Verbannt zwischen Schatten und Licht



Autor: Kira Gembri
Erschienen: Juli 2012
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 440 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 341
Preis: 2,99€












Inhalt
Den Start an ihrer neuen Schule hat Lily sich wirklich ganz anders vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ...
Quelle: Amazon

Erster Satz
Die Farbe seiner Augen konnte ich zunächst nicht erkennen, so schmal waren sie; es sah aus, als würde er direkt in das gleißendste Sonnenlicht blicken.

Cover
Das Paar auf dem Cover soll sicherlich Lily und Rasmus darstellen. Das Cover passt also zur Geschichte und gefällt mit auch ganz gut. Trotzdem fand ich es am Anfang etwas irritierend das das Pärchen darauf so jung aussieht. Die Ranken an den Seiten finde ich auch sehr schön.

Meinung
Kira Gembri hat mit Verbannt zwischen Schatten und Licht ein gelungenen Debütroman geschrieben. Die Idee an sich ist so oder so ähnlich sicherlich schon des öfteren in anderen Büchern vorgekommen aber trotzdem konnte mich die Geschichte überzeugen. Da der Schreibstil flüssig und einfach zu lesen ist will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wenn man einmal angefangen hat zu lesen. Erzählt wird das Ganze aus Lilys Sicht und Teilweise gibt es am Ende der Kapitel auch eine kleine Passage in denen Rasmus erzählt.

Diese Passagen bringen uns Rasmus immer ein kleines Stückchen näher. Da er ja eher der unnahbare Typ ist, der in den Gesprächen mit Lily nicht zu viel über sich erzählt, erfährt man am Anfang nicht sehr viel über ihn. Auch die Teile in denen Rasmus erzählt bringen einem am Anfang kein Stückchen weiter. Im Gegenteil, denn diese verstärken noch das Gefühl dass mit Rasmus etwas nicht stimmt. Aber was das genau ist bleibt ziemlich lange geheim. Man denkt beim lesen also die ganze Zeit das gleiche wie Lily. Rasmus sieht verdammt gut aus und seinem Charme kann man nicht wiederstehen, auch wenn man weiß das man sich besser von ihm fern halten sollte weil eben etwas nicht mit ihm stimmt. Zum Schluss ergibt aber alles einen Sinn und die Geschichte wird noch richtig spannend.

Die ruhige Lily ist Rasmus, oder Mister Schlafzimmerblick wie ihre beste Freundin Jinx ihn nennt, sofort verfallen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch natürlich ist ihr auch von Anfang an klar dass dieser supercoole Typ sich sicherlich nicht die Bohne für sie interessieren wird. Lily ist schüchtern, eine echte Streberin und dazu auch noch neu auf der Schule. Das alles trägt natürlich dazu bei das sie noch unsicherer ist als sonst. Lily tappt wirklich von einer peinlichen Situation in die Nächste was einem als Leser natürlich oft schmunzeln lässt und sie gleich sympathisch macht. Ich habe mich jedes mal für Lily gefreut wenn sie Zeit mit Rasmus verbringen konnte und habe gehofft das sich Rasmus nicht als Fehltritt entpuppt.

Zum Glück gibt es ja noch Jinx, die zusammen mit Lily die Schule gewechselt hat. Diese ist nämlich das ganze Gegenteil. Jinx ist einfach nur verrückt. Nicht nur ihr äußeres strahlt das aus sondern auch in ihrer Art ist Jinx alles andere als gewöhnlich. Sie versucht Lily immer wieder dazu zu bringen auch mal aus ihrer Haut zu fahren. Zum Schluss hätte ich mir allerdings gewünscht das Jinx, da sie ja die beste Freundin von Lily ist und auch einen eichtigen Part in der Geshichte einnimmt, ein bisschen mehr in das Geschehen eingespannt worden wäre. Schließlich schließt man sie mit ihrer verrückten Art sofort in sein Herz.

Das Buch hat wirklich mehr zu bieten als nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern. Die Dialoge zwischen Rasmus und Lily haben immer die richtige Portion Witz und Humor. Das hat mir wirklich gefallen und bietet natürlich Unterhaltung. Etwas das mir nicht so gut gefallen hat waren Lilys Eltern. Diese sind so gut wie nie zu Hause und scheinen sich auch sonst wenig für ihre Tochter zu interessieren. Ich habe so einige male überlegt warum ihre Eltern sich nie so richtig um sie sorgen. Aber das gehört nun mal zur Geschichte und wenn Lily nicht so viel Freiraum gehabt hätte wäre die Geschichte sicherlich nicht so verlaufen. Das Buch hat aber auch noch andere tolle Charaktere zu bieten die mich zum Ende hin sehr überrascht haben.

Fazit
Ein gelungener Jugendroman der aber durchaus auch etwas für Leser ist die dieses Alter schon überschritten haben. Im Großen und Ganzen konnte mich die Geschichte überzeugen und deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.




Kommentare:

  1. Hey,
    ich will jetzt nicht besserwisserisch rüberkommen oder so, aber ich habe gesehen, dass du deinen Kindle samt Cover als Foto online hast. Ich hatte mich mal bei Amazon erkundigt, als diese Welle der Verunsicherung ausbrach und man darf wegen Urheberrechtsgedöns keine Kindle-Cover abfotografieren und online stellen. Nur das Produkt an sich.
    Wollte dir das nur sagen, nicht dass du mal ne böse Überraschung erlebst.
    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich antworte dir mal hier :)
    Ich weiß auch nicht, ob das so gemeint war, dass Amazon es quasi nur von eigener Seite absichern wollte, weil sie ja nur das Medium vertreiben, nicht die Rechte am Medium. Kann sein, dass das alles unkomplizierter ist, als es jetzt aussieht, aber ich wäre da lieber vorsichtig... An sich verstehe ich deine Überlegung, die klingt für mich auch total logisch, aber man weiß nie, wie Menschen einem daraus nicht doch einen Strick drehen können :/
    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen