Die Phoenix Chroniken 04: Fluch



Autor: Lori Handeland
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3-8025-8892-1
Erschienen: Oktober 2012
Seitenzahl: 368
Preis: 8,99€ [D]
Leseprobe: klick

Reihe: Die Phoenix Chroniken
1. Asche
2. Glut
3. Blut
4. Fluch





Inhalt
WO DAS BÖSE LAUERT … Nachdem Elizabeth Phoenix ihren Geliebten, den Magier Sawyer, eigenhändig töten musste, hat er ihr ein Geschenk hinterlassen, mit dem Liz niemals gerechnet hätte: ein Baby – ausgesetzt auf ihrer Türschwelle, und der Magier ist unverkennbar der Vater. Liz ist mit der Situation völlig überfordert, und als dann noch zwielichtige Gestalten das Leben des Kindes bedrohen, sieht Liz nur einen Ausweg: Sie muss Sawyer wiedererwecken! Koste es, was es wolle …
Quelle: Egmont Lyx

Erster Satz
Die Anführerin der übernatürlichen Mächte des Guten zu sein ist längst nicht so cool, wie es klingen mag.

Cover
Das Cover sieht einfach toll aus. Wie immer bei dieser Reihe ist das Gesicht von Liz zu sehen und diesmal strahlt es in einem tollen gelb.

Meinung
Alle drei Bände dieser Reihe konnten mich hundertprozentig überzeugen und deshalb musste ich natürlich auch Fluch lesen. Fluch ist ein gelungener Folgeband, der seinen Vorgängern an Spannung, Erotik und Humor in nichts nachsteht. Der Schreibstil von Lori Handeland ist locker, flüssig und hat genau die richtige Portion Humor.

Nachdem in Blut Sawyer gestorben ist, war ich gespannt wie es nun weiter geht. Liz trauert um Sawyer und macht sich Vorwürfe wegen seinem Tod, denn schließlich ist sie dafür verantwortlich gewesen. Trotzdem müssen die Leser in diesem Band nicht auf Sawyer verzichten, denn Liz hat genügend Träume in denen sie ihm begegnet und wer die beiden kennt weiß dass es da heiß hergeht.

Liz ist eine tolle Hauptprotagonistin. Sie hat alles was man dafür bracht. Elizabeth ist selbstbewusst, taff, verdreht allen Männern den Kopf und hat auch noch eine große Portion Sarkasmus zu bieten. Das sie noch um Sawyer trauert konnte ich gut nachvollziehen. Am Anfang habe ich auch noch verstanden warum sie Sawyer unbedingt wiedererwecken will, aber zum Ende hin habe ich gehofft dass sie es sein lässt, denn eigentlich habe ich gehofft dass sie über ihn hinwegkommt und ihre Liebe zu Jimmy eine Chance hat. Außerdem hatte ich das Gefühl dass sich Liz in diesem Band irgendwie nicht weiterentwickelt hat, was ich nicht weiter schlimm fand da ich die alte Liz eigentlich mag.

Sawyer hat in Blut sehr viel Platz in der Geschichte eingenommen und ich konnte mir ehrlich gesagt nicht vorstellen wie es nun ohne ihn weitergehen soll, aber wie schon oben erwähnt, ist er ja nicht ganz verschwunden.

Jimmy ist natürlich immer noch gutaussehend, erfolgreich und passt gut zu Liz, aber trotzdem gibt es für die beiden irgendwie nicht den richtigen Zeitpunkt. Etwas das sich schön fand war das man in dem Buch viel über Jimmys und Liz gemeinsame Vergangenheit erfährt. Ich habe erst in diesem Buch mitbekommen wie groß die Gefühle von Jimmy für Liz damals waren. Jimmy konnte in diesem Band also viele Sympathiepunkte bei mir sammeln.

Luther ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil in Liz Leben geworden und die beiden kämpfen nun Seite an Seite. Ansonsten kann ich eigentlich gar nicht so viel über ihn sagen. Summer dagegen ist mir spätestens in Fluch unsympathisch geworden. Sie ist eine richtige Zicke, würde allerdings alles für Jimmy machen. Eine wichtige Rolle in diesem Buch spielt außerdem Faith, das Baby das Liz auf ihrer Türschwelle findet. Dieses kleine niedliche Baby ist allerdings alles normal, was als Tochter von Sawyer sicherlich vorauszusehen war.

Was es mit dem Baby genau auf sich hatte werden die Leser aber wohl nie erfahren, auch nicht was aus Sawyer wird nachdem er wiedererweckt wurde, da die Reihe leider eingestellt wurde. Jimmy ist zum Ende hin verschwunden und niemand weiß wohin und warum. Die Apokalypse ist naher als noch nie zuvor und wie es ausgeht ist noch völlig offen. Ich würde gerne wissen wie es weitergeht aber leider gibt es keinen Folgeband. Abschließend kann ich nur sagen das mir die Phoenix Chroniken wirklich gefallen haben und ich es schade finde nun nichts mehr von Elizabeth Phoenix und ihrer Föderation zu lesen.

Fazit
Es gibt nichts an dem Buch auszusetzen und ich finde es schade dass die Reihe eingestellt wurde. Alle die die ersten drei Bände der Phoenix Chroniken gelesen haben sollten sich Fluch natürlich nicht entgehen lassen. Ich vergebe 5 von 5 Bücher.



Kommentare:

  1. Das Buch muss ich auch nocht lesen, die ersten 3 fand ich ja auch klasse. Ich finds auch schade das die Bücher eingestellt wurden :(

    AntwortenLöschen
  2. Die Reihe wurde eingestellt?! Was?! :o
    Da habe ich ja gar nichts von mitbekommen! :(
    Und ich warte hier auf meinen Folgeband... -.-
    Darf ich fragen wo du die Info gefunden hast? :/
    Und weißt du zufällig ob sie trotzdem in den USA weitergeht?

    Ansonsten aber eine tolle Rezi :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, hat sich erledigt...
      ..steht auf der Verlagsseite.
      So ein Mist aber auch! :(
      Nicht mal im amerikanischen geht es weiter.....

      Löschen
    2. Ja ich habe es auch von der Verlagsseite. Ich habe auch noch auf der Seite von Lori Handeland geguckt... :(

      Löschen