Seelen



Autor: Stephenie Meyer
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-310036-1
Erschienen: Mai 2011
Seitenzahl: 912
Preis: 9,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Sogenannte Seelen haben sich in den menschlichen Körpern eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Nur wenige Menschen sind noch frei und leisten Widerstand, so wie Melanie. Als sie gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft gegen die Verdrängung aus ihrem Körper - und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Die Suche nach Jared, Melanies Geliebtem, wird dadurch nicht gerade einfacher, vor allem, weil auch Wanda nach und nach Gefühle für ihn entwickelt.
Quelle: Carlsen

Erster Satz
Der Heiler hieß Fords Deep Waters.

Cover
Das Cover könnte nicht besser zur Geschichte passen. Wenn Licht darauf fällt, leuchtet das Auge und das sieht natürlich super aus.

Meinung
Nachdem ich schon so viel Gutes von diesem Buch gehört habe, musste ich Seelen von Stephenie Meyer einfach lesen. Der Schreibstil von Stephenie Meyer gefällt mir immer noch genauso gut, wie auch schon bei ihrer Biss-Reihe. Dadurch fliegen die 912 Seiten nur so dahin. Die Idee der Seelen, die sich in einen menschlichen Körper niederlassen und den dann übernehmen, ist vielleicht nichts neues, aber das es in diesen Körper Melanie und Wanda gibt und vielen Gespräche zwischen den Beiden hat Stephenie Meyer wirklich gut umgesetzt.

Melanie ist eine der letzten Menschen auf der Erde, die noch nicht von einer Seele besetzt wurden. Zusammen mit ihrem kleinen Bruder Jamie ist sie auf der Flucht. Dabei trifft sie auf Jared, der überraschenderweise auch ein Mensch ist. Ab diesem Zeitpunkt an leben die drei zusammen und sind unzertrennlich. Natürlich werden Melanie und Jared ein Liebespaar. Als sich ihre Wege trennen, weil Melanie nach ihrer Cousine sucht, wird sie von den Suchern erwischt. Von da an ändert sich alles.

Schon auf den ersten Seiten des Buches ist mir Melanie sympathisch gewesen. Sie ist taff und mutig, aber trotzdem in einigen Situationen unsicher. Ich fand es toll dass sie sich so um Jamie kümmert und als sie auf Jared getroffen ist, habe ich mich für sie gefreut und natürlich auch gleich geahnt, dass die beiden zusammen kommen müssen. Dass Melanie eine sehr starke Person ist, zeigt sich spätestens als sie eine Seele eingesetzt bekommt und trotzdem nicht aufgibt. Am Anfang ist sie der Seele gegenüber einfach nur trotzig und böse, aber nach und nach fängt sie an diese ein bisschen zu verstehen, was ich wirklich bewundernswert empfand, da sie sich eigentlich nichts sehnlicher wünscht als wieder die eigene Kontrolle über ihren Körper zu bekommen.

Die Seele die Melanie eingesetzt bekommt nennt sich anfangs Wanderer und wird später als sie Freunde gefunden hat nur noch von allen Wanda genannt. Wanda ist von Anfang an mit der starken Melanie überfordert, gibt sich aber sehr viel Mühe allen Erwartungen an sie gerecht zu werden. In den ersten Tagen gibt sie sehr viele Informationen von Melanie an die anderen Seelen weiter, damit sie Jamie und Jared aufspüren können. Doch auch sie hat nach und nach mehr Verständnis für Melanie und schützt sie immer öfter.

Jared scheint anfangs sehr gefühl- und verständnisvoll zu sein. Jemand besseren hätte es für Melanie überhaupt nicht geben können. Als er dann aber auf Wanda in Melanies Körper trifft, lernt man auch seine andere Seite kennen. Er ist ziemlich störrisch und wenn er erstmal von etwas überzeugt ist, lässt er sich von den anderen nicht vom Gegenteil überzeugen. Eine Sache dir mir an ihm aber noch gefallen hat, ist dass er sich auch nachdem Melanie verschwunden ist weiter um Jamie gekümmert hat und er ihm wirklich wichtig zu sein scheint.

In Seelen gibt es noch viele weitere tolle Charaktere wie zum Beispiel Jamie, Jeb und Ian. Die drei haben es mir besonders angetan und man gar nicht anders als sie sofort ins Herz zu schließen. Stephenie Meyer konnte mich auch mit allen anderen Charakteren in dieser Geschichte überzeugen. Außerdem hat sie es geschafft eine Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern zu schreiben und das finde ich ist eine wirkliche Glanzleistung und etwas ganz neues. Die Liebesgeschichte zwischen Melanie und Jared und zwischen Wanda und Ian hat mir auch sehr gut gefallen. Genau genug Herzschmerz für so eine Geschichte. Es hätte nicht weniger und nicht mehr sein dürfen.

Fazit
Seelen ist mal etwas ganz anderes und für alle Science Fiction Fans, die auf eine extra Portion Herzschmerz stehen, genau das richtige. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, denn es hat nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte und jede menge Spannung zu bieten, sondern auch viele unterschiedliche Charaktere, die mich überzeugen konnten. Von mir gibt es 5 von 5 Bücher.



Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch unglaublich toll! Leider trifft es ja nicht jeden Geschmack...umso mehr freue ich mich, dass dir das Buch gefallen hat!
    Liebste Grüße
    Charly

    AntwortenLöschen
  2. Es ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher das ich sogar schon zweimal verschlungen habe. Schön, dass du es genauso gerne gelesen hast!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde dir gerne den Blogaward überreichen, komm einfach auf meine Seite:
    http://vielevielebuntebuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen