111 Gründe, Bücher zu lieben



Autor: Stefan Müller
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN: 978-3-86265-001-9
Erschienen: März 2014
Seitanzahl: 280
Preis: 14,95€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Der Literaturwissenschaftler Stefan Müller liebt die Welt der Bücher von A wie Antiquariat bis Z wie Zeilenumbruch und spürt in seinem Buch dem Reiz des gedruckten Buchstabens nach. Er sinniert über erstaunliche Bestseller, die schönsten ersten Sätze von Romanen und das Vergnügen beim Sortieren eines Bücherregals.
Aus übervollen Kisten kramt er Klassiker sowie fast vergessene Meilensteine hervor und nimmt den Leser mit auf eine literarische Reise durch die Epochen der Literatur. Dabei gibt er unzählige Lesetipps und bietet die Gelegenheit, neue, alte, berühmte, berüchtigte und geliebte Schriftsteller und ihre Werke kennenzulernen oder wiederzuentdecken.
111 GRÜNDE, BÜCHER ZU LIEBEN kürt das Lesen zum besten Hobby der Welt und ist die Antwort auf die Frage: Was soll ich lesen?

Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Erster Satz
Liebe Leserinnen und Leser, wenn ich nicht regelmäßig arbeiten müsste, würde ich wahrscheinlich zwei Drittel meines Lebens auf meiner Couch verbringen und lesen.

Cover
Dieses schicke Hardcoverbuch hat ein Schutzumschlag den ich sehr schön finde und der natürlich super zum Thema Buch passt. Außerdem hat es natürlich auch ein Lesebändchen so wie es sich für ein Buch gehört in dem es um 111 Gründe Bücher zu lieben geht.

Meinung
Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, muss ich allen Buchverrückten unter euch wohl nicht erklären. Der Titel sagt schon alles darüber aus und ich kann mich noch genau daran erinnern wie ich ganz erwartungsvoll und voller Vorfreude den Schutzumschlag abgenommen, das Lesebändchen rausgeholt und die ersten Seiten aufgeblättert habe. Bei den ersten Sätzen habe ich mich schon gefreut wie ein Schneekönig. Endlich ein Buch in dem man sich als Buchverrückter verstanden fühlt.

In 111 Gründe Bücher zu lieben geht es um alles was uns Leseratten bewegt. Als Leser erfährt man etwas über die Geschichte des Buches und über Literaturpreise. Es geht um die vielen verschiedenen Varianten sein Bücherregal zu sortieren, warum uns Buchcover magisch anziehen, um die Buchhändler unseres Vertrauens und um Bibliotheken. Es wird über die Vorteile und Nachteile von e-books geschrieben und es geht um die ersten schönsten Sätze und dass das Lesen das schönste Hobby der Welt ist.

Außerdem schreibt Stefan Müller über die verschiedensten Klassiker und welche Bücher man unbedingt lesen sollte. Dabei wird einigen Klassiker sehr viel Platz eingeräumt und man erfährt viel über den Inhalt. Dabei erfährt man manchmal auch wie die jeweilige Geschichte ausgeht. Wenn einen das stört weil man das ein oder andere Buch davon noch lesen will, sollte man diese Kapitel überspringen.

Das Buch ist also ganz klar ein Muss für alle Leseratten aus dem ich persönlich auch etwas lernen konnte, denn einige Klassiker kannte ich leider noch nicht mal vom Namen her. Euch muss aber auch klar sein dass eure Bücherwunschliste dabei etwas ansteigen könnte.  Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich war immer gespannt darauf welches Thema auf den nächsten Seiten behandelt wird. Ich kann es also auf jeden Fall weiterempfehlen.

Fazit
111 Gründe Bücher zu lieben ist eine Liebeserklärung an das Lesen und hat mir richtig gut gefallen. Ich vergebe 5 von 5 Bücher.



1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen