Himmelstiefe



Autor: Daphne Unruh
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 724 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 489
ASIN: B009D358CU
Erschienen: September 2012
Preis: 2,99€











Inhalt
Ein Buch für alle,
die sich gern in andere Welten träumen.

Kühle Morgenluft und ein rosa verfärbter Himmel über Berlin. Vor Kira (17) liegt der erste Tag des letzten Schuljahres. Als sie sich ausrechnet, dass sie jetzt nur noch 250 Schultage überstehen muss, um endlich achtzehn zu sein und bei ihren Eltern auszuziehen, ahnt sie nicht, wie sehr ihre gewohnte Welt bald Kopf stehen wird.

Zuerst trifft sie die Liebe zu dem neuen Schüler Tim wie ein Blitzschlag. Gleichzeitig überfallen sie fiebrig-aggressive Schübe und seltsame Wahrnehmungsstörungen. Was ist nur los? Will sie ihre Verknalltheit in Tim den Mädchenschwarm nicht wahrhaben, oder dreht sie durch? Nichts dergleichen trifft zu. Die Symptome sind erste Anzeichen dafür, dass Kira besondere Fähigkeiten für eins der Elemente Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther ausbildet. Seltsame Schatten beginnen sie zu verfolgen. Im letzten Moment gelingt ihr die Flucht aus einer psychiatrischen Anstalt, in die ihre Eltern sie gesteckt haben. Mit Hilfe ihrer Chatfreundin Atropa findet sie den Weg in die magische Welt an die Akademie der Elemente, wo sie Leute ihresgleichen trifft, die in ihrem jeweiligen Element ausgebildet werden. Doch Kira fühlt sich zwischen den Welten. Sie will zurück zu Tim, aber das ist unmöglich, bevor sie nicht gelernt hat, mit ihren erwachenden Kräften umzugehen. Gleichzeitig ist da Leo, Element Feuer, zu dem sie sich „magisch“ hingezogen fühlt.

Atropa, Kiras Eltern, ihr Mentor Jerome, ihre Engelfreundin Neve oder der seltsame Pio - alle hüten sie Geheimnisse, die Kiras bisherige Identität völlig aus den Angeln heben. Doch nicht nur das: Kira ist auch an der Akademie der Elemente außergewöhnlich. Nach und nach entdeckt sie, dass sie Fähigkeiten besitzt, die weit darüber hinausgehen, ein Element zu beherrschen. Das bedeutet sehr große Macht. Ein Geheimbund, der nicht nur die magische Welt bedroht, sondern auch die reale Welt, will sie mit allen Mitteln auf seine Seite ziehen. Die dringendsten Fragen, die sich Kira immer wieder stellen, sind: Wem kann sie vertrauen? Wer gehört zu ihren wahren Freunden? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim?

Quelle: Amazon

Erster Satz
Wie ein Pfeil schieße ich dicht unter der Wasseroerfläche dahin.

Cover
Das Cover sieht wunderschön aus. Es passt super zur Geschichte und zum Titel. Auch die weißen Blumen auf dem Cover, findet man in der Geschichte wieder.

Meinung
Nachdem die Kurzbeschreibung so vielversprechend klang und mir das Cover gefallen hat, war ich sehr gespannt auf das Buch. Mit Himmelstiefe ist Daphne Unruh ein toller Start einer neuen Reihe gelungen. Die Idee dahinter und auch die Charaktere konnten mich überzeugen. Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß das Buch zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Kira. Das einzigste dass ich zu bemängeln habe ist, das die Kurzbeschreibung etwas zu viel von der Geschichte verrät. Das ist schade, denn so weiß man schon von vornerein was so alles passieren wird und es nimmt einem ein bisschen die Spannung.

Die siebzehnjährige Kira ist ein ganz normales Mädchen. Das letzte Schuljahr beginnt und sie ist bestrebt das beste aus ihrem Abiturzeugnis herauszuholen, um danach von ihren Eltern wegzuziehen. Am ersten Schultag des letztes Schuljahres lernt sie Tim, den neuen Schüler, kennen. Es trifft sie wie ein Schlag. Sie merkt sofort das Tim und sie etwas verbindet. Durch diese gewaltige Gefühlsregung kommen Kiras besondere Fähigkeiten zum Vorschein. Kira denkt am Anfang noch das sie krank ist, wird aber schnell eines besseren belehrt.

Dadurch das Kira so normal und überhaupt nicht abgehoben ist, obwohl sie einen sehr reichen Vater hat, kann man sich als Leser gut in sie hineinversetzen. Kira entwickelt sich im laufe der Geschichte weiter und das sie mit den vielen neuen Situationen so gut umgeht, beweist wie taff sie ist. Trotzdem neigt sie aber zwischendurch auch zu großen Gefühlsausbrüchen. Einzig ihre plötzlichen Gefühle für Tim konnte ich nicht so richtig nachvollziehen, da die beiden sich nur eins- zweimal gesehen haben. In der anderen Welt lässt Kira sich dann aber nicht so schnell von den gutaussehenden Jungs um den Finger wickeln. Schön fand ich auch, das Kira eine so gute Freundin hat, die mir aber leider zum Ende hin, etwas zu wenig erwähnt wurde. Sowohl Tim als auch Leo sind zwei gutaussehend und sympathische Charaktere. Das sich die weibliche Hauptprotagonistin zwischen zwei Männern entscheiden muss, der eine gut der andere auch mit bösen Charaktereigenschaften, ist zwar nichts neues, aber ich lese so etwas einfach immer wieder gerne. Welcher der beiden, Tim oder Leo, mir nun besser gefallen hat, kann ich gar nicht so genau sagen.

In Himmelstiefe lädt die Autorin ihre Leser ein, in eine völlig neue Welt abzutauchen. Alles ist neu und ich war gespannt was es mit dieser geheimnisvollen Welt alles auf sich hat. Von den Fähigkeiten in Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther die dort alle haben, habe ich so noch nie in einem anderen Buch gelesen. Dieser Fantasyroman ist dadurch sehr erfrischend. Als ich erfahren habe dass es eine Akademie gibt, an der alle, die dieses Fähigkeiten besitzen, ausgebildet werden, habe ich mich schon richtig gefreut. Meiner Meinung nach hätte es in der Geschichte ruhig noch etwas intensiver um die Ausbildungen gehen können. Aber auch so hat mir die Idee richtig gut gefallen und auch das Ende von Himmelstiefe ist gelungen. Der Roman ist in sich abgeschlossen kann aber trotzdem auch noch weitergeführt werden, so hatte ich zum Schluss keine offenen Fragen, was ich sehr schön fand.

Fazit
Himmelstiefe ist eine Fantasyroman der viele neue Ideen  und charismatische Charaktere zu bieten hat. Ich bin gespannt welche Ideen die Autorin für den nächsten Band hat und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.




Kommentare:

  1. Das Cover ist wirklich schön und der Klappentext hört sich auch ganz gut an. Es ist aber kein High Fantasy Buch, oder? Damit hätte ich dann nämlich ein Problem! Ansonsten werde ich es für so wenig Geld und eine tolle Rezi wohl mal versuchen!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dann würde ich es eher in dem Genre Urban Fantasy einordnen da es eine reales und eine fiktive Welt gibt, die durch Portale verbunden sind. :)

      Löschen
    2. Dann werde ich mich dem Buch früher oder später (ich tippe auf später ;)) widmen. Danke für deine Antwort!

      Löschen
  2. Das Buch habe ich bereits gesehen, aber habe erst einmal auf deine Rezi geartet. Nun stelle ich es wirklich schnell zu meiner Wunschliste.
    Bei der Sache das der Klappentext zu viel verrät kann ich dir nur Recht geben.
    Ich lasse mich auch lieber etwas überraschen.

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  3. Da kam ich jetzt nicht dran vorbei. Habs gleich mal gemerkt :)

    Sehr schöne Rezi und du machst einen wirklich neugierig.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch habe ich mir heute gekauft und es scheint, als ob das kein Fehler war, wenn ich mir die Bewertung ansehe =D

    AntwortenLöschen