bringt mich zurück auf den Boden der Tatsachen.

Cover
Ich finde das Cover wunderschön. Es wurde passend zum Inhalt orientalisch gestaltet und die Farben gut miteinander abgestimmt.

Meinung
Marrakesh Nights von Heike Abidi ist wieder mal ein Jugendroman der mir richtig gut gefallen hat. Ich mag die Bücher von Heike Abidi sehr und ihr Schreibstil konnte mich auch in diesem Roman wieder überzeugen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Leonie.

Leonie die Hauptprotagonistin ist 17 Jahre jung und natürlich verknallt über beide Ohren. Daniel heißt der Sunnyboy in diesem Roman. Gutaussehend aber nicht unbedingt der Hellste schafft er es sofort Leonie in seinen Bann zu ziehen. Die Liebesgeschichte war nichts Neues und die Entwicklung vorhersehbar. Leonie verhält sich ihr Alter gemäß sehr naiv in Bezug auf ihr Liebesleben.

Ich denke aber das allerwichtigste in diesem Buch ist die Reise nach Marokko. Zusammen mit ihrer besten Freundin Maja verreisen die Beiden nach Agadir zu Leonies Onkel und Tante. Auch wenn dieser Urlaubsort nicht Leonie Favorit ist, so verbringt sie dort einen wunderschönen Urlaub. Leonies Cousin hat mir sehr gut gefallen. Er nimmt Leonie immer wieder aufs Korn und diese reagiert gewohnt kindlich. Diese Schlagabtäusche haben mich aber immer gut unterhalten. 

Als Leser kann man Leonie begleiten dieses wunderschöne Land kennenzulernen. Die Autorin hat es geschafft mich auf eine orientalische Reise mitzunehmen die mir fast das Gefühl gegeben haben selbst dort zu sein. Es kommen auch einige Klischees und Erklärungen über Land und Leute zur Sprache, was mit gefallen hat. Die Nebencharaktere waren stimmig und angenehm. Alles hat mir sehr gut gefallen und ich hatte das Buch sehr schnell durchgelesen.

Fazit 
Marrakesh Night ist ein weiterer gelungener Jugendroman von Heike Abidi, mit einem orientalischen Flair und auf Leonies Reise nach Marokko bringt sie ihren Lesern dieses schöne Land etwas näher. Ich vergebe 5 von 5 Bücher. 


Neue Bücher

Die letzten Wochen sind wie im Flug vergangen und bei uns zu Hause war alles sehr stressig. Ich bin froh das so langsam wieder der Alltag einkehrt und so komme ich heute endlich dazu, die Neuzugänge der letzten Wochen zu zeigen. :)




Wild Game von Adrienne Brodeur
Adrienne hat eine umwerfende, strahlende Mutter, die der Mittelpunkt einer jeden Gesellschaft ist. Schon ihr Name Malabar strömt reine Exotik aus. Doch Malabar ist auch eine große Egozentrikerin, und als sie sich in den besten Freund ihres Mannes verliebt, macht sie ihre Tochter zu ihrer engsten Vertrauten und stellt auf diese Weise das Mutter-Tochter-Verhältnis auf den Kopf. Bald schon lebt Adrienne ganz für die aufregende Liebesgeschichte ihrer Mutter, statt ihre eigene Jugend auszukosten. Erst als erwachsene Frau ist sie in der Lage, die Mechanismen zu erkennen, die ihr Leben geprägt haben. Und es gelingt ihr, sich mit ihrer Mutter auszusöhnen, die ihr die Jugend gestohlen hat.



Verliebt in deine schönsten Seite von Emily Henry
Wie schreibt man einen Liebesroman, wenn die eigene Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist?
In einem idyllisch gelegenen Strandhaus hofft die New Yorker Romance-Autorin January, ihre Schreibblockade zu überwinden, denn der Abgabetermin für ihren neuesten Liebesroman rückt unerbittlich näher. Gleich am ersten Abend beobachtet January eine wilde Party bei ihrem Nachbarn – der sich ausgerechnet als der arrogante Gus herausstellt, mit dem sie vor Jahren einen Schreibkurs besucht hat. Als January erfährt, dass Gus ebenfalls in einer veritablen Schreibkrise steckt, seit er sich vorgenommen hat, den nächsten großen amerikanischen Roman zu verfassen, hat sie eine ebenso verzweifelte wie geniale Idee: Sie schreiben einfach das Buch des jeweils anderen weiter! Ein Experiment mit erstaunlichen Folgen …



Das legt sich wieder von Steffi von Wolff
Die 44-jährige Betty, Anwalts-Empfangsdame und zweifache Mutter, ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Jugendliebe und ihrem (zu?) perfekt funktionierenden Familien-Leben. Susannas Ehemann entpuppt sich als A...loch und reicht die Scheidung ein, durch die Susanna von heute auf morgen vor dem Nichts steht. Caroline kann seit einiger Zeit einfach nicht mehr aufhören, Dinge zu kaufen, die sie sich überhaupt nicht leisten kann, und ihr Mann weiß nichts von dem wachsenden Schuldenberg … Die drei besten Freundinnen aus Schultagen stecken in einer handfesten Krise und brauchen dringend eine Auszeit! Zum Glück besitzt Susanna ein Segelboot. Und so machen sie einen Segeltörn von Hamburg bis zur Bretagne, bei dem die Freundinnen jede Menge Ideen haben, wie sie ihr Leben wieder in den Griff kriegen – und jede Menge Spaß, auch wenn es manchmal kracht!



Wiedersehen in Virgin River von Robyn Carr
John »Preacher« Middleton genießt die Ruhe in dem friedvollen Virgin River. Plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt: Mitten in der Nacht steht eine Frau vor seiner Tür. Ohne zu zögern, kümmert er sich um sie. Denn Paige weckt nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sondern ebenso Gefühle, an die Preacher nicht mehr geglaubt hat. Doch Paige kann auch in Virgin River ihre tragische Vergangenheit nicht hinter sich lassen. Wird es Preacher gelingen, ihre verletzte Seele zu heilen?



Die einfachten Familiengerichte aller Zeiten von Steffi Sinzenich
Im Handumdrehen ein schönes Essen kochen, das die ganze Familie glücklich macht – das kann so einfach sein: Hier sehen Sie die Zutaten und die Zubereitung auf einen Blick. Maximal 6 Zutaten und viel Liebe – mehr braucht es nicht für zufriedene Gesichter am
Familientisch.
Quelle: Thieme



Neubeginn in Virgin River




Autor: Robyn Carr
Verlag: mtb
ISBN: 978-3-7457-0080-0
Erschienen: November 2019
Seitenzahl: 416
Preis: 10,00 € [D]

Reihe: Virgin River
1. Neubegin in Virgin River
2. Wiedersehen in Virgin River
3. Happy End in Virgin River
4. Wintermärchen in Virgin River




Inhalt
Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sie das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen - es gibt zu viele Erinnerungen. Da kommt der Job im beschaulichen Virgin River gerade recht. Allerdings beginnt der Neuanfang mehr als holprig: mieses Wetter, das Haus eine Ruine. Schnell stellt Mel fest, dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht. Doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen …
Quelle: Harper Collins

Erster Satz 
Blinzelnd sah Mel in die Dunkelheit und den Regen hinaus, während sie die schmale, kurvenreiche Straße entlangschlich, die von dunklen Bäumen überschattet wurde und durch die Nässe sehr rutschig war.

Cover 
Das Cover gefällt mir richtig gut. Darauf sind Blumen und drei wunderschöne Bilder, die zum träumen einladen, zu sehen. Farben und Motive wirken frisch und geben ein positives Gefühl.

Meinung
Neubeginn in Virgin River ist mein erstes Buch von Robyn Car und auch der erste Band der Virgin River Reihe. Mir ist das Buch durch das wunderschöne frische Cover aufgefallen. Die Buchreihe gibt es schon länger und wurde nun neu verpackt. Der Schreibstil ist locker und flüssig, so wie man es von so einem Buch erwartet. Ich habe es schnell durchgelesen.

Auf der ersten Seite gibt es eine Karte die die Umgebung von Virgin River zeigt und die zweite Seite zeigt den Ortskern. Kleine Extras in so einem Buch, gefallen mir immer gut.

Die Hauptprotagonistin ist Mel, die ein starker Frauencharkter ist. Am Anfang tat sie mir natürlich unheimlich leid. Was mit ihrem Mann passiert ist, war ein schlimmer Schicksalsschlag und ich finde ihre Entscheidung neu anzufangen und alles hinter sich zu lassen sehr mutig. Manchmal muss man all seinen Mut zusammennehmen, damit man sich Dinge getraut die einen wieder glücklich machen. 

Natürlich gibt es anfangs einige Holpersteine für Mel. Der größte davon ist ihre heruntergekommene Unterkunft und der alte starrsinnige Doc. Beides meistert sie aber gut. Von der Stadt aufs Land tritt man auch in einige Fettnäpfchen, über die ich schmunzeln musste. Mel entwickelt sich weiter und wirkte auf mich immer ehrlich und natürlich. Sie hat auch einige Ecken und Kanten, über die ich aber immer gut hinwegsehen konnte.

In Virgin River gibt es auch noch den gutaussehenden Jack. Von Anfang an ist einem als Leser klar, was da auf einen zukommt, aber ich fand es toll. Im Laufe der Geschichte erfährt man viel von Jack und ich habe das Buch verschlungen in der Hoffnung das zwischen den Beiden alles gut ausgehen wird und bei dieser Art von Roman gibt es natürlich meistens ein Happy End.

Es gibt noch viele andere Charaktere, die anderen Dorfbewohner, Preacher, der Jack in der Bar hilft, Freunde und Familie. Das Gesamtpaket hat mir sehr gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Band. Die ersten zwei Folgen der Netflixserie habe ich auch schon geguckt. Wie zu erwarten entspricht eigentlich überhaupt gar nichts meinen Vorstellungen, aber so ist es doch immer nachdem man ein Buch gelesen hat. Die Bilder die man beim Lesen im Kopf hat, können eben genau so nicht auf den Bildschirm finden. Deshalb werde ich die Serie auch zu Ende gucken, denn neugierig bin ich trotzdem darauf.

Fazit
Für Neubeginn in Virgin River von Robyn Carr gibt es von mir eine klare Leseempfehlung. Ein gelungener Reihenauftakt mit viel Gefühl und Liebe. Ich hoffe der Folgeband kann es mit diesem aufnehmen, ich bin gespannt und vergebe 5 von 5 Bücher.

Neue Bücher

Im Zeichen der Nohnblume: Die Schamanin von R. F. Kuang
Rin ist ein einfaches Waisenmädchen, das im Süden des Kaiserreichs Nikan lebt. Ihre Adoptiveltern benutzen sie als billige Arbeitskraft, und um sie herum gibt es nur Armut, Drogensucht und Ödnis. Um diesem Leben zu entfliehen, setzt sie alles daran, um an der Eliteakademie von Sinegard aufgenommen zu werden. Doch auch dort wird Rin wegen ihrer Herkunft verspottet und ausgegrenzt. Da bricht ein Krieg gegen das Nachbarreich aus. Rin muss nun kämpfen und entdeckt dabei, dass ihre Welt nie so einfach war, wie sie geglaubt hatte – und dass sie zu viel mehr in der Lage ist, als sie selbst je für möglich gehalten hätte.
Quelle: Blanvalet

Villa Conrad von Nora Elias
Frankfurt in den Goldenen Zwanzigern: Der Großindustrielle Günther Conrad befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Macht. Doch während seine älteste Tochter Clara alle Erwartungen erfüllt und den Unternehmer Eduard Jungbluth heiratet, entpuppt sich Conrads Sohn und künftiger Nachfolger Raiko als Pantoffelheld. Die meisten Sorgen bereiten Conrad aber seine beiden jüngsten Kinder, die Zwillinge Sophia und Ludwig. Sie verbringen ihre Zeit lieber mit Schauspielern als in der besseren Gesellschaft. Als sich Sophia in den Sinto Vincent Rubik verliebt, bahnt sich mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten eine Katastrophe an. Denn Sophia geht für ihre Liebe Risiken ein, die sie und ihre Familie in den Abgrund zu reißen drohen ...
Quelle: Goldmann

Neubeginn in Virgin River
Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sie das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen - es gibt zu viele Erinnerungen. Da kommt der Job im beschaulichen Virgin River gerade recht. Allerdings beginnt der Neuanfang mehr als holprig: mieses Wetter, das Haus eine Ruine. Schnell stellt Mel fest, dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht. Doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen …
Quelle: Harper Collins

