Neuzugänge Juni #2

Im Juni haben sich noch einige neue Bücher in mein viel zu volles Bücherregal geschlichen:

 

Es sind ein paar Rezensionsexemplare dabei und auch ausgeliehene Bücher.


Blütenpracht und Schmetterlingszauber von Rebecca Jones
Kreativ werden und Freude schenken! Mit diesem Malbuch voller zauberhafter Postkarten und Briefumschläge ist es ganz leicht, selbst kreativ zu werden! Die 24 wunderschönen Designs mit Blumen, Vögeln und Schmetterlingen laden nicht nur zum Ausmalen ein, sondern wecken auch Frühlingsgefühle. Und das Schönste: Die kleinen Kunstwerke lassen sich heraustrennen, verschenken und verschicken. So kann man seiner Familie und seinen Freunden ganz leicht eine Freude machen!
Quelle: Boje Verlag

Glückliche Familie, starke Kinder von Susanne Mockler & Rosita Tscherner
Susanne Mockler und Rosita Tscherner zeigen, wie Familienleben im besten Fall aussehen kann: Wie man Feste feiert, den Zusammenhalt fördert, gemeinsam die Natur erkundet. Wie Kinder in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt werden und man als Familie dem Konsumdiktat entkommt. Wie Spiele und Rituale Lebensfreude in den Alltag bringen. Alle diese Familienaktivitäten sind nicht nur lustig, sondern vermitteln Sinn. Sie machen die Kinder stark, prägen sie positiv und verankern bei ihnen gute Werte.


Selkie von Antonia Neumayer
Als Kate im Hafen ihrer kleinen Heimatinsel im Orkney-Archipel die drei Fremden das erste Mal sieht, weiß sie, dass es Ärger geben wird. Die Männer sind gekommen, um ihren älteren Bruder Gabe mitzunehmen. Doch wohin und warum, das verraten sie nicht. Und das ist völlig inakzeptabel, findet Kate. Heimlich schleicht sie sich auf den Kutter der Fremden, um Gabe zu retten. Doch dann taucht der geheimnisvolle Ian an Bord auf, ein Schuss fällt. Und plötzlich springt Kate an Ians Seite in die eiskalte Nordsee. Mitten hinein in ein Abenteuer, das alles, was sie bisher über ihre Familie und ihre Inselwelt wusste, ins Wanken bringt …
Quelle: Heyne

Babyjahre von Remo H. Largo
Kinderarzt Remo Largo untersucht seit Jahrzehnten die Entwicklung von Kindern. In »Babyjahre«, das komplett überarbeitet und mit neuen Bildern und Grafiken ausgestattet wurde, erklärt er die frühkindliche Entwicklung der ersten vier Lebensjahre und schildert die Vielfalt kindlichen Verhaltens, denn: Jedes Kind ist einzigartig.
Largos Erziehungskonzept richtet sich an der Spielbreite der Entwicklung gesunder Kinder aus – nicht an starren Idealen. Das Erziehungsbuch des renommierten Professors für Kinderheilkunde über die erste Zeit mit dem Baby ist längst ein Klassiker und gehört als das einzige Buch, das Eltern wirklich brauchen, zu jeder Erstaustattung. 
Quelle: Piper


Kopf aus, Herz an von Jo Watson
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!
Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten – und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt – eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören … 
Quelle: Lyx
 
Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte von Simon Brett
 Alle Eltern fragen sich in ruhigen Momenten, was hinter der engelsgleichen Fassade ihres Neugeborenen eigentlich so vor sich geht. In diesem auch kommt nun endlich das mysteriöse kleine Wesen selbst zu Wort – und räumt auf mit der Idee vom idyllischen Babyleben.
 
Mirabellensommer von Marie Matisek
 Ein charmanter und lebenskluger Sommer-Roman über zwei turbulente Familien in der Provence und eine zauberhafte Liebesgeschichte von der Erfolgsautorin Marie Matisek ..
Zwischen Jasmin- und Rosenfeldern liegt die Domaine de Lafleur im Hinterland von Nizza. Marita ist glücklich mit Lucien Lafleur und ihren neuen Freunden, der alteingesessenen Familie Verbier und den Babajous von der Elfenbeinküste. Auch Gilbert Verbier und Aristide Babajou sind enge Freunde geworden – bis sich Gilberts Enkelin Julie in Aristides Sohn Rachid verliebt. Schnell stellt sich heraus, dass die kulturellen Gräben tiefer sind als gedacht. Marita und Lucien versuchen alles, um die Freunde miteinander zu versöhnen. Doch nach einem hässlichen Streit ist das junge Liebespaar plötzlich verschwunden …


Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich bin schon gespnnt, wie dir "Selkie" gefallen wird. Mir hat das Buch nach ein paar Startschwierigkeiten dann doch noch überzeugen können ;) Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Steffi!
    Das ist eine wirklich schöne Auswahl an Neuzugängen. Das Ausmalbuch ist auch bei mir eingezogen und ich freue mich schon aufs Malen. Auf deine Meinung zu "Mirabellensommer" bin ich schon sehr gespannt! Viel Freude mit deinen neuen Schätzen!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen