Lilith - wunschlos glücklich



Autor: Tine Armbruster
Verlag: Bookshouse
Erschienen: Juni 2013
Format: Mobi
Dateigröße: 526 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 237
Preis: 4,99€
Leseprobe: klick










Inhalt
Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?
Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.
Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ...

Quelle: Bookshouse

Erster Satz
Sie drehte sich irritiert um sich selbst.

Cover
Das Cover ist mit den rosa und lila Farben sehr mädchenhaft gestaltet, was natürlich super zum Buch passt. Darauf sind Lilith und Luc abgebildet und auch die alte Kanne von Liliths Großmutter darf nicht fehlen.

Meinung
Lilith wunschlos glücklich ist das zweite Buch das ich von Tine Armbruster gelesen habe und da es diesmal um ein völlig anderes Thema geht, war ich wirklich gespannt darauf. Es gibt eine wunderschöne Liebesgeschichte in der auch ein Dschinn vorkommt. Als ich davon im Klappentext gelesen habe, war ich gleich Feuer und Flamme. Von der Idee war ich also sofort begeistert und auch die Umsetzung konnte mich überzeugen. Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig.

Lilith ist die Hauptprotagonistin in der Geschichte. Gleich zum Anfang macht sie eine schwierige Zeit durch weil ihre Großmutter stirbt. Man merkt sofort wie nah sich die Beiden standen und ich konnte deshalb gut mit Lilith mitfühlen. Ihre Großmutter hat ihr allerdings auch etwas hinterlassen. Mit dem Erbstück ihrer Großmutter, einer alten Kanne, kann Lilith aber so gar nichts anfangen bis plötzlich ein Dschinn vor ihr steht.

Lilith ist ein sympathischer Charakter und manchmal sogar ein bisschen unscheinbar. Sie ist ein ganz normales Mädchen, das sich Hals über Kopf in einen gutaussehenden Jungen verliebt. Das Problem dabei ist natürlich das dieser Junge ein Dschinn ist. Es dauert ein bisschen bis Lilith Luc glaubt dass er ein Dschinn ist, was mir gefallen hat. Außerdem fand ich es gut dass Lilith ihre Wünsche so zurückhalten konnte und es Luc damit gar nicht leicht gemacht hat.

Luc ist gutaussehend und ein richtiger Mädchenschwarm. Nur blöd das ihn sein aktueller Meister als einziger sehen kann. Nun muss er Lilith drei Wünsche erfüllen bis er wieder zurück in seine Heimat kann und bis jetzt hat er jeden dazu gebracht sich drei Dinge zu wünschen. Lilith ist aber ein besonderer Härtefall und desto mehr Zeit er in der Menschenwelt verbringt desto mehr menschliche Züge nimmt er an. Nach und nach hat er Gefühle für Lilith, die ein Dschinn eigentlich nicht haben dürfte.

Bei Luc war ich am Anfang hin und her gerissen. Manchmal war er mir sympathisch und manchmal fand ich ihn einfach nur arrogant. Spätestens nachdem er anfangen muss um Lilith zu kämpfen, konnte er mich aber überzeugen. Zum Ende hin tat er mir richtig leid da alles so hoffnungslos schien.

Die Geschichte ist genau das Richtige für junge Leser. Der Schreibstil und die Protagonisten sind jung und spritzig. Für Lilith und Luc ist es ziemlich schnell die große Liebe, das aber, wenn man das Alter der Beiden bedenkt, völlig in Ordnung ist. Eigentlich träumt doch jedes Mädchen und jede Frau von der großen Liebe und deshalb ist es einfach schön diese romantische Liebesgeschichte zu lesen.

Fazit
Lilith wunschlos glücklich ist ein gelungener Jugendroman mit viel Herzschmerz. Mir hat das Lesen Spaß gemacht. Es ist etwas Leichtes für zwischendurch und genau das Richtige um sich gemütlich zurückzulehnen und zu genießen. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.



Kommentare:

  1. Nach deiner Rezi zu urteilen ist das ja tatsächlich ein lockerer schöner Roman. Allerdings finde ich, dass das Cover gar nicht geht. Das trieft ja formllich vor Kitsch. Wie findest du es?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Cover ist kitschig und sehr mädchenhaft, passt aber gut zum Buch. :)

      Löschen
  2. Ja ... das Cover ist recht kitschig gehalten. Aber es ist ein junge Lovestory und passt wirklich ;) Ich weiß, als Autor kann ich auch nichts anderes sagen *lach*

    Vielleicht gefällt dir (Lesemaus) das Cover meines neuen Romans besser? Hope erscheint in ein paar Tagen.
    http://www.bookshouse.de/buecher/Hope___Fluchgebunden/

    Ganz vielen Dank Steffi, für deine schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Habe gerade bei bookshouse deinen Blog mit dieser Rezension entdeckt und bin auch gleich mal Leser geworden. =)
    Deine Rezi ist wirklich schön und jetzt möchte ich das Buch nur umso mehr lesen.

    Liebe Grüße
    Sakura
    (http://die-welt-der-gedanken.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen