Selbstgemacht! Lieblingsstücke für den Hund



Autor: Dawanda
Verlag: GU
ISBN: 978-3-8338-4145-3
Erschienen: September 2014
Seitenzahl: 144
Preis: 14,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Ob klassischer Ringelpulli, kuscheliges Sitzkissen oder einzigartiges Kauspielzeug - beim Selbermachen für den Hund sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Yorkshire Terrier, Weimaraner und Co. freuen sich zum Beispiel im Winter über einen Wärmeschutz, zu wärmeren Jahreszeiten sind aber auch ein gehäkeltes Stofftier, eine modische Leine oder selbst geknotete Zerrspiele eine willkommene Abwechslung. Das DIY-Experten-Team von DaWanda zeigt in Selbstgemacht! Lieblingsstücke für den Hund die witzigsten Ideen mit besonderer, stylischer Umsetzung, einfach und leicht erklärt. Ein kurzer Einleitungsteil und Videos über die GU-Heimtier Plus App erklären einsteigergerecht alle wichtigen Grundtechniken wie Stricken, Nähen und Häkeln, klare Step-Anleitungen und Illustrationen machen das Nacharbeiten auch für Einsteiger kinderleicht. Und das Beste: Die benötigten Materialien können als Set bei DaWanda direkt bestellt werden - so kann es direkt losgehen!
Quelle: GU

Erster Satz
Liebe Leserin, lieber Leser, Hunde sind die besten Freunde der Menschen - dieser Aussage wird bestimmt jeder Hundebesitzer begeistert zustimmen!

Cover
Der Hund auf dem Cover sieht süß aus und passt natürlich auch zum Thema. Einige der Produkte zu denen es in dem Buch eine Anleitung gibt, sind auch darauf abgebildet.

Meinung
Als ich das Cover von diesem Buch gesehen habe, wusste ich sofort das muss ich haben und der erste Blick in das Buch hat mir das auch noch bestätigt. Es gibt viele tolle Ideen für unsere Vierbeiner, die auch für mich als Anfänger zu machen zu sein scheinen. Ich habe mir natürlich auch gleich ein paar Projekte rausgesucht und das Material bestellt.

Auf den letzten Seiten des Buches gibt es die Schnittmuster zu den Anleitungen, die man sich entweder kopieren muss die man aber auch im Internet bei GU runterladen und ausdrucken kann, wobei mir das Letztere besser gefällt. Leider habe ich das in meiner Aufregung gar nicht gleich gelesen und habe das erste Schnittmuster kopiert. Das Kopieren hat sich dann aber als gar nicht so einfach herausgestellt. Irgendwie hat es eine Weile gedauert bis ich das Schnittmuster endlich in der richtigen Größe kopiert hatte. Um wie viel Prozent jedes der Schnittmuster kopiert werden muss, steht bei jedem Einzelnen dabei.

Als erstes wollte ich die Napfunterlage nähen da mir dieses Projekt als sehr einfach erschien und auch im Buch ist nur einer von drei Knochen als Schwierigkeitsgrad angegeben. Das Schnittmuster habe ich mir dann nicht ganz so groß kopiert da ich die Napfunterlage lieber etwas kleiner haben wollte denn der Napf für meinen Hund ist gar nicht so riesig. Welchen Stoffe man verwenden muss und welche Materialien sonst noch notwendig sind, steht natürlich bei jeder Anleitung dabei. Die Anleitung ist gut beschrieben und zu vielen Schritten gibt es auch kleine Abbildungen.

Das zweite Projekt das ich mir rausgesucht habe ist das Hundebett. Auch da habe ich schon alle Materialien bestellt. Nur die Zeit zum Nähen fehlte bis jetzt noch. Der Schwierigkeitsgrad liegt da bei zwei von drei Knochen.

Es gibt natürlich noch viele weiter Anleitungen, nicht nur zum Nähen, sondern auch zum Häkeln, flechten und unter anderem auch eine Anleitung wie man einen Keramiknapf zu einem Unikat gestaltet. Von den vielen Anleitungen haben mir außerdem noch der Schlafsack und der Kuschelknochen richtig gut gefallen. Außerdem möchte ich unbedingt auch noch die Flechtleine ausprobieren.

Am Ende jeder Anleitung gibt es auch noch ein kleines Foto und eine Vorstellung von demjenigen von dem die Anleitung stammt was ich sehr schön finde.

Fazit
Selbstgemacht! Lieblingsstücke für den Hund ist ein tolles Bastelbuch mit vielen schönen Ideen zum Selbermachen. Ich würde daraus gerne viel mehr ausprobieren und wenn mir nicht immer so die Zeit im Nacken sitzen würde, hätte ich sicherlich auch schon viel mehr Projekte aus dem Buch in Angriff genommen. Ich vergebe 5 von 5 Bücher.


1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    *awww* ist das süß! Da werd ich wohl auch mal einen Blick reinwerfen müssen und ein paar der tollen Anleitungen ausprobieren müssen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen