Und immer wieder Weihnachten



Autor: Heike Abidi
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-61503-3
Erschienen: September 2014
Seitenzahl: 128
Preis: 9,95€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Noelle freut sich so sehr auf Weihnachten! Doch an Heiligabend geht alles schief: der Weihnachtsbaum kippt um, der Kuchen brennt an und alle liegen sich in den Haaren.
„Was für ein furchtbarer Tag”, denkt Noelle abends. „Ich wünschte, er würde noch einmal von vorn anfangen!”
Da beginnt auf einmal die Schneekugel, die ihr ein Bettler auf dem Weihnachtsmarkt geschenkt hat, seltsam zu leuchten, und am nächsten Morgen …
… ist plötzlich wieder Heiligabend! Noelle kann es gar nicht fassen: Alles ist so perfekt wie im Bilderbuch. Aber wo bleibt das weihnachtliche Gefühl? Mithilfe der Kugel startet Noelle einen dritten Versuch …
Quelle: Heike Abidi

Erster Satz
Vanillegipferl oder Zimtsterne?

Cover
Das Cover ist weihnachtlich gestaltet und passt natürlich super zur Geschichte. Darauf sind Noelle und ihr Bruder abgebildet. Die Schneeflocken auf dem Cover glitzern und heben sich etwas vom Cover ab was man fühlt wenn man mit der Hand darüber streicht.

Meinung
Und immer wieder Weihnachten ist das erste Kinderbuch von Heike Abidi das ich
gelesen habe. Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet und ist in zwölf Kapiteln unterteilt, die wie ich finde die perfekte Länge für die Zielgruppe haben. Die Geschichte ist zum Vorlesen aber auch für Leseanfänger durch die Schriftgröße und den großen Zeilenabstand gut geeignet. Der Schreibstil ist kindgerecht gehalten und erzählt wird die Geschichte aus Noelles Sicht.

Noelle ist zehn und freut sich über alles auf Weihnachten. Wenn da nicht die Erwachsenen wären, die Weihnachten immer alle so gestresst sind und durch die sich keine richtige Weihnachtsstimmung einstellen will. Doch auch bei Noelle ist es nicht mehr so wie früher als sie noch jünger war. Auch sie hat schon einige Verpflichtungen zu Weihnachten aber trotzdem versucht sie das Fest mit allem Drum und Dran richtig zu genießen. Noelle ist diejenige im Buch, die dem Leser nochmal klar macht was an Weihnachten überhaupt wichtig ist. Das sind nämlich nicht die vielen Geschenke die unterm Weihnachtsbaum liegen. 

Noelles Eltern und ihrem Bruder ist leider jeder Sinn für Weihnachten abhandengekommen. Die Eltern hetzen von einem Termin zum anderen damit zum Weihnachtsfest alles fertig ist. Niemand nimmt sich so richtig Zeit für den anderen und zu allem Übel wird sich auch noch wegen jeder Kleinigkeit gestritten.

Zum Glück trifft Noelle auf Balthasar, der ihr erklärt wie sich die richtige Weihnachtsstimmung einstellen wird denn jeder sollte Weihnachten Freude verschenken. Noelle bekommt von Balthasar eine geheimnisvolle Schneekugel die ihr dabei helfen soll.
Die Idee dass Noelle mit der Weihnachtskugel den Tag noch mal erleben kann, nur eben so wie sie sich ihn wünscht, finde ich wirklich gut. Mir hat die Geschichte gefallen.

Fazit
Und immer wieder Weihnachten ist eine tolle Weihnachtsgeschichte für kalte Winterabende durch die vor allem die Erwachsenen nochmal daran erinnert werden um was es an den Weihnachtstagen geht. Ich vergebe 5 von 5 Bücher.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen