Neuzugänge Juni #1

Hier meine Neuzugänge von Juni:


Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe ist ein Rezensionsexemplar. Die anderen drei Bücher habe ich ausgeliehen bekommen. Das Mami Buch habe ich schon angefangen zu lesen und es ist wirklich wahnsinnig hübsch gestaltet.


Das Mami Buch von Katja Kessler
Ein kleiner Mensch wächst in deinem Bauch heran. Aber wie fühlt sich eine Schwangerschaft an und was kommt auf dich zu?
Dieses humorvolle Buch kann dir in allen Tagen deiner Schwangerschaft zur Seite stehen. Denn nicht immer können dein Partner und deine Freundinnen dir eine Hilfe sein. Nicht immer verstehen die anderen, was gerade mit dir passiert. Und jeder gibt dir gut gemeinte Tipps. Aber was stimmt wirklich?
Dr. Katja Kessler, Journalistin, Ärztin und Mutter von vier Kindern, gibt zusammen mit Fachärzten und Hebammen Antworten und redet Klartext. Doch das „Mami-Buch“ ist mehr als ein Ratgeber: Es begleitet eine Frau während der gesamten Schwangerschaft und der ersten zehn Monate mit Baby.
Fotos von Peter Paul Paech
Quelle: Coppenrath

Mosieur Thomas und das Geschenk der Liebe von Gilles Legardinier
Als der Arzt Thomas Sellac erfährt, dass er eine inzwischen 20-jährige Tochter hat, fällt er aus allen Wolken. Wie soll er Emma nach so langer Zeit ein guter Vater sein? Hals über Kopf kehrt er in seine Pariser Heimat zurück und nimmt einen Posten an, den keiner haben will, um in Emmas Nähe zu leben: Er wird Direktor eines kleinen Altenheims mit nur fünf schrulligen Bewohnern und der wunderbaren Krankenschwester Pauline. Doch die älteren Herrschaften stellen sich als Glücksfall heraus – denn schnell kommen sie hinter das Geheimnis ihres liebenswürdigen Leiters und tun daraufhin ihr Möglichstes, um Vater und Tochter zu vereinen ...
Quelle: Goldmann


Leben mit einem Neugeborenen von Barbara Sichtermann
Barbara Sichtermanns Standardwerk hat nichts von seiner Aktualität verloren: Ihre Kritik an den überkommenen Methoden des Umgangs mit Säuglingen und ihre praxisbezogene Sichtweise, wie man sich Neugeborenen gegenüber verhalten soll, sind heute wichtiger denn je. Ihr »Gegen-Leitfaden« hilft Erwachsenen, Unsicherheiten, Ängste und Vorurteile abzulegen und statt dessen vor allem eine Körperbeziehung zu dem Baby herzustellen: mit ihm zu leben, anstatt es lediglich zu versorgen.
Quelle: Fischer Verlage
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten