Lesestatistik Mai

Hier kommt meine Lesestatistik für Mai:
 
Ich habe 8 Bücher (davon 3 eBooks) und 2801 Seiten gelesen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und es waren auch diesen Monat einige schöne Bücher dabei, die mich begeistern konnten. Diese Bücher habe ich gelesen:
 
 
 
Diesen Monat sind 12 neue Bücher dazugekommen und auch wenn mein SuB dadurch stetig steigt, freue ich mich doch über jedes neue Buch.
 
Ich hoffe euer Lesemonat war auch so erfolgreich.
 
 

Neue Bücher

Da der Mai gleich zu Ende ist, will ich heute noch meine restlichen Neuzugänge zeigen. :) Es sind diese Woche noch richtig tolle Bücher bei mir angekommen.
 

Ein Wispern unter Baker Street von Ben Aaronovitch
Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden - erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin. Ein Fall für Peter, keine Frage. Der unbekannte Tote stellt sich als amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators heraus, und ehe man noch "internationale Verwicklungen" sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds mitsamt ihren felsenfesten religiösen Überzeugungen am Hals. Dabei gestalten sich seine Ermittlungen auch so schon gruselig genug, denn tief in Londons Untergrund, in vergessenen Flüssen und viktorianischen Abwasserkanälen, hört er ein Wispern von alten Künsten und gequälten Geistern ...
Quelle: dtv

Der Märchenprinz 2.0 von Janine Wilk
Von einem Tag auf den anderen versinkt Isabelle im Chaos: Wohnung weg, Job weg und ihr Liebster David ist nach einem schrecklich missglückten Sex-Experiment ebenfalls auf und davon. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, zieht Isabelle mit ihrer dreijährigen Tochter bei ihrer besten Freundin Pepper ein. Die tröstet sie nicht nur, sondern hilft ihr auch beim Bespitzeln von Davids vermeintlicher neuer Flamme.
Als Isabelle ihrem attraktiven Exkommilitonen Mark begegnet und sich ein fantastisches Jobangebot auftut, scheint es wieder bergauf zu gehen. Aber kann sie Kind und Karriere unter einen Hut bringen? Und was ist mit Mark – soll sie sich auf ihn einlassen?
Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Die Erleuchtete von Aimee Agresti
Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, denn sie wurde einst ohne Erinnerungen am Straßenrand gefunden. Doch nun führt Haven ein behütetes Teenager-Leben, bis sie ein Praktikum im besten Hotel Chicagos antritt. Haven ist tief beeindruckt von der glamourösen Chefin Aurelia und deren atemberaubendem Assistent Lucian. Sie genießt die luxuriöse Atmosphäre ebenso wie Lucians zunehmende Aufmerksamkeiten. Bis sie merkt, dass sich hinter Aurelias schönem Äußeren eine finstere Seele verbirgt und dass ihre Chefin einen grausamen Plan verfolgt. Doch zum Glück steckt auch in Haven mehr, als ihre Widersacherin ahnt ...
Quelle: Goldmann
 
Elixir von Hilary Duff
Clea Raymond führt ein aufregendes Leben. Als renommierte Fotografin bereist die junge Frau die fernsten Winkel dieser Erde. Bis das mysteriöse Verschwinden ihres Vaters, eines berühmten Chirurgen, sie völlig aus der Bahn wirft. Da weckt ein geheimnisvoller, äußerst attraktiver Fremder ihr Interesse, der auf erstaunlich vielen von Cleas Fotos auftaucht. Ein Zufall? Oder wird sie verfolgt? Weiß der Fremde gar etwas über ihren Vater? Clea versucht mehr über den Mann herauszufinden – und wird in eine abenteuerliche Geschichte voller Romantik und Gefahr hineingezogen und in ein Jahrhunderte altes Geheimnis ...
Quelle: Goldmann
 

Blogvorstellung Riiinchens Bücherwelt

 Es ist mal wieder Zeit für eine Blogvorstellung und deshalb will ich euch heute Riiinchens Bücherwelt vorstellen.
 
 
 
Rina, die Bloggerin, ist 16 Jahre jung. Das und einiges mehr kann man über Rina auf ihrer Seite Über mich erfahren. Dort stellt sie sich ihren Lesern in Worten und Zahlen vor, was eine sehr schöne Idee ist. Auf dem Blog geht es natürlich um Bücher. Auf einer extra Seite sind alle Rezensionen von Rina alphabetisch aufgelistet, was sehr übersichtlich ist. Für diese gibt es auch ein schönes Bewertungssystem.
 
Rina stellt Bücher in vielen verschiedene Genre vor. Die Seite Buchreihe, in der sie die Reihen auflistet die sie schon gelesen hat und die sie noch lesen will, gucke ich mir auf anderen Blogs immer sehr gerne an. Natürlich hat Rina auch einen SuB, der aber wie ich finde noch sehr übersichtlich ist. Auf der Seite Büchermonate kann man nachlesen welche Bücher sie in den einzelnen Monaten gelesen hat. Sie nimmt an vielen Leserunden teil, zu denen sie ihre Leser auf einer extra Seite auf dem laufenden hält. Auf dem Blog kann man sich auch Rinas Wunschzettel angucken und nachlesen an welchen Challenges sie teilnimmt.
 
Riiinchens Bücherwelt hat ein sehr schönes und übersichtliches Design. Ein besonderes Lob bekommt Rina von mir für ihren Header. Der gefällt mir nämlich richtig gut. ;)
 
 
Rina hat mir auch noch zwei Fragen beantwortet:
 
Wie bist du zum Bloggen gekommen und seit wann gibt es deinen Blog?
Vor meiner Bloggerzeit habe ich bereits regelmäßig die verschiedensten Buchblogs gelesen, um mir
den ein oder anderen Lesetipp zu holen, da ich schon immer die totale Leseratte war/bin. Im Dezember 2012 habe ich mich schließlich dazu entschieden es auch mal mit dem Bloggen zu versuchen :) So kann ich meine Buchsucht mit meinem zweitliebsten Hobby, dem Schreiben, verbinden.

Was magst du so am Bloggen?
Ganz klar den Austausch mit anderen Lesebegeisterten, seien es Leser, andere Buchblogger, Buchtuber... Es macht mir einfach Spaß mich mit ihnen zu unterhalten und z.B. Buchtipps auszutauschen :)
 
 
Folgen könnt ihr Riiinchens Büchwelt hier:
 

Schon wieder neue Bücher

Letzte Woche sind noch diese zwei Bücher bei mir angekommen. :)
 
 
Ein Spion in erlauchter Gesellschaft von Kate Noble
IN DER LIEBE UND IM KRIEG IST ALLES ERLAUBT …Die schöne junge Witwe Philippa Benning gibt in der Londoner Gesellschaft den Ton an. Als sie einen Marquis zu einem Rendezvous lockt, stolpert sie dabei über Englands berüchtigtsten Spion, den Blauen Raben. Dieser ist einer Verschwörung auf der Spur, die sich gegen die englische Oberschicht richtet. Philippa verspricht, ihm Zugang zu den höchsten Kreisen zu verschaffen, wenn sie seine wahre Identität enthüllen darf. Doch Philippa ahnt nicht, welche Gefahr ihr dadurch droht – für ihr Leben und ihr Herz …
Quelle: Egmont Lyx
 
 
Das Mädchen mit dem Flammenherz von Kady Cross
New York im Jahr 1897: Die 16-jährige Finley Jayne und ihre Gang erobern Manhattan. Ihre Mission: Jasper aus der Gewalt eines Mannes zu befreien, der vor nichts zurückschreckt. Ihre Waffen: übernatürliche Fähigkeiten, Freundschaft und Mut. Ihre Erfolgsaussichten: tendieren gegen null. Also genau die Art von Auftrag, bei der Finley Jaynes Herz höherschlägt. Dass es dies gelegentlich auch tut, wenn der geheimnisvolle Griffin sie nur lang genug anschaut, ignoriert sie geflissentlich. Dafür hat sie wahrlich keine Zeit …
Quelle: Heyne
 
 

Dark Queen 1: Schwarze Seele, Schneeweißes Herz



Autor: Kimberly Derting
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3-86396-017-9
Erschienen: März 2012
Seitenzahl: 368
Preis: 17,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst – oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht die Todesstrafe. Die siebzehnjährige Charlaina – kurz Charlie – versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?
Quelle: Egmont INK

Erster Satz
Sobald das Mädchen das Zimmer betrat, begann die Luft zu knistern wie vor einen drohenden Gewitter.

Cover
Das Cover wirkt sehr düster und passt dadurch gut zur Geschichte. Es gefällt mir richtig gut und ist eigentlich wie fast alle Bücher von Egmont Ink Verlag ein Eyecatcher im Bücherregal.

Meinung
Nachdem ich so viel Positives über Dark Queen gehört habe, musste ich das Buch einfach auch lesen. Der Schreibstil ist jugendlich und deshalb leicht zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich war überrascht dass ich so schnell ans Ende gelangt bin. Die Grundidee der Geschichte hat mir gefallen. Erzählt wird hauptsächlich aus Charlys Sicht. An einigen Stellen sind es aber auch die Königin und Max, die uns aus ihrer Sicht der Dinge berichten.

Dark Queen spielt in einer Zeit in der alles sehr mittelalterlich wirkt. Die vielen Straßen und Gassen und auch das ständig Leute auf dem großen Platz erhängt werden, bestärken erst einmal dieses Gefühl. Es gibt ein strenges Klassensystem. Dazu gehören die Diener, die Kaufmannsklasse, die Adligen und die Könige. Jede Klasse spricht eine eigene Sprache. Die ganze Stadt wird durch zahlreiche Checkpoints gesichert.

Auf der anderen Seite gibt es Partys in stillgelegten Gebäuden, Elektrizität und Autos, über die aber nur die Privilegierten verfügen, was das Ganze etwas moderner wirken lässt. Außerdem gibt es auch stillgelegte U-Bahn-Schächte und viele Kinder werden nach Städten wie Paris und Brooklyn benannt. Darüber hinaus wird aber keine weitere Technik erwähnt. Dafür gibt es aber Magie. Diese besitzen allerdings nur die Frauen der königlichen Klasse. Deshalb ist es auch immer eine Frau, die regiert.

Charlaina, die aber von allen nur Charly genannt wird, ist die Hauptprotagonistin und gehört zur Kaufmannsklasse. Sie scheint ihr Herz am rechten Fleck zu haben und war mir von Anfang an sympathisch. Sie versucht sich immer an alle Regeln zu halten, man merkt aber auch sofort dass sie mit den Stand der Dinge in ihrer Stadt nicht zufrieden ist. Jeden Tag werden unschuldige Männer, Frauen und Kinder gehängt und Charly kann ihre Abneigung dagegen nie ganz verbergen. Am Anfang steht sie sehr im Schatten ihrer besten Freundin Brooklyn, was sich aber im Laufe der Geschichte noch ändert.

Charly hat eine Gabe. Sie kann jede Sprache verstehen, obwohl sie einige davon noch nie gehört hat und auch nicht sprechen darf. Eine der Regeln ist nämlich, dass jeder nur die Sprache seiner Klasse sprechen darf. Deshalb ist Charly immer darauf bedacht ihr Geheimnis zu bewahren. Auch ihre kleine Schwester hat eine Gabe. Sie kann andere heilen und später wird sie ihrer großen Schwester noch sehr damit helfen. Angelina scheint noch so klein und zerbrechlich zu sein das es einen das Her zerreißt was sie schon alles miterleben muss. Doch Angelina zeigt zum Ende hin ,dass sie auch sehr stark sein kann. Welche Rolle die Gaben der Beiden eigentlich spielt, erfahren sie stückchenweise im Laufe der Geschichte und es wird noch sehr spannend.

Die Königin ist eine Tyrannin und ich habe die Ganze zeit gehofft dass es jemanden gibt der dieser starken Frau das Wasser reichen kann. Ihre beiden Enkelsöhne Max und Xander sind das ganze Gegenteil von ihr und stehen schon lange nicht mehr auf ihrer Seiten. Max lernt Charly in seiner Disco kennen und zwischen beiden entwickelt sich eine Lovestory. Xander scheint einfach atemberaubend zu sein und dass er sich auf die Seite von Charly und gegen seine Großmutter stellt, ist natürlich noch ein weiterer Pluspunkt für ihn. Ich konnte auf jeden Fall verstehen was Charly an ihm findet.

Das Ende ist wirklich spannend und auch wenn zum Schluss noch einige Fragen offen bleiben, war es ein tolles Ende. Ich war danach zufrieden und konnte das Buch beruhigt  zuschlagen. Es gibt also keinen fiesen Cliffhanger und das ist wirklich mal erfrischend. Trotzdem hoffe ich dass auch der zweite Band auf Deutsch erscheinen wird und bin schon gespannt wie es weiter geht.

Fazit
Dark Queen ist ein gelungener Auftakt dieser Dystopienreihe. Es gibt eine tolle Lovestory, Spannung und eine neue Welt zu entdecken. Mir hat das Buch gefallen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.



Neue Bücher

Diese Woche sind zwei neue Bücher bei mir angekommen ... :)
 

Hochzeitsküsse von Frauke Scheunemann
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - Caro und Marc wollen endlich heiraten! Eigentlich ein Grund zur Freude, wenn nicht gerade Hedwig, die Schwiegermutter in spe, unbedingt das Fest planen wollte. So wird aus der intimen Feier, die dem Brautpaar vorschwebt, langsam aber sicher eine Mammutveranstaltung mit 300 geladenen Gästen, einer Kutsche, einer fünfstöckigen Hochzeitstorte – und möglicherweise den Fischer-Chören. Doof auch, dass sich ausgerechnet die beiden Trauzeugen völlig zerstreiten und auch alle anderen Menschen wieder einmal das machen, was sie offenbar am besten können: nämlich Ärger! Kurzum: Dackel Herkules muss erneut den Troubleshooter geben, damit sein Frauchen Carolin das bekommt, was es wirklich verdient: die Traumhochzeit mit ihrem Traummann!
 
 
Die da kommen von Liz Jensen
Ein siebenjähriges Mädchen tötet seine Großmutter auf brutale Weise. Ein tragischer Einzelfall, sagen die Experten. Doch sie täuschen sich. Überall auf der Welt kommt es zu grausamen Gewalttaten, die Kinder gegen ihre Familien verüben.
Der Anthropologe Hesketh Lock hat zunächst ein ganz anderes Rätsel aufzuklären. Hesketh ist ein »Troubleshooter«: weltweit wird er zur Aufklärung interner Skandale in globalen Unternehmen eingesetzt. Sein aktueller Fall führt ihn nach Taiwan. Hesketh entdeckt als Erster ein Muster in den sich häufenden Fällen von schwerer Industriesabotage und den Attacken von Kindern gegen Erwachsene, die wie zwei Epidemien den ganzen Erdball erfassen. Wer sind die geheimnisvollen »sie«, von denen immer wieder die Rede ist? Sind »sie« die treibende Kraft hinter den dramatischen Ereignissen?
Quelle: dtv
 
 

Aus dem Blick



Autor: Kari Lessir
ISBN: 978-3-8482-5224-4
Erschienen: November 2012
Seitenzahl: 252
Preis: 15,90€ [D]
Leseprobe: klick












Inhalt
Männer sind wie Blechdosen - von außen nett anzuschauen, aber innen hohl. Das zumindest glaubt Nina, Anfang 30. Lieber stürzt sie sich deshalb in die Arbeit und feilt an ihrer Kariere. Bis sie Jan kennenlernt. Er ist attraktiv, humorvoll und ein guter Gesprächspartner. Ein Traummann eben. Wenn da nicht ein kleiner Haken wäre: Jan ist blind. Sein Handicap wirbelt Ninas Leben durcheinander. Doch das Liebesglück der beiden provoziert auch den Hass eines Rivalen um Ninas Gunst. Jan wird entführt und misshandelt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
Quelle: Aki Medien

Erster Satz
Für heute hatte sie genug.

Cover
Das Cover sieht toll aus. Darauf ist ein sehr hübsches Pärchen abgebildet. Ich könnte mir vorstellen dass der Mann Jan darstellen soll, aber bei der Frau bin ich mir etwas unsicher, da ich glaube es wurde im Buch erwähnt, dass sie braune Haare hat. Trotzdem gefällt mir das Cover, denn ich finde es bringt die Gefühle der beiden gut rüber.

Meinung
Aus dem Blick von Kari Lessir ist ein Liebesroman gemischt mit Krimielementen. Außerdem wird in dem Buch mit dem blinden Jan ein Thema eingebracht, das die Autorin geschafft hat überzeugend umzusetzen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Schon auf den ersten Seiten ist man mitten drin in der Geschichte, was mir sehr gut gefallen hat. Erzählt wird aus verschiedenen Erzählperspektiven. Zum einen natürlich aus Ninas und Jans Sicht, aber auch Kai, den man im Laufe des Buches kennenlernt, kommt zu Wort.

Nina und Jan sind die zwei Hauptprotagonisten und lernen sich durch Zufall gleich auf den ersten Seiten des Buches kennen. Jan ist seit einem Fahrradunfall blind und scheint mittlerweile gut mit seinem neuen Leben zurechtzukommen. Das Einzige was in seinem Leben noch fehlt ist eine Frau, die ihn nicht nur als Blinden sieht, sondern ihn wie ein ganz normaler Mensch behandelt. Durch die Vorurteile die viele gegenüber Blinden haben, ist es aber nicht so einfach eine Frau zu finden, die sich auf ihn einlässt. Außerdem wurde er in der Vergangenheit schon sehr enttäuscht. Als er Nina kennenlernt, merkt man sofort das es auf beiden Seiten gefunkt hat. Trotzdem hadern beide noch sich wirklich auf eine Beziehung einzulassen. Ich fand es schön wie Jan mit Nina umgeht und ihr erklärt wie der Alltag eines Blinden so aussieht. Für mich als Leser war das sehr interessant und hat auch einige Vorurteile ausgeräumt.

Ich nachvollziehen dass Nina sich am Anfang unsicher wegen Jan war. Schließlich birgt eine Beziehung mit einem Blinden einige Probleme im Alltag. Überhaupt nicht verstehen konnte ich allerdings die Reaktion ihre Freundin und Kollegin Biggi. Diese hat so überreagiert was das Thema angeht und das nicht im positiven Sinne. Als gute Freundin hätte sie Nina vielleicht einen Schubs in die richtige Richtung geben sollen. Als Nina sich dann für eine Beziehung mit Jan entscheidet, finde ich es bewundernswert wie sie mit allem umgeht und ich fand es schön zu sehen, dass auch so ein Pärchen seinen Alltag so gut bewältigen kann. Beide Hauptprotagonisten sind mir sympathisch gewesen und scheinen sehr gut zusammen zu passen.

Was ich von Christian, Jans Bruder, halten soll weiß ich allerdings immer noch nicht. Jan kann sicherlich froh sein so einen Bruder zu haben, der immer für ihn da ist und Jans Leben seit dem Unfall in die Hände genommen hat. Mittlerweile scheint Jan aber auch einigermaßen gut allein zurechtzukommen und trotzdem lässt Christian nicht los. Dass er sich dann nach Jans Entführung auch noch so in die Beziehung der Beiden einmischt, konnte ich nicht nachvollziehen.

Mike ist einem als Leser sofort unsympathisch. Er ist Ninas Trainer und spielt in der Geschichte noch eine ganz besondere Rolle und die Beweggründe die er für seine Handlungen in der Geschichte hat, waren einfach nur krank. Eigentlich komisch dass Nina vorher noch nie sein wahrer Charakter aufgefallen ist.

Schön in der Geschichte fand ich, dass man erfährt welche Rolle ein Blindenführhund spielt und wie dieser das Leben eines Blinden bereichern kann. Linus ist ein Labrador und eine wirklich treue Seele, so muss man ihn einfach ins Herz schließen.

Fazit
Aus dem Blick hat eine außergewöhnliche Liebesgeschichte und durch die Entführung auch die nötige Spannung zu bieten. Außerdem geht es darum wie ein Blinder seinen Alltag bewältigt und das empfand ich als eine tolle Idee. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.


 

Neuzugang

Und hier mein einsamer Neuzugang von dieser Woche ... ;)
 
 
 
 
 
Rush of Love: Verführt von Abbi Glines
 Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.
Quelle: Piper

Brief in die Vergangenheit

MelMel von Haus des Wahnsinns hat bei einer tollen Aktion mitgemacht und gefragt ob ich nicht Lust habe auch mitzumachen. Es soll ein Brief in die Vergangenheit geschrieben werden. Der Brief ist adressiert an das eigene jüngere Ich, genauer gesagt an das 16-jährige Ich. Ich bin jetzt 23 und werde mal versuchen mir zu überlegen was mich vor sieben Jahren so alles bewogen hat. ;)
Das hört sich wirklich witzig an und ich werde mich an einem Brief versuchen, bin aber skeptisch ob ich ein so tollen wie die liebe MelMel hinbekomme.

Hey du,
ich bin's, dein 23-jähriges Ich. Du wunderst dich sicherlich was das jetzt soll, aber ich dachte du könntest vielleicht ein bisschen Aufmunterung brauchen. Auch wenn du etwas anderes mit deinem Leben vorhast und jetzt doch notgedrungen dein Fachabitur anfängst, kann ich dir versichern dass das die richtige Entscheidung ist. Der Einstieg wird richtig schwer und in den ersten Monaten wird es überhaupt nicht gut laufen, aber auch wenn du ins zweifeln kommst und überlegst doch alles hinzuschmeißen und dir eine Ausbildung zu suchen, werden sich deine Anstrengungen bald bemerkbar machen. Zum Schluss wirst du einen ganz passablen Abschluss schaffen. Also Kopf hoch und durch, du schaffst das!
Auch wenn du diesen Weg ohne deine beste Freundin gehen musst, weil sie sich für eine Ausbildung entschieden hat und dir davor bangt, wirst du sehen dass du das auch alleine schaffst. Sei ein bisschen selbstbewusster und glaube an dich. Du kannst ruhig auch mal etwas auf eigene Faust wagen. Außerdem wirst du diesen Weg nicht wirklich alleine bestreiten. Dabei lernst du jemanden, den du eigentlich schon Jahre kennst aber noch nie so richtig für voll genommen hast ,besser kennen. Zusammen werdet ihr bald durch dick und dünn gehen und eins kann ich dir versichern: diesen Menschen wirst du nicht mehr so schnell los. Sie wird für dich auch noch sieben Jahre später eine tolle Freundin sein und auch wenn sich eure Wege schon in zwei Jahren trennen weil sie wegzieht, seht ihr euch noch sehr oft.
Einige Leute mit denen du jetzt viel Zeit verbringst, werden dich noch enttäuschen und auch wenn das weh tut, wird dich das zum Schluss nur stärker machen. Deine beste Freundin, die du schon seit der Grundschule kennst, wird dir aber weiterhin eine gute Freundin sein und das ist doch zum Schluss alles was zählt.
Außerdem gibt es auch noch deine Familie. Du könntest so langsam wirklich wieder etwas netter mit ihr umgehen, denn sie alle werden in den nächsten Jahren immer hinter dir stehen. Vor allem deine Schwester solltest du in nächster Zeit beobachten ob dir eine Veränderung an ihr auffällt. Du wirst nämlich bald Tante. Deine Nichte wird so süß sein das du sie ganz schön verwöhnen wirst. Genieße die Zeit so lange sie noch ein Baby ist, denn heute im Jahr 2013 ist sie schon 6 und kann schon ganz schön zickig sein. ;)
Halte die Augen offen, denn bald wirst du den Beruf entdecken, den du später auch lernen wirst. Du siehst, in den nächsten Jahren kommt einiges auf dich zu. Viele Veränderungen, viel Arbeit und Anstrengung und einige Enttäuschungen, aber auch viele schöne Momente für die sich das alles lohnt.
Auch heute weiß ich immer noch nicht was später werden wird. Vielleicht schreibe ich dir wieder einen Brief wenn du 23 bist, denn dann weiß ich ja schon wieder mehr. Bis dahin genieße dein Leben!

Liebe Grüße
dein 23-jährigs Ich

P.S.: Auch im Jahr 2013 wirst du noch kein Kaffee trinken. Ich weiß dieser Spruch nervt dich jetzt schon, also höre in den nächsten Jahren einfach nicht hin wenn alle dir immer einreden dass das Kaffee trinken mit dem Alter kommt. Auch mit 23 bleibst du lieber beim Tee und kannst Kaffee immer noch nicht ausstehen. ;)

Ok einige Stellen in diesem Brief klingen etwas komisch, aber es ist auch gar nicht so einfach einen Brief an das 16-jährige Ich zu schreiben. Es macht aber wirklich Spaß und wenn ihr Lust habt, dann macht doch einfach auch noch mit. Die Idee stammt übrigens von Sonja.

Es gibt zwei Bloggerinen bei denen ich auf so ein Brief sehr neugierig wäre und mich freuen würde wenn sich vielleicht auch ein schreiben: Liss und Annette. :)

Beautiful Disaster



Autor: Jamie McGuire
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30334-7
Erschienen: April 2013
Seitenzahl: 464
Preis: 9,99€ [D]
Leseprobe: klick

Reihe:
1. Beautiful Disaster
2. Walking Disaster







Inhalt
»Es ist gefährlich, jemanden so sehr zu brauchen. Du versuchst, ihn zu retten, und er hofft, dass dir das gelingt. Ihr beide seid ein Desaster.« Abby lächelte. »Es spielt keine Rolle, was es ist oder warum. Wenn es gut ist … ist es wunderschön.«
Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …
Quelle: Piper
 
Erster Satz
Alles in dem Raum schrie mir entgegen, dass ich dort nicht hingehörte.

Cover
Das Cover ist eher schlicht gehalten, was mir aber sehr gut gefällt. Darauf ist ein Schmetterling in einem Glas zu sehen. Wenn man sich einige Gedanken darüber macht, könnte es sicherlich auch zur Geschichte passen. An und für sich also eine ganz schöne Idee. Der Schriftzug des Titels gefällt mir auch.

Meinung
Dieses Buch wurde für alle Fans von Stephenie Meyer und E.L. James angepriesen. Über diesen Vergleich gibt es sicherlich ganz verschiedene Meinungen. Das Einzige was dieses Buch mit den Büchern von Stephenie Meyer gemeinsam hat, ist das es zwischen den zwei Protagonisten Liebe auf dem ersten Blick ist und es zwischen den Beiden ein ewiges hin und her gibt, gemischt mit viel Kitsch. Solche Geschichten gefallen mir eigentlich richtig gut und so auch dieses Buch. Warum Beautiful Disaster nun mit den Büchern E.L. James verglichen wird, weiß ich nicht. Sex spielt in dieser Geschichte zwar eine große Rolle, ist wie ich finde aber trotzdem nicht mit einem erotischen Roman zu vergleichen.

Das dieses Buch mit den Büchern von diesen zwei Schriftstellern verglichen wird, habe ich aber erst nach dem Lesen gemerkt und mir deshalb zum Glück beim Lesen keine Gedanken darüber gemacht. Die Geschichte ist eine tolle Idee und konnte mich von Anfang an mitreißen. Dazu bietet dieses Buch auch noch einen guten und eher jugendlich gehalten Schreibstil. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, aber trotzdem empfand ich nicht das ganze Buch als gut, denn in der zweiten Hälfte des Buches hat die Geschichte etwas nachgelassen. Erzählt wird die Geschichte aus Abbys Sichtweise.

Abby studiert zusammen mit ihrer besten Freundin America an derselben Uni. Abby will an diesem Ort ein neues Leben anfangen und ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Anfang scheint ihr das auch ganz gut zu gelingen, doch dann schleppt America sie zu einem Freestyle Kampf mit und lernt dort durch Zufalle den "Star" des Abends kennen. Zwischen ihr und Travis scheint es sofort zu funken, obwohl die beiden gegensätzlicher nicht sein könnten. Abby scheint ein wohlerzogenes ruhiges Mädchen zu sein und Travis ein richtiger Bad Boy.

Travis sieht verdammt gut aus, ist arrogant und gefährlich. Seinen Lebensunterhalt verdient er sich mit seinen Kämpfen, die alle ziemlich blutig enden, von denen Travis aber immer der Gewinner ist. Das alles lässt ihn natürlich sehr männlich wirken und
Frauenherzen nur so dahinschmelzen. Den Frauen verdreht er schnell den Kopf und lässt sie genauso schnell, nachdem sie mit ihm eine Nummer im Bett geschoben haben, fallen. Abby hat es ihm sofort angetan und auch wenn diese sich von Anfang an vorgenommen hat sich nicht in Travis zu verlieben, ändert eine Wette zwischen den beiden alles. Ich fand es zum einen toll dass Travis sich so für Abby verändert, andererseits scheint er dadurch sehr abhängig von ihr zu sein, was etwas übertrieben wirkt. So tickt er bei jeder Meinungsverschiedenheit aus und reagiert auf viele Probleme schnell mit seiner Faust.

Abby ist aber auch nicht ohne, denn nach und nach kommt ihre Vergangenheit ans Licht und es stellt sich heraus, dass sie überhaupt nicht dieses unscheinbare Mädchen ist. Das Ganze bringt allerdings etwas Klarheit hinter die vielen merkwürdigen Entscheidungen die sie immer wieder getroffen hat. Am Anfang hat mir Beautiful Disaster richtig gut gefallen und es hat mir Spaß gemacht diese faszinierende Liebesgeschichte zu verfolgen, doch leider ist dieses Gefühl zum Ende hin etwas abgeflaut. Es gibt viele Wiederholungen, denn Abby zoffen und vertragen sich immer wieder. Irgendwann war das nur noch nervig, aber trotzdem wollte ich natürlich wissen ob die Beiden zum Schluss zusammenfinden. Dass das Ende dann aber so ein Verlauf nimmt, fand ich etwas zu viel des Guten.

America und Shepley sind die besten Freunde von Abby und Travis und haben mir von Anfang an sympathisch. Die beiden sind auch ein Pärchen und wissen im Gegensatz zu Abby und Travis was sie wollen. Außerdem sind sie Freunde wie sie im Bilderbuch stehen. 

Fazit
Beautiful Disaster ist ein Liebesroman, der an vielen Stellen durchaus auch kitschig ist. In diesem Buch erscheinen zwar nicht alle Handlungen logisch, Jamie McGuire hat es aber trotzdem geschafft mich mitzureißen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.


 

Der Himmel über der Heide



Autor: Sofie Cramer
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-25774-2
Erschienen: August 2012
Seitenzahl: 416
Preis: 9,99€ [D]
Leseprobe: klick











Inhalt
Schicksalssommer in der Heide.
Seit zehn Jahren meidet Kati ihre alte Heimat. Seit zehn Jahren quälen sie schmerzhafte Erinnerungen. Jetzt hat erneut eine Tragödie ihre Familie heimgesucht. Der Vater liegt im Koma, und die Großmutter kann den kleinen Gasthof nicht allein führen, den die Weidemanns seit Generationen mitten in der Lüneburger Heide betreiben. Und die Saison hat gerade erst begonnen.
Schweren Herzens beschließt Kati, ihren Hamburger Agenturjob aufzugeben und für einige Zeit auf dem «Heidehof» auszuhelfen. Überrascht stellt sie fest, wie sehr sie die Stille und Schönheit der Heidelandschaft vermisst hat: Kati blüht auf, ihre Wunden beginnen endlich zu heilen. Bis auf einmal der Mann vor ihr steht, dessen Schicksal mit ihrem für immer
verbunden ist und den sie niemals wiedersehen wollte ...
Quelle: Rowohlt

Erster Satz
In sanften Wellen bewegt sich das Meer aus lila Blüten bis zum Horizont.

Cover
Das Cover zeigt die schöne Landschaft der Lüneburger Heide, in der die Geschichte auch spielt. Das Ganze sieht aus, als würde man gerade selbst aus einem Fenster darauf gucken. Das finde ich wirklich eine tolle Idee.

Meinung
Der Himmel über Heide ist der zweite Roman den ich von Sofie Cramer gelesen habe und irgendwie kam es mir diesmal so vor als hätte ich ein Buch von Rosamunde Pilcher gelesen. Auch der Schreibstil ist diesmal etwas anders. Sofie Cramer legt in dem Buch viel Wert darauf dem Leser die Lüneburger Heide sehr facettenreich zu beschreiben. Zum Einstimmen auf die Geschichte fand ich das auch noch ganz schön, aber leider wurde mir das schnell zu viel. Etwas weniger Ausschmückungen was das betrifft, hätte dem Buch sicherlich gut getan.

In Der Himmel über Heide gibt es eine zerrüttete Familie, eine Frau die in den falschen Mann verliebt ist und einen Schicksalsschlag, der die Familie wieder zusammenbringen soll. Viele Geschehnisse waren voraussehbar, was an und für sich nicht immer schlimm ist, denn in vielen Lieberomanen ahnt man schon vorher mit wem die Hauptprotagonistin zusammen kommen wird, aber diesmal hat mich das etwas gestört.

Kati ist die Hauptprotagonistin in Der Himmel über der Heide und war mir am Anfang auch sympathisch. Sie schien eine Frau zu sein, die mit beiden Beinen im Leben steht. Man hat sofort gemerkt dass sie den falschen Mann an ihrer Seite hat, aber man ahnt auch gleich dass die beiden schon bald getrennte Wege gehen werden. In ihrem Job geht sie schon lange nicht mehr auf und das Einzige was ihr auf Arbeit noch Freude bereitet, ist ihre beste Freundin und Kollegin Flo.

Als sie erfährt dass ihr Vater im Krankenhaus liegt macht sie sich sofort auf den Weg in ihre alte Heimat. Ich fand es schön, dass sie sich so zu ihrer Familie verbunden fühlt und habe in den ersten Kapiteln auch gerne mehr über ihre Erinnerungen aus alten Zeiten erfahren. Das es dann aber ein riesen Geheimnis über ihre Schwester gibt, von der man zwar erfährt das sie tot ist, aber erst sehr spät erfährt was damals passiert, hat mir nicht gefallen. Wegen diesem Ereignis wollte Kati eigentlich nie mehr nach Hause zurückkehren. Dass sie das so oft erwähnt und auch das sie ewig nicht mit der Sprache herausrückt was mit ihrer Schwester passiert ist, hat mich leider nicht neugieriger gemacht, sondern ich empfand das Ganze als störend.

Kati entwickelt sich aber im Laufe der Buches weiter, wenn auch etwas schleppend. Immer wieder fällt sie in alte Muster zurück und am meisten hat mich zum Schluss gestört, dass sie viel zu nachtragend den Leuten gegenüber war, die selbst genauso viel wie sie verloren haben und genauso wenig etwas für die Situation konnten. Zum Schluss gibt es aber ein Happy End, was mir persönlich ja immer am besten gefällt.

In Der Himmel über der Heide gibt es noch viele andere Charaktere. Einer davon und der, der mir dabei am meisten in Erinnerung geblieben ist, ist Katis Oma Elli. Für ihr Alter ist sie noch sehr gut in Form um schmeißt zusammen mit den anderen Frauen aus der Familie den Heidehof solange Katis Vater im Krankenhaus liegt. Sie ist eine herzensgute Dame und lässt sich von nichts so schnell unterkriegen. Der Einzige der sie so richtig auf die Palme bringen kann ist ihr Nachbar und was die Beiden in Wirklichkeit verbindet erfährt man zum Ende der Geschichte auch noch.

Etwas das zwar keine neue Idee ist, aber immer wieder gut bei mir ankommt, sind die Rezepte am Ende des Buches. In Der Himmel über Heide ist das Kochen in der Küche vom Heidehof ein großes Thema und so bietet sich diese kleine Rezeptsammlung sehr gut an.  Von Buchweizenblinsis über Ratatouille bis zu Zitronencreme und Holunderblütensirup ist so einiges dabei. Eine ganz tolle Idee wie ich finde. Außerdem fand ich es schön über die Umbauten und die vielen neuen Gestaltungideen auf dem Heidehof zu lesen.

Fazit
Der Himmel über der Heide konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, ist aber trotzdem ein gelungener Roman. Die Idee ist gut und das Buch konnte mich unterhalten. Ich vergeben 3 von 5 Bücher.



Unerwartet




Autor: Melanie Hinz
Erschienen: Dezember 2012
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 392 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 270
Preis: 3,99€











Inhalt
Ihren eigenen Coffeeshop und einen pubertierenden Teenager zu managen, damit scheint Katharinas Leben vollständig ausgefüllt. Für Männer bleibt eigentlich keine Zeit.
Doch plötzlich ist da Jakob, der neue Nachbar.
Groß, vorwitzig und ziemlich unwiderstehlich, gibt er ihr keine andere Chance, als Raum in ihrem stressigen Alltag zu schaffen. Kaum hat Katharina Jakob in ihr Leben gelassen, kommt auch noch Jakobs bester Freund Paul ins Spiel.
Ausgerechnet im größten Gefühlschaos zwischen
zwei Männern und der Frage, wie die Zukunft aussehen soll, holen sie die Schatten ihrer Vergangenheit ein.
Quelle: Melanie Hinz

Erster Satz
Es ist viel zu heiß für diese Jahreszeit

Cover
Das Cover greift das Thema im Buch auf und passt deshalb natürlich super dazu. Es ist nicht zu freizügig und macht ein neugierig auf die Geschichte.

Meinung
Unerwartet ist nach Ungeplant der zweite Roman den ich von Melanie Hinz gelesen habe. Auch dieser Roman ist wieder ganz Melanie Hinz. Der Schreibstil gefällt mir unverändert gut. Dieses Buch habe ich zwar zwischendurch auch mal zur Seite gelegt, es hat mir aber trotzdem auch richtig gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte über von Katharina.

Katharina hat einen eigenen Coffeeshop für den sie rund um die Uhr da sein muss und einen pubertierenden Bruder um den sie sich seit dem Tod der Eltern kümmert. Gemeinsam mit ihrer Angestellten und besten Freundin beobachten sie wie der neue Nachbar einzieht und schon da wird klar dass dieser ziemlich heißt ist. Schnell kommen die beiden sich näher und so gibt es eine prickelnde Nacht nach der anderen. Auf gar keinen Fall empfand ich dass sich das alles zu schnell entwickelt hat. Die Story plätschert dahin und als Leser lernt man Katharina und Jakob besser kennen. Schnell merkt man dass die Beiden sich nicht nur rein körperlich anziehend finden, sondern das sie noch mehr verbindet.

Dann lernt Katharina Jakobs besten Freund Paul näher kennen. Zuerst dachte ich schon Katharina wird sich noch um entscheiden, obwohl ihre Gefühle für Jakob so stark sind. Dass die Geschichte sich dann so entwickelt, kam für mich und wahrscheinlich auch für Katharina völlig unerwartet. Zwischen Jakob, Katharina und Paul entwickelt sich eine Dreierbeziehung und so langsam wird die Luft zwischen den Dreien immer prickelnder. Irgendwie hat es die Autorin geschafft mir als Leser in dieser Geschichte diesen Dreier als etwas "Normales" zu vermitteln. Ich fand es toll das nicht nur die heißen Nächte im Mittelpunkt stehen, sondern auch wie die Drei zusammen den Alltag meistern.

Von den zwei Männern war mir Jakob eigentlich lieber. Er wird als sehr gutaussehend und tätowiert beschrieben. Noch dazu ist er auch sehr hilfsbereit und noch ein Pluspunkt war, dass er Arzt ist. Paul dagegen scheint etwas ernster zu sein. Vielleicht liegt es aber auch einfach daran dass mir Jakob besser gefallen hat, weil man in der Geschichte mehr über ihn als über Paul erfährt. Katharina war mir auch sympathisch und ich fand es toll dass Jakob es geschafft hat ihr wieder mehr Freude am Leben zu geben.

Natürlich gibt es hinter diesen vielen Liebesszenen auch einen ernsten Hintergrund. Katharina hat es nicht leicht im Leben gehabt und auch jetzt hat sie immer wieder Sorgen mit ihrem Bruder. Ab jetzt helfen ihr aber Jakob und Paul mit ihm. Auch aus deren Leben erfährt man Einiges. Jakobs Geschichte konnte mich auf jeden Fall überzeugen. Trotzdem konnte mich die Hintergrundgeschichte in Unerwartet nicht ganz so überzeugen wie in Ungeplant. Irgendwie war dort alles etwas besser ausgearbeitet. Diesmal gibt es dafür aber mehr Leidenschaft, mehr heiße Nächte und eine ganz neue Konstellation.

Fazit
Unerwartet ist sinnlich, heiß und regt die Fantasie an. Es geht um die Liebesbeziehung zwischen zwei Männern und einer Frau, die mich überzeugen konnte. Da mir aber Ungeplant von Melanie Hinz besser gefallen hat vergebe ich diesmal 4 von 5 Bücher. Das Buch kann ich aber auf jeden Fall weiterempfehlen und ganz bestimmt werde ich auch das nächste Buch von Melanie Hinz lesen.



Überraschungspost

Gestern kam Überraschungspost vom Mira Taschenbuch Verlag bei mir an und darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut. :)
 

Dabei waren zwei Programmhefte, die ich natürlich auch sofort durchstöbert habe. :) Das Buch war in schwarzem Geschenkpapier eingepackt und dazu hat der Spruch "Wenn das Böse erwacht ..." auf dem Briefumschlag gepasst. Ich war natürlich neugierig was sich dahinter verbirgt ...
 
 
In dem Briefumschlag war natürlich die Erklärung für die Überraschungspost. Es geht um das das neue Label "Darkiss" des Mira Taschenbuch Verlages. Mit dem Buch "Dark Kiss" von Michelle Rowens erscheint eine neue Reihe in diesem Label und ich darf das Buch nun schon vorab lesen. Außerdem war in dem Briefumschlag auch noch ein schicker Button dabei. :)
 
Vielen Dank liebes Mira-Team! ♥
 
Dark Kiss von Michelle Rowens
Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet?
Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig - das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine "Gray" wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur "Gray" gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.
 
 

Neue Bücher

Hier sind meine Neuzugänge der letzten zwei Wochen. :)
 
Herrchenglück von Michael Frey Dodilet
Nach dem Bestseller Herrchenjahre schlägt jetzt der Zweithund-Virus im Hause Frey Dodillet zu. Alle umliegenden Tierheime werden abgeklappert, und es kommt, wie es kommen muss: Hündin Luna verliebt sich Hals über Kopf in einen zwölf Monate alten Schwerstrüpel, einen Mix aus kleinem Jagdhund und noch kleinerem Terrier – hyperaktiv und pubertierend. Getreu dem Motto »Warum einfach, wenn’s auch doppelt geht?« lässt sich Herrchen fortan von zwei Hunden auf der Nase herumtanzen . . .
Als sich der Autor entschließt, einen zweiten Hund aufzunehmen, ahnt er nicht, auf welches Abenteuer er sich einlässt. Jung, ungestüm und mopsfidel – das ist Wiki, der jüngste Hundespross in der Familie. Kaum hat der Kleine die Probezeit überstanden, zeigt er, was er wirklich draufhat. Gänse jagen in Nachbars Garten, Butter vom Frühstückstisch klauen und BHs zerfetzen sind bevorzugte Hobbys und treiben Herrchen in den Wahnsinn. Aber auch Lunas Geduld hat Grenzen, als der Rotzlöff el am dritten Tag in Folge ein Kaustäbchen aus ihren Pranken mopsen will: Sie verpasst dem Kleinen eine gehörige Abreibung, die fünf schmerzhafte Stiche beim Tierarzt einbringt. Womit ein für alle Mal geklärt wäre, wer hier der Chef ist. Mit viel Witz und Ironie erzählt der Autor von seinem nervenaufreibenden Leben mit zwei sehr liebenswerten, aber erziehungsresistenten Hunden – feinstes Lesefutter für alle Hundeliebhaber.
Quelle: Heyne

 
Soul Screamers 4: Schütze meine Seele von Rachel Vincent
Sie ist eine Banshee, eine Todesfee. Ihr Schrei kann den Tod besiegen.
Kaylee liebt Nash immer noch, obwohl sie ihm nicht mehr vertraut. Und ausgerechnet jetzt taucht Nashs Exfreundin auf, die ihn um jeden Preis zurückhaben will. Ein Albtraum beginnt - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Sabine ist eine Mara. Sie liest die Ängste der Menschen und verwandelt sie in Albträume, von deren Energien sie zehrt. Plötzlich sterben Lehrer im Schlaf, Chaos bricht in der Highschool aus. Ist das Sabines Werk? Kaylee hat keine Zweifel und will eingreifen. Doch Nash kann nicht glauben, dass seine Ex eine Mörderin sein soll...

Marilyn sei Dank




Autor: Christiane Wagner
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN: 978-3-86265-186-3
Erschienen: Oktober 2012
Seitenzahl: 232
Preis: 9,95€ [D]
Leseprobe: klick










Inhalt
Wenn man als Frau um die dreißig  und solo ist, stehen meist zwei Dinge ganz oben auf der Wunschliste: endlich den Traummann zu finden und beruflich Erfolg zu haben. Zumindest eines dieser Ziele sollte in naher Zukunft erreicht werden, um keine Panik aufkommen zu lassen.
Paulas Leben scheint jedoch überhaupt nicht auf Kurs zu sein. Gerade ist sie schmerzhaft Single geworden, sie lebt immer noch im Haus ihrer Eltern und zweifelt daran, ob ihr Psychologiestudium die richtige Entscheidung gewesen ist.

Als sie sich Hals über Kopf in den attraktiven Marek verliebt, weiß sie nicht, was ihr blüht: Er ist Reinkarnations­therapeut und eröffnet ihr, dass ihre Eltern im früheren Leben Marilyn Monroe und Sigmund Freud gewesen seien. Alles Quatsch, denkt Paula. Lieber konzentriert sie sich auf das Verliebtsein und die Hochzeit ihrer jüngeren Schwester Marlene – eine gute Gelegenheit, um ihrer Familie den neuen Freund vorzustellen. Und wenn ihr Traummann ernsthaft daran glaubt, dass sie die Tochter zweier Legenden des 20. Jahrhunderts ist, warum sollte sie sich gegen diese Idee sträuben?
Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Erster Satz
Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, eine Tür zu schließen, wenn man wütend ist.

Cover
Das Cover sieht toll aus und die Marilyn im Titel anstatt des Y finde ich auch eine schöne Idee. Die Marilyn ist in der Form auch nochmal vor jedem Kapitel abgebildet. Die Farben pink und weiß passen sehr gut zum Thema. Das Cover ist zwar eher schlicht gehalten, ist aber trotzdem etwas Besonderes.

Meinung
Marilyn sei Dank ist ein typischer Liebesroman für zwischendurch. Es gibt eine tollpatschige Hauptprotagonistin und einen charmanten Mann, der es ihr angetan hat. Da ich solche Bücher gerne lese und dieses Buch auch seine kleinen Besonderheit hat, hat es mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil von Christiane Wagner ist flüssig und frisch. Erzählt wird die ganze Geschichte über, aus Paulas Sicht.

Paula, die Hauptprotagonistin in Marilyn sein Dank, ist ende 20 und Psychologiestudentin. In ihrem Leben läuft gerade alle schief. Sie trennt sich von ihrem Freund, wohnt immer noch bei ihren Eltern und ist sich unsicher ob ihr Psychologiestudium überhaupt das Richtige für sie ist. Paula ist mir mit ihren Ecken und Kanten sofort sympathisch gewesen. Sie ist sich in vielen Dingen ziemlich unsicher und scheint sehr herzlich zu sein. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig und dass sie so eine innige Beziehung zu ihrer Schwester hat, die in ihrem Leben im Gegensatz zu Paula alles richtig gemacht hat, fand ich sehr schön.

Bei ihrer Suche nach dem Traummann lernt sie Marek kennen. Marek stellt sich Paula als Reinkarnationstherapeut vor. Er ist charmant und gutaussehend. Paula ist seinem Charme sofort verfallen. Allerdings konnte ich nicht verstehen warum sie ihm so schnell vertraut. Das fand ich etwas vorschnell. Etwas das ich aber verstehen konnte war, dass Paula es vor Freunden und Familie unangenehm war Mareks Beruf zu verraten. Nach und nach hat sie aber versucht sich damit anzufreunden. Marek erzählt ihr dass ihre Eltern im früheren Leben Marilyn Monroe und Sigmund Freud waren, was sie erstaunlicherweise auch glaubt. Dabei musste ich wirklich schmunzeln, aber dass Paula alles glaubt was Marek erzählt, ist sicherlich ihrer rosaroten Brille, die sie als frisch Verliebte aufhat, zuzuschreiben.

Paulas Familie ist wirklich nicht langweilig. Ihrer Mutter findet sich gerade selbst und ihr Vater ist Psychologe. Beide haben so markante Charaktereigenschaften das man als Leser zwischendurch selbst glaubt dass die Beiden früher Marilyn Monroe und Sigmund Freud waren. Das Ganze ist eine witzige Idee und nimmt, wie ich finde, ihren Höhepunkt auf der Hochzeit von Paulas Schwester. Es gibt auf jeden Fall viele lustige Passagen in diesem Buch.

Marilyn sei Dank hat mir richtig gut gefallen. Auch dass Paula eine so gute Freundin hat fand ich sehr schön. Diese besucht sie immer in ihrem Laden und dann bequatschen die Beiden bei einer Tasse Tee alles. Außerdem ist das Buch auch innen sehr schön gestaltet, was natürlich einen kleinen Pluspunkt gibt.

Fazit
Dieser Liebesroman ist perfekt für zwischendurch und um vom eigenen Alltag abzuschalten. Es macht Spaß zusammen mit Paula durch ihr Leben zu stolpern. Marilyn sei Dank bekommt von mir 4 von 5 Bücher.