Wahrheit wird völlig überbewertet



Autor: Heike Abidi
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51209-8
Erschienen: Februar 2013
Seitenzahl: 368
Preis: 8,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Eigentlich hat Friederike nur ein paar Wonneröllchen zu viel. Doch dann wird sie bei einem Business-Meeting
tatsächlich gefragt, wann es denn so weit wäre! Und weil ihre Antwort etwas missverständlich ausfällt, starren plötzlich alle auf ihren Bauch, der jetzt keine Problemzone mehr ist, sondern heilige Brutstätte. Natürlich will sie das Missverständnis baldmöglichst aufklären. Doch irgendwie ergibt sich kein geeigneter Moment für die Wahrheit.
Und schon hat sich Friederike in ein Lügengeflecht verstrickt, aus dem sie einfach nicht mehr herauskommt …

Quelle: Droemer Knaur

Erster Satz
Tag 326 vor meinen vierzigsten Geburtstag fängt schon gut an.

Cover
Auf dem Cover sieht man eine Frau, die auf dem Bürostuhl sitzt und an etwas strickt. Das alles passt super zum Buch und sieht dazu auch noch toll aus. Die vielen Buchstaben am Rand passen auch dazu und wenn man mit der Hand darüber streicht, merkt man dass sie sich vom Rest des Buches abheben.

Meinung
Wahrheit wird völlig überbewertet ist der zweite Roman den ich von Heike Abidi gelesen habe. Nachdem ich schon von Zimtzuckerherz begeistert war, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist frech, witzig und locker. Das lesen macht einfach Spaß und es gibt sehr viele Stellen zum Lachen. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive der Enddreißigerin Friederike.

Friederike Engelbrecht ist ende dreißig und Marketing Assistentin bei Feronia. Sie verstrickt sich im Laufe der Geschichte in einige Lügengeschichten und ist sehr tollpatschig. Da sie keine perfekte Figur hat, denkt ein Kollege von ihr dass sie schwanger ist und spricht das bei einen Meeting laut aus. Da es ihr peinlich ist vor allen zuzugeben dass ihr Bauch einfach nur dick ist, lässt sie das so im Raum stehen und so nimmt die ganze Geschichte ihren Lauf. Alle Kollegen gratulieren ihr zu dem baldigen Nachwuchs und auch ihr Chef ermöglicht ihr plötzlich einen höheren Posten. Für Friederike wird es von Woche zu Woche schwerer die vielen Lügengeschichten in die sie sich immer weiter verstrickt aufzuklären.

Friederike führt ab diesen Punkt an ein Doppelleben. Nur ihre beste Freundin, die in Australien ist, weiß davon und versucht ihr immer wieder ins Gewissen zu reden. Am witzigsten fand ich Mocky. Mocky ist der Bauch, den Friederike sich immer umschnallt und den sie für verschiedene Schwangerschaftsmonate gekauft hat. Um ihren Kollegen eine perfekte Schwangere vorzuspielen, muss sie natürlich auch einige Informationen dazu besorgen. So kommt es zum Beispiel dazu, dass sie ihre Schwester zu einem Geburtsvorbereitungskurs begleitet und mit ihr zusammen die Partnerübungen macht. Was ihr dabei so alles durch den Kopf schwirrt ist wirklich witzig.

In diesem Jahr in dem wir Leser Friederike durch ihr Leben begleiten dürfen, trifft sie auch auf ihren Jungendschwarm Cornelius, der jetzt Arzt ist. Außerdem lernt sie dazu noch einen anderen Mann in einer wirklich merkwürdigen Situation kennen. Auf Arbeit gibt es auch noch EDV Rüdiger, der ein Auge auf sie geworfen zu haben scheint. In der Geschichte gibt es also auch genug Testosteron. Die Liebesgeschichten in dem Buch nehmen aber nicht überhand, was ich sehr schön finde. Im Mittelpunkt steht Friederikes Lügenmärchen und es ist wirklich erstaunlich wie sie vor allen anderen eine Schwangere vorspielen kann und dabei nicht auffliegt.

Heike Abidi hat es geschafft ihre Idee wirklich gut umzusetzen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, was zum einen an den lockeren und witzigen Schreibstil lag und zum anderen natürlich an dieser sympathischen Hauptprotagonistin, der man auch nach all den vielen Lügen einfach nicht böse sein kann. Etwas das mir noch gefallen hat ist der Papagei von Friederike, der zu vielen Situationen immer den perfekten Spruch parat hat.

Fazit
Wahrheit wird völlig überbewertet ist ein Frauenroman, der einen einfach gute Laune macht und mich wirklich gut unterhalten konnte. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.



Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch gut gefallen obwohl ich Zimtzuckerherz noch besser fand.
    Close Up habe ich heute rezensiert, dass ist auch ein tolles Buch von Heike Abidi.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja mir hat Zimtzuckerherz auch besser gefallen. :) Von Close Up habe ich noch gar nichts gehört. Ich werde gleich mal nachlesen um was es da geht...

      Löschen