Und dann kamst du





Autor: Heike Abidi
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-8415-0583-5
Erschienen: Oktober 2019
Seitenzahl: 304
Preis: 10,00€ [D]










Inhalt
Nach dem Unfalltod ihres Zwillingsbruders ist die Welt der neunzehnjährigen Claire völlig aus den Fugen geraten. Will sie überhaupt noch Medizin studieren? Und wenn nicht, was könnte sie sonst mit ihrem Leben anfangen? Claire fühlt sich unvollständig und haltlos, probiert sich aus, lässt sich treiben … bis zu jener denkwürdigen Nacht, in der sie IHN sieht. Der junge Mann fasziniert sie auf den ersten Blick – doch dann steigt er aus dem Bus aus, bevor sie Gelegenheit hat, ihn anzusprechen. Und lässt seinen Rucksack liegen! Wenn das kein Zeichen ist … Claire nimmt den Rucksack mit und hofft, dass der Inhalt mehr über den Unbekannten verrät. Doch bis auf eine Einkaufsliste, ein Sweatshirt, ein Päckchen Streichhölzer und einen Kugelschreiber findet sie darin lediglich ein Notizbuch mit einem einzigen Tagebucheintrag. Sie geht den wenigen Hinweisen nach, die sie hat – in der Hoffnung, dem mysteriösen Unbekannten wieder zu begegnen. Spontan macht Claire sein Tagebuch zu ihrem eigenen und hält ihre Suche darin fest, dabei adressiert sie ihre Einträge direkt an den Unbekannten, sie erzählt ihm von ihren Ängsten, ihrem Leben und natürlich ihrer großen Sehnsucht nach ihm. Werden sie sich jemals gegenüberstehen?
Quelle: Oetinger

Erster Satz 
Auf einmal war Claire hellwach.

Cover
Ich finde das Cover sehr schön. Die Farben wirken warm und einladend, alles ist sehr mädchenhaft gestaltet und das Mädchen mit dem Rucksack auf dem Rücken passt perfekt zu Claire.

Inhalt
Und dann kamst du ist ein ruhiger Jugendroman, der ein ernstes Thema behandelt. Ich habe schon einige Bücher von Heike Abidi gelesen und bis jetzt hatten alle viel Witz und Humor im Gepäck. Und dann kamst du ist dagegen sehr ruhig und ernst. Es hat aber trotzdem Spaß gemacht das Buch zu lesen und Heike Abidi hat es geschafft mich als Leser auf Claires Gefühlsreise mitzunehmen.

Claire ist noch jung, was man beim Lesen auch merkt. Es gab ein paar wenige Dinge, die ich nicht nachvollziehen konnte, was aber, wenn man ihr Alter bedenkt, wiederum völlig in Ordnung war. Claire hat ihren Zwillingsbruder verloren. Die Person mit der sie wahrscheinlich alles geteilt hat. Ohne ihn scheinen ihr Leben und ihre Wünsche plötzlich nicht mehr zu existieren. Sie wirft alles in die Waagschale.

Anfangs hatte ich schon Angst dass die Geschichte etwas zu kitschig wird, was Liebe auf den ersten Blick angeht, aber eigentlich ist das nur zweitrangig. Es geht darum das Claire erst wieder lernen muss mit Ihrem Leben ohne Collin klar zu kommen, Entscheidungen selbst zu treffen und sich neu zu definieren. Claire stellt vieles in ihrem Leben in Frage und lernt sich so neu kennen. 

Es gibt einige Nebencharaktere denen sie nach und nach erst eine Chance gibt und die sie meist positiv überraschen. Claire macht eine tolle Entwicklung durch. Die ganze Geschichte ist sehr tiefsinnig und die Persönlichkeit von Claire wird toll beschrieben. Es gibt nicht viele Bücher in denen die Hauptprotagonisten so tiefgründig behandelt werden. Mir hat es gefallen.

Fazit
Und dann kamst du ist eine tiefgründige Geschichte in der Claire den Tod ihres Zwillingsbruders verarbeitet und dabei eine tolle Entwicklung durchmacht. Es gibt nicht wirklich Spannung oder Herzschmerz, aber am Ende doch noch eine Überraschung. Ich kann das Buch weiter empfehlen und vergebe 4 von 5 Bücher. 


Neue Bücher

Weihnachten habe ich noch meine letzten Neuzugänge aus 2019 fotografiert. Ich habe aber gereade eben festgestellt dass ich sie vergessen habe hier zu zeigen. 
Das will ich noch nachholen, also nicht wundern über die weihnachtlichen Fotos. ;)


Und ann kamst du von Heike Abidi
Nach dem Unfalltod ihres Zwillingsbruders ist die Welt der neunzehnjährigen Claire völlig aus den Fugen geraten. Will sie überhaupt noch Medizin studieren? Und wenn nicht, was könnte sie sonst mit ihrem Leben anfangen? Claire fühlt sich unvollständig und haltlos, probiert sich aus, lässt sich treiben … bis zu jener denkwürdigen Nacht, in der sie IHN sieht. Der junge Mann fasziniert sie auf den ersten Blick – doch dann steigt er aus dem Bus aus, bevor sie Gelegenheit hat, ihn anzusprechen. Und lässt seinen Rucksack liegen! Wenn das kein Zeichen ist … Claire nimmt den Rucksack mit und hofft, dass der Inhalt mehr über den Unbekannten verrät. Doch bis auf eine Einkaufsliste, ein Sweatshirt, ein Päckchen Streichhölzer und einen Kugelschreiber findet sie darin lediglich ein Notizbuch mit einem einzigen Tagebucheintrag. Sie geht den wenigen Hinweisen nach, die sie hat – in der Hoffnung, dem mysteriösen Unbekannten wieder zu begegnen. Spontan macht Claire sein Tagebuch zu ihrem eigenen und hält ihre Suche darin fest, dabei adressiert sie ihre Einträge direkt an den Unbekannten, sie erzählt ihm von ihren Ängsten, ihrem Leben und natürlich ihrer großen Sehnsucht nach ihm. Werden sie sich jemals gegenüberstehen?
Quelle: Oetinger

Weiße Magie direkt ins Schwarze von Steve Hockensmith
Die geläuterte Ex-Hochstaplerin Alanis McLachlan ist sesshaft geworden: In ihrem Tarotladen in Berdache, Arizona, geht sie dem ehrbaren Geschäft des Kartenlegens nach. Da taucht plötzlich ein Geist aus ihrer Vergangenheit auf — und droht sie in Dinge zu verwickeln, von denen sie für ihr Leben genug hatte. Doch letztendlich gibt es kein Entrinnen: Erneut muss sie mit Hilfe ihres redseligen Tarot-Handbuchs einen Mörder finden!
Quelle: dtv
Sterne sieht man nur im dunkeln von Meike Werkmeister
Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ...
Quelle: Goldmann

Ausgerechnet Deutschland von Wladimir Kaminer
Täglich beobachtet Wladimir Kaminer, wie der Zuzug von Flüchtlingen Deutschland verändert. Und wie das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Kulturen zahllose Geschichten hervorbringt. Diese erzählt Wladimir Kaminer voll Humor und echter Neugier, aber ohne falsches Pathos. Er berichtet vom syreralistischen Komitee zur Rettung der Welt, das in seinem Dorf in Brandenburg gegründet wurde; von einem Zuckerbäcker aus Damaskus, der mit seinen Kreationen auf Rügen scheitert, von schockierten muslimischen Asylbewerbern, die Wladimirs Sohn mit leckeren Schweineöhrchen beschenken will, oder von Syrern, die in Babelsberg als Komparsen für die Serie »Homeland« abgelehnt werden, weil Albaner »syrischer« aussehen als sie. Und am Ende fragt er: Haben wir es geschafft?
Quelle: Goldmann

Das wilde Herz der See von Alexandra Christo
Lira ist die Tochter der Meereskönigin und dazu verdammt, einmal im Jahr einem Prinzen das Herz zu rauben. Als Lira einen Fehler begeht, verwandelt ihre Mutter sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt ihr ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs und das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er jagt Sirenen, vor allem die eine, die bereits so vielen Prinzen das Leben genommen hat. Als er eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er nicht, wen er da an Bord geholt hat. Das Unerwartete geschieht: die beiden verlieben sich ineinander – doch hat ihre Liebe eine Zukunft?
Quelle: dtv