Nur die Küsse zählen


Autor: Susan Mallery
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-86278-736-4
Erschienen: Juli 2013
Seitenzahl: 336
Preis: 8,99€ [D]
Leseprobe: klick

Reihe: Fools Gold
1. Stadt, Mann, Kuss...
2. Ich fühle was, was du nicht siehst
3. Wer hat Angst vorm starken Mann?
4. Nur die Küsse zählen
5. Küssen ist die beste Medizin
6. Was nicht passt wird küssend gemacht
7. Was sich neckt, das küsst sich
8. Stille Küsse sind tief
9. Der Schönere gibt nach

Inhalt
Hollywood in Fool's Gold! In der beschaulichen Kleinstadt am Fuße der Sierra Nevada soll eine Dating-Show gedreht werden. Und Dakota Hendrix soll die männlichen Bewerber auf Herz und Nieren prüfen. Eine Aufgabe, die sie nur zu gerne wahrnimmt. Schließlich ist Dakota noch Single. Schwierig wird es jedoch, als Finn Andersen in die Stadt kommt. Unter allen Umständen will er verhindern, dass seine beiden Brüder an der Show teilnehmen - und wenn er dazu die Producerin ablenken muss, indem er sie verführt. So leicht lässt Dakota sich die perfekten Kandidaten aber nicht wegschnappen...
Ob es am Schluss doch noch für alle zum Happy End kommt?

Quelle: Mira Taschenbuch

Erster Satz
"Was muss passiere, damit Sie kooperieren?"

Cover
Die Frau auf dem Cover soll sicherlich Dakota darstellen. Das Cover passt zur Geschichte und wie schon auf allen anderen Covern ist auch diesmal wieder das Ortsschild von Fools Gold abgebildet. Die Aufmachung passt zu den restlichen Büchern der Reihe und das sieht im Bücherregal natürlich super aus.

Meinung
Nur die Küsse zählen ist der vierte Band der Fools Gold Reihe von Susan Mallery. Ich habe mich schon darauf gefreut im vierten Band wieder einen neuen Charakter der Kleinstadt Fools Gold kennen zu lernen. In jedem Buch steht ein anderer Bewohner von Fools Gold im Mittelpunkt. In Nur die Küsse zählen dreht sich alles um Dakota, Finn und seine Brüder. Erzählt wird hauptsächlich aus Dakotas Sicht aber auch Finn nimmt einen großen Teil der Erzählperspektive für sich ein. Außerdem wird ab und zu aus der Sicht von Finns Brüdern erzählt. Der Schreibstil ist leicht und locker.

Dakota ist eine selbstbewusste Frau, die schon einige Schicksalsschläge hinnehmen musste. Mit einem hat sie immer noch zu kämpfen. Sie kann keine eigenen Kinder bekommen. Als Dakota das erfahren hat, ist eine Welt für sie zusammen gebrochen. Da sie sich schon immer viele Kinder gewünscht hat, beschließt sie ein Kind zu adoptieren. Am Anfang scheint aber auch das hoffnungslos zu sein.

Finn ist ein gutaussehender Mann und sehr verantwortungsbewusst. Seit seine Eltern gestorben sind, kümmert er sich um seine zwei Brüder Sasha und Stephen. Die beiden Zwillinge wollen an der neuen Datingshow, die in Fools Gold gedreht werden soll, teilnehmen. Finn findet es nicht so lustig dass die Beiden dafür das College abbrechen und reist ihnen kurzerhand nach um sie wieder nach Hause zurück zu holen. Dass das nicht einfach wird, ist natürlich auch dem Leser von Anfang an klar.

Gleich am ersten Tag begegnet er Dakota und natürlich ahnt man sofort dass sich zwischen den Beiden etwas anbahnt. Finn bleibt vorübergehend in der Kleinstadt um seine Brüder im Auge zu behalten und so haben die Zwei zeit sich näher zu kommen. Dakota und Finn harmonieren von Anfang an. Den Beiden ist zwar klar dass das nichts für länger ist da Finn irgendwann wieder nach Hause fliegt wo seine eigene Firma auf ihn wartet, aber trotzdem gibt es die ganze Zeit ein Funken Hoffnung für die Beiden und auch ich habe mir gewünscht dass sie doch zusammen bleiben.

Finn und Dakota waren mir sehr sympathisch und auch die Nebencharaktere, wie die Zwillinge und Ihre Geschichten haben mir gefallen. Die Idee dass in jedem Band ein anderer aus Fools Gold die Hauptrolle spielt gefällt mir nach wie vor richtig gut. Von der Idee dass in dem Ort eine Castingshow gedreht wird, war ich nicht so ganz überzeugt, aber das Dakota ein Kind adoptieren will fand ich richtig gut. Susan Mallery hat es geschafft eine Liebesgeschichte mit viel Tiefgang zu schreiben. Auch wenn es eins zwei kleine Kritikpunkte gibt hat mir das Buch richtig gut gefallen.
 
Fazit
Nur die Küsse zählen hat alles was ein Liebesroman braucht: ein sympathisches Liebespaar, Romantik, einen Hauch Erotik und eine überzeugende Geschichte, die das Gesamtpaket abrundet. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.


♥ Neue Bücher ♥

Hier sind meine Neuzugänge der letzten Wochen. :)
 

 


Heimwerken für Vampire von Charlaine Harris
Auch Spukhäuser müssen renoviert werden. Dass dabei Geister geweckt werden oder das Haus gar einen eigenen mörderischen Willen entwickelt, kann passieren. Unsere Lieblingsheldin Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, findet bei Umbauarbeiten einen unheilbringenden Hammer im Wandschrank; aber auch Leichen im Keller oder Haie im Swimmingpool kommen bei unseren übernatürlichen Nachbarn schon mal vor. In den Geschichten ringen Elfen und Feen, Vampire und Werwölfe und andere fantastische Geschöpfe mit Sicherheitsschloss und Vorschlaghammer.
Quelle: dtv

Der böse Ort von Ben Aaronovitch
Seltsame Dinge geschehen im Skygarden Tower, einem berüchtigten Sozialwohnblock in Südlondon. Dinge, die eine magische Anziehungskraft auf Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant ausüben. Zunächst geht es nur um ein gestohlenes altes Buch über Magie, das aus der Weißen Bibliothek zu Weimar stammt. Doch dann weitet sich der Fall rasant aus. Denn der Erbauer des Tower, Erik Stromberg, ein brillanter, wenngleich leicht gestörter Architekt, hatte sich einst in seiner Zeit am Bauhaus offenbar nicht nur mit modernem Design, sondern auch mit Magie befasst. Was erklären könnte, warum der Skygarden Tower einen unablässigen Strom von begabten Künstlern, Politikern, Drogendealern, Serienmördern und Irren hervorgebracht hat. Und warum der unheimliche gesichtslose Magier, den Peter noch in schlechtester Erinnerung hat, ein so eingehendes Interesse daran an den Tag legt …
Quelle: dtv

 
Mutti muss mit von Silke Porath
Bernd wäre der perfekte Mann – wenn er nicht verheiratet wäre. Claudia hat es satt, nur Nebenbuhlerin zu sein, und schmiedet einen Plan: Sie wird die Ehefrau besuchen und reinen Tisch machen.
Doch statt in Tränen auszubrechen, schlägt diese der Geliebten einen Deal vor – Claudia soll an ihrer Stelle den längst gebuchten Urlaub mit Bernds Mutter im Allgäu verbringen. Und der hat so gar nichts mit Postkartenidylle zu tun. Denn Bernds Mutter Änne ist ein echtes Schwiegermonster und macht nicht nur der Freundin ihres Sohnes den Aufenthalt im Hotel zur Hölle …
Der humorvolle Roman ist ein unterhaltsamer Trost für alle Frauen, die mit einer anstrengenden Schwiegermutter gestraft sind. Und eine Warnung an diejenigen, die noch keine haben: Wer glaubt, einen Mann fürs Leben gefunden zu haben, sollte sich lieber erst dessen Mutter anschauen!
 
We love Fashion 1: Röhrenjeans & Schulterpolster von Maya Seidensticker
Lucys Traum wird endlich wahr: Sie darf die angesagte Fashion School Bernstein besuchen! Egal, dass das Internat mitten im Brandenburger Nirgendwo liegt – hier kann sie sich rund um die Uhr mit Mode beschäftigen. Und außerdem ist ihre Schwester Hanna dort auch Schülerin. Alles ist perfekt, wäre da nicht die schwierige Aufnahmeprüfung über die Mode der 80er Jahre …
Als Hanna und Lucy über das Jahrzehnt recherchieren, passiert das Unglaubliche: Statt auf einer 80er-Jahre-Party landen die beiden in einer Disko im Jahr 1985!
Quelle: Loewe
 
 
 
Dancing Queens von Jana Fuchs
Linda ist Single aus Überzeugung, Helen gewissenhafte Ehefrau und Mutter. Sie sind die weltgrößten ABBA-Fans – und kennen sich nur »online«.
Als eine Feier zum 40. Grand-Prix-Jubiläum in Stockholm angekündigt wird, besteht kein Zweifel: Genau da müssen sie sich treffen!
So verschieden die zwei Frauen sind, so unterschiedlich fallen auch ihre Pläne aus: Helens Mann wird gar nicht erst eingeweiht, dann kann er auch nicht protestieren. Und Linda spekuliert auf einen smarten Schweden als Reisebegleitung, statt auf die korrekte Route zu achten. Aber was soll da schon passieren? Im schlimmsten Fall ein Waterloo.
Quelle: Knaur
 
Theorie und Taxis von Sebastian 23
Was ist Wahrheit? Wie kann man gerecht teilen? Was ist schön? Jetzt außer Natalie Portman...
Eine etwas andere Einführung in die Philosophie - aus der Sicht eines abgebrochenen stud.phil., der die großen Fragen nach dem Sinn des Lebens notgedrungen aus der Perspektive eines Taxifahrers behandelt.
 Quelle: Carlsen
 
Addicted to You 1: Atemlos von M. Leighton
Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...
Quelle: Heyne
 

Mut zum NEIN



Autor: Madame Missou
Verlag: Madame Missou eBooks & Ratgeber
Erschienen: März 2014
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2307 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 39
Preis: 2,69€
Leseprobe: klick










Inhalt
Mut zum “NEIN”! Warum es Frau nicht allen Recht machen sollte und wie dies gelingt. Erinnern Sie sich noch daran, wann Sie zuletzt, allein oder mit einer Freundin, auf einer Wiese über die Zukunft philosophiert haben? Wie sich dieses Philosophieren anfühlte, Sie ausfüllte, Ihnen eine schier endlose Kraft verlieh?
Träume verlernen das Fliegen, allmählich oder durch bittere Umstände. Ihre Umwelt formt Sie, und Sie geraten in den allgemeinen Strudel aus Erwartungen, dem Lechzen nach Wertschätzung von außen und Ihrem ständig steigenden Selbstanspruch. Die Folgen sind vielfältig, reichen vom Karrierestau über Familienprobleme bis hin zu ernsthaften psychischen Erkrankungen.
Madame Missou hält Ihnen in diesem kleinen Ratgeber in rund 45 Leseminuten einen Spiegel vor, der Sie nicht bewertet. Stattdessen fühlen Sie sich eingeladen, zu jener Wiese zurückzukehren, Ihre Träume mitten im Alltag zu beleben und eine zufriedene Frau zu werden, einfach so. Werden Sie die glückliche, freie, selbstbestimmte, unangepasste, ansteckende, humorvolle Frau von damals, die auch heute noch immer in Ihnen schlummert!
Ihr „Nein“ braucht zukünftig keine Begründung mehr, wenn Sie lernen, Schritt für Schritt aus dem „Hamsterrad der Anpassung“ auszusteigen und zu Ihren eigenen Vorstellungen vom Leben zurückzukehren. Lernen Sie selbstbestimmt und mit viel Spaß an allen Aspekten Ihres Alltags zu leben!

Quelle: Madame Missou

Erster Satz
Kennen Sie das noch?

Cover

Da Cover gefällt mir richtig gut und hat mich sofort neugierig gemacht. Die Person darauf vermittelt Selbstbewusstsein und gute Laune. Es passt wirklich super zum Buch.

Meinung

Mut zum Nein ist der erste Ratgeber, den ich von Madame Missou gelesen habe. Er ist kurz, knackig und bringt das Thema auf den Punkt. Auf dem Buchmarkt gibt es zwar so einige Ratgeber wie man lernen kann glücklich oder selbstbewusster zu sein, bis jetzt habe ich aber noch nie eins gelesen. Da die Ratgeber von Madame Missou so kurz sind habe ich mich aber entschlossen solchen Büchern auch mal eine Chance zu geben und mir hat es auch richtig gut gefallen.

Das Buch ist in 4 Kapiteln geteilt, die jeweils auch noch viele kleine Unterkapitel haben. In diesem Ratgeber wird einem erst mal erklärt warum man auch mal nein sagen muss. Diese Gründe wurden gut beschrieben und sollten ausreichen um Leuten, die es anderen immer Recht machen wollen, zu zeigen dass das nicht immer richtig ist.

Danach gibt es noch einige Tipps und Ratschläge wie man lernt Nein zu sagen. Es wird darüber geschrieben wie andere ganz unterschiedlich auf dieses Nein reagieren werden und wie man sich in diesen Fällen verhalten könnte. Wie es zum Schluss umgesetzt wird ist natürlich jedem selbst überlassen.

Madame Missou schreibt immer wieder über die Träume, die wir früher hatten und dass wir diese nicht vergessen sollten. Viel wichtiger als es immer allen recht zu machen, ist es selbst noch Träume zu haben. Nein zu sagen ist nichts Schlimmes aber manchmal ist es eben trotzdem schwer ein Nein durchzubringen und danach kein schlechtes Gewissen zu haben. Auch ich muss daran noch arbeiten. Dieser Ratgeber zeigt aber dass es vielen so geht und spornt ein an es einfach mal zu versuchen.

Fazit
Mut zum Nein ist ein toller Ratgeber für zwischendurch. Nicht zu lang und aussagekräftig. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.


 

Ticket ins Glück



Autor: Elke Becker
Erschienen: Januar 2013
Format: Mobi
Dateigröße: 482 KB
ASIN: B00AYE0TXK
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 244
Preis: 2,99€











Inhalt
Als Alexandra ihren neuen Job verliert, ist es für ihren Verlobten Tom ein Wink des Schicksals, endlich zu heiraten und Nachwuchs in die Welt setzen. Windelwechseln und Babygeschrei passt jedoch so gar nicht in Alex' momentane Lebensplanung. Zu lange hat sie hinter Toms Karriere zurückgestanden und ihre eigenen Wünsche aus den Augen verloren.
Nach einem heftigen Streit fasst sie den verrückten Entschluss, für ein Jahr auszusteigen. In der Dominikanischen Republik will sie ihre Abenteuerlust ausleben und herausfinden, was sie sich selbst vom Leben erhofft, ob Tom tatsächlich ihr Mr. Right oder doch eher Mr. Wrong ist und wie es überhaupt weitergehen soll.
Während alle versuchen Alex von ihrem Entschluss abzubringen, entschließt sich Alex' Schwester Sabina kurzerhand mitzukommen, um ihrem chaotischen Liebesleben zu entfliehen.
Kaum sind die Schwestern angekommen, steht Alex wegen eines Missverständnisses ohne Job da. Schnell wird ihr klar, dass ein Leben unter der karibischen Sonne nicht nur tropische Cocktails, Salsa, Strand und Meer bedeutet. Als Alex kurz darauf auch noch bemerkt, dass sie schwanger ist, wird ihr Leben vollends auf den Kopf gestellt.

Quelle: Elke Becker

Erster Satz
Als Alexandra ihren Job verliert, ist es für ihren Verlobten Tom ein Wink des Schicksals, endlich zu heiraten und Nachwuchs in die Welt zu setzen.

Cover
Das Cover gefällt mir. Es vermittelt irgendwie gleich den Eindruck von Sommer, Sonne, Strand und Urlaub. Es passt auf jeden Fall zur Geschichte und die beiden Damen darauf sollen sicherlich Alexandra und Sabina darstellen.

Meinung
Nachdem ich schon eine Fantasybuchreihe der Autorin gelesen habe, die mir richtig gut gefallen hat, war ich gespannt auf diesen Liebesroman. Auch Ticket ins Glück konnte mich gut unterhalten. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Geschichte spielt überwiegend in der Dominikanischen Republik. Mir hat es gefallen das die Autorin den Ort nicht einfach nur als sonniges Touristenparadies beschrieben hat, sondern auch wirklich die Schattenseiten erzählt wurden.

Alexandra ist die Hauptprotagonistin. Sie hat eigentlich einen tollen Verlobten, der sie unbedingt heiraten und Kinder mit ihr haben will. Als Alexandra ihren Job verliert und Tom wiedermal dieses Thema anspricht, wird Alexandra klar das sie das alles gar nicht will. Sie ist noch nicht bereit dafür eine Familie zu gründen. Viel mehr wünscht sie sich die Zeit zurück in der Tom und sie noch Abenteuerlustig waren. Eigentlich will sie nur ihren Abenteuerlustigen Tom wieder haben und nicht diesen verantwortungsvollen Verlobten, der Tom jetzt ist.

Nach einem Streit mit Tom packt sie ihre Sachen und macht sich zusammen mit ihrer Schwester auf in die Dominikanische Republik. Die beiden lassen in Deutschland alles zurück und wollen dort neu anfangen. Sabina hat dort von Anfang an einen neuen Job sicher. Bei Alexandra dagegen läuft erstmal alles schief.

Dass Alexandra sich dafür entscheidet von nun an in der Dominikanischen Republik zu leben konnte ich nicht ganz von Anfang an nachvollziehen. Wahrscheinlich liegt das daran dass ich mir nicht vorstellen kann jemals selbst so zu handeln, aber manchmal muss man vielleicht auch einfach ausbrechen. In der Geschichte wird immer wieder erklärt warum Alexandra sich so entschieden hat und zum Schluss habe ich ihre Entscheidung auch wirklich akzeptiert.

Alexandra ist selbstbewusst und lässt sich von nichts unterkriegen. Immer wieder werden ihr in der neuen Heimat Steine in den Weg gelegt und irgendwie findet sie immer eine Lösung. Da bei ihrer Schwester alles ziemlich glatt läuft und Alexandra ihr fast alle Probleme abnimmt, kann ich nicht sagen ob Sabina die gleiche Willensstärke hat wie ihre große Schwester.

Die beiden Schwestern leben in der Dominikanischen Republik ihren Traum auch wenn einige Daheimgebliebene traurig darüber sind. Alexandra und Sabina lernen das Land, die Menschen und ihre Bräuche und Sitten kennen. In einigen Dingen schaffen die es sich anzupassen, andere Dinge versuchen sie zu verändern. Ich konnte nicht immer alle Entscheidungen der Beiden nachvollziehen aber mir hat die Geschichte im Großen und Gazen trotzdem gut gefallen.

Fazit
Ticket ins Glück ist ein Frauenroman, der unterhaltsam und humorvoll ist. Die Charaktere haben mir gefallen. Von Einigen hätte ich aber gerne noch etwas mehr erfahren. Ticket ins Glück ist eine schöne Urlaubslektüre in die man schnell mal eintauchen kann. Ich vergebe 3 von 5 Bücher.



Buchmesse

Die Buchmesse in Leipzig ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich will euch natürlich trotzdem noch meine Mitbringsel zeigen. :)
 
Es gab viele Leseproben und Programmvorschauen ...
 
 

 
... und diese drei Bücher habe ich mir gekauft. :)

 
Von A nach B von Fabian Navarro
Von A nach B ist nicht nur ein Buch – es ist eine Reise.
Der Slam-Poet Fabian Navarro entführt den Leser in seinem zweiten Werk mit Wortwitz und eindrucksvollen Reimstrukturen durch ein abwechslungsreiches Universum an Texten. Dabei bewegt er sich zwischen erzählender Lyrik und rapähnlicher Spoken-Word-Dichtung. Er berichtet über das Erwachsenwerden, über seine Wahlheimat Hamburg, über Studenten und Zombies, Liebe, Tiefseekrabben, Kartoffeln und vieles mehr. Ein gereimter Roadtrip ins Ungewisse.
 Quelle: Lektora
 
Die Rebellin von Shangai von Tereza Vanek
Das neue Jahrhundert scheint Viktorias Adoptivtochter Charlotte zunächst die große Liebe zu bringen. Doch ihre Hoffnungen werden bitter enttäuscht. Desillusioniert und entwurzelt macht sich das eigensinnige Mädchen auf die Suche nach ihrer wahren Herkunft. Bei den rebellischen Boxern, die China aus der Herrschaft der fremden Teufel befreien möchten, findet sie ein neues Zuhause. Als sie jedoch in den Sog des blutigen Boxeraufstandes gerät, beginnt sie an der Ideologie ihrer chinesischen Freunde zu zweifeln.
Etwa zur selben Zeit trifft Elsa Skerpov, die Nichte von Viktorias früherer Zofe Magda, in Shanghai ein. Bereits kurz nach ihrer Ankunft erhält die selbstbewusste Hamburgerin eine gut bezahlte Stelle in der deutschen Gesandtschaft in Peking. Doch dann eskalieren die Animositäten zwischen Chinesen und Ausländern. Es kommt zum Aufstand und zur B
elagerung der Gesandtschaften. Elsa wird überfallen und findet sich plötzlich allein in der feindseligen Stadt wieder. Während
Elsas Leben durch eine scheinbar aussichtslose Liebe vollends aus der Bahn gerät, fühlt sich Charlotte von der Brutalität der Kämpfe zunehmend abgestoßen und gerät zwischen die Fronten.
Quelle: Bookspot
 
Sag es in Leuchtbuchstaben von Sandra Da Vina
„Der Zauberer hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass ich meine eigene Säge dabei hatte.“
Spot an! Zwischen diesen Buchdeckeln fluoresziert allerlei literarischer Mumpitz. Sandra Da Vina spielt mit dem Lichtschalter und beleuchtet das Leben in seiner skurrilsten Gestalt. Dabei liegen Tragik und Komik immer dicht beieinander.
Es sind nicht nur die Worte, die leuchten, sondern auch ihre Protagonisten. Ob ein verliebter Dino oder der trunkene Tod – Sandra schreibt von den großen und kleinen Begegnungen …
Ein Buch, das man dringend im Dunkeln lesen sollte. Wie eine heiß gelaufene Lavalampe wärmen Sandras Texte von innen heraus. Hier stehen die Helden im grellen Scheinwerferlicht, dort kuscheln sie bei sanftem Kerzenschein – dabei kommen die Geschichten mal wunderlich und laut, mal nachdenklich und leise daher.
Und immer in Leuchtbuchstaben.
Quelle: Lektora
 
 

High Love



Autor: Madlen Ottenschläger
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-31176-4
Erschienen: Dezember 2013
Seitenzahl: 200
Preis: 8,99€ [D]
Buch kaufen: klick
Leseprobe: klick










Inhalt
Manja, 16, muss ihr Leben ändern. Endlich auch zu den Angesagten in der Clique gehören, das wär’s. Und tatsächlich freundet sie sich mit der beliebten Kati an, die sie auf eine Party an der Isar mitnimmt. Dort verliebt sich Manja in Moritz. Plötzlich ist alles neu und wunderbar. Dass Moritz kifft, findet Manja eigentlich ganz spannend – bis sie Moritz’ bedrohliche Aussetzer bemerkt…
Quelle: Carlsen

Erster Satz
"Willste?" Sie sieht mich an.

Cover
Auf dem Cover sind zwei verliebte Teenager zu sehen. Im Vordergrund ist ein Hanfblatt abgebildet und das Cover ist grün gehalten. Alles passt zusammen und gefällt mir richtig gut.

Meinung
High Love ist ein Jugendroman in dem sich alles um Freundschaft, die erste Liebe und Drogen dreht. Es ist mein erster Roman, den ich von Madlen Ottenschläger gelesen habe. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, genau richtig für die Zielgruppe. Erzählt wird die Geschichte aus Manjas Sichtweise.

Manja ist sechzehn und die Hauptprotagonistin in High Love. Am Anfang der Geschichte ist Manja ein ganz normales Mädchen, das zwar nicht zu den Beliebten der Schule gehört aber eine tolle Freundin und ein normales Umfeld hat. Seit ihrem Urlaub in den Sommerferien hat sich Manja aber verändert. Sie möchte auch gerne zu den Beliebten der Schule gehören und nicht einfach immer nur von weiten zugucken wie die ihren Spaß haben.

An einem ganz normalen Schultag kann Manja ihr Glück kaum glauben. Kati, die jeder in der Schule kennt und mag, spricht sie an. Nach dieser Begegnung ändert sich alles in Manja Leben. Kati bietet ihr einen Zug von ihrer Zigarette an und lädt sie ein das nächste Mal mit ihr abzuhängen. Manja ist sofort Feuer und Flamme und unternimmt ab da an viel mit Kati. Dadurch lernt sie natürlich auch Katis Freunde kennen, die viel Drogen nehmen. Gleichzeitig zerbricht aber leider auch Katis gutes Verhältnis zu ihrer besten Freundin was ich sehr schade fand.

Manja wird das ganze Buch über mit dem Thema Drogen konfrontiert und es dauert auch nicht lange bis sie selber probiert. Sie verliebt sich auch das erste Mal. Moritz ist aber leider nicht der perfekte erste Freund. Er ist Drogenabhängig, doch Manja will trotzdem unbedingt mit ihm zusammen sein. Dass das Ganze irgendwann ein schlimmes Ende nimmt ist vorauszusehen. Zum Glück gibt es aber noch Samuel. Auch wenn Manja das nicht wahrhaben will, funkt es gleich zwischen den Beiden. Samuel ist gutaussehend und viel reifer als Moritz. Die ganze Zeit über habe ich gehofft das Manja sich doch noch für Samuel entscheiden wird.

Es ist erschreckend wie Drogen Menschen verändern können und wie schnell jemand in so etwas mit rein gezogen werden kann. Manja kommt aus einem ganz normalen Elternhaus und wird trotzdem mit in diesen Strudel hineingezogen. Die Autorin hat das Thema sehr gut umgesetzt und zum Ende der Geschichte baut sich auch etwas Spannung auf. Mir hat die Geschichte gefallen.

Fazit
High Love ist ein gelungener Jugendroman in dem das Thema Drogen behandelt wird. Aber auch die erste große Liebe und die beste Freundin spielen eine genauso große Rolle. Mich konnte die Geschichte gut unterhalten und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.




Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplares an