Cassia & Ky 1: Die Auswahl



Autor: Ally Condie
Verlag: FJB
ISBN: 978-3-8414-2119-7
Erschienen: Januar 2011
Seitenzahl: 452
Preis: 16,95
Leseprobe: klick

Reihe: Cassia & Ky
1. Die Auswahl
2. Die Flucht







Erster Satz
Jetzt, wo ich herausgefunden habe, wie ich fliegen kann, welche Richtung soll ich da nehmen hinaus in die Nacht?

Inhalt
Die 17 jährige Cassia lebt in einer Welt in der alle Entscheidungen von der Gesellschafft getroffen werde. Sie entscheiden wieviel sie Essen darf, was sie anziehen muss, welchen Beruf sie erlernen soll, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist um zu sterben und auch wen sie später heiraten darf.

Cassia ist auf dem Weg zu ihrem Paarungspankett. Dort wird sie erfahren wem sie mit 21 Jahren heiraten wird. Cassia wird aufgerufen und start auf dem Bildschirm. Dieser wird ihr nähmlich gleich das Gesicht ihres Partners zeigen. Der Bildschirm kommt zum Einsatz weil der Partner immer aus einer anderen Region ist und dieser somit nicht am gleichen Pankett teilnehmen kann. Doch der Bildschirm bleibt schwarz. Cassia bekommt langsam Angst. Irgendetwas stimmt doch nicht.

Etwas unglaubliches passiert. Auf dem Bildschirm wir niemand angezeigt weil ihr Partner sich im Raum befindet. Es ist Xander! Ihr bester Freund. Mit ihm ist sie aufgewachsen und niemand anderes kennt sie so gut wie er. Cassia ist überglücklich. Jeder bekommt ein Chip überreicht auf dem sich alle Informationen über den Partner befinden. Als Cassia sich diesen später zu Hause anguckt wird ihr auf dem Chip jemand anderes angezeigt. Sie wird misstrauisch. Den Jungen auf dem Chip kennt sie auch. Es ist Ky, der auch bei ihr in der Straße wohnt. Cassia sucht nun immer mehr den Kontakt zu Ky und beide verlieben gegen alle Gesetze ineinander.

Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz?

Cassia liebt ihren Großvater über alles. Doch leider entscheidet das System das es für ihn nun so weit ist. Er hat das perfekte Alter zum sterben erreicht. Zum Abschluss gibt es für ihn aber noch ein Abschiedsessen. Niemand anderes darf davon etwas essen. Es ist allein dem bald sterbenden vorbehalten noch eimal so ein Festmahl einzunehmen. Doch später erfährt Cassia das dem Essen Gift beigemischt wurde. Sie ist empört. Bis jetzt dachte sie immer das das Sterben seinen natürlichen Gang hat. Jetzt versteht sie auch warum ihr Großvater ihr ein seltens Artefakt das ein Gedicht beinhaltet gegeben hat. Dieses Gedicht ruft zum Wiederstand auf und Cassia darf damit nicht erwischt werden. Das alles lässt sie nun anders über das System denken. Sind die Entscheidungen der Gesellschaft richtig? Was kann Cassia schon dagagen ausrichten?

Letzter Satz
Und dann werden sie sich von Asche und Rauch in Fleisch und Blut verwandeln.

Cover
Das Cover sieht wunderschön aus. Cassