Radio Gaga


Autor: Katrin Bongard
Verlag: Red Bug Books
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 450 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 237
ASIN: B00A1SGGE0
Erschienen: November 2012
Preis: 2,99€
Leseprobe: klick

Reihe: Radio Gaga
1. Radio Gaga
2. Radio Gaga on Air
3. Radio Gaga everywhere





Inhalt
Nur ungerne ist Rocco (16) von München nach Berlin gezogen. Ihm fehlt die Freundin, in der Schule wird er gemobbt. Alles ändert sich, als er Radio Gaga hört, einen Piratensender mit einem abgedrehten Programm, der aus einem alten Grenzwachturm auf dem ehemaligen Todesstreifen sendet. Von da an will Rocco nur noch eins: Die Radiocrew kennenlernen – vor allem die geniale Moderatorin Ramona.
Quelle: Red Bug Books
 
Erster Satz
Eine Stadt der Breite, der Höhe, der Weite.
 
Cover
Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Darauf ist Rocco zu sehen und auch der Turm, von dem aus gesendet wird, ist abgebildet. Im Hintergrund sieht man den Himmel und ein paar Wolken. Alles passt gut zusammen.
 
Meinung
Nachdem ich Flying Moon von Katrin Bongard gelesen habe und mir das Buch auch richtig gut gefallen hat, war ich gespannt was mich in Radio Gaga alles erwarten wird. In Radio Gaga wird aus der Sicht von Rocco erzählt. Das fand ich schon mal sehr erfrischend, denn so viele Bücher von Autorinnen die aus der Sicht des anderen Geschlechts schreiben, habe ich noch nicht gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und jugendlich, was mir sehr gefällt.

In dem Buch geht es um den 16-jährigen Rocco. Dieser ist mitten in der Pubertät und nicht immer der sympathischste Hauptcharakter, er konnte mich aber trotzdem überzeugen. Rocco ist am Anfang eher zurückhaltend und schüchtern, scheint aber trotzdem kurze Momente darüber hinaus zu wachsen. An den Umzug von München nach Berlin kann er sich nur schwer gewöhnen. Am Anfang trauert er noch sehr seinen Freunden hinterher, findet dann aber doch ziemlich schnell Anschluss. Im Laufe der Geschichte entwickelt sich Rocco weiter und durch den Anschluss den er bei Radio Gaga findet, wird er richtig selbstbewusst. Trotzdem fand ich dass sein Einstieg bei dem Radiosender etwas zu einfach und schnell vonstattenging. Seine Radiosendungen meistert er souverän und scheint damit viel Erfolg zu haben. Ansonsten hat er, wie ich denke, ganz normale Teenagerprobleme. Etwas dass mir nicht so gut gefallen hat ,war das Rocco ständig eine Andere toll findet. Erst verliebt er sich im Ramona, die sein Interesse an Radio Gaga geweckt hat. Zwischendurch findet er Mika bezaubernd und wendet sich das Blatt nochmal hin und her. An einigen Stellen gibt es sogar Anzeichen dafür dass er Anna toll findet. Durch seine rosarote Brille die er ständig auf hatte, hat er wie ich finde auch manchmal Entscheidungen getroffen die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte.

Seinen großen Bruder Giove nimmt der Umzug nicht ganz so mit. Er findet schnell Anschluss. Bei ihm scheint alles super zu laufen. Im Laufe der Geschichte erfährt man dann aber dass dem nicht so ist. Giove nimmt nämlich Drogen und das alles nimmt für ihn eine schlimme Wendung. Die Eltern von Rocco und Giove sind ziemlich locker und leider versuchen sie sich zwischendurch etwas aus der Verantwortung zu ziehen, was ich nicht so gut fand.

In Radio Gaga gibt es noch jede Menge weiter Charaktere. Einige davon werden etwas tiefgründiger behandelt wie zum Beispiel Jens, der Leukämie hat. Von anderen wiederum erfährt man nicht so viel. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Crew von Radio Gaga und diese hat vielschichtige Charaktere zu bieten, so wird es nie langweilig. Die Idee von einem Radiosender, der von diesen Jugendlichen betrieben wird, finde ich richtig gut. Auch das Drumherum, wie sich alles bei dem Sender entwickelt, hat mit gefallen und ich bin gespannt wie es damit nun weitergeht.
 
Fazit
Radio Gaga ist ein Jugendroman der mir im Großen und Ganzen gefallen hat und ich bin auch schon gespannt was alles im nächsten Band passieren wird. Ich vergebe 4 von 5 Bücher.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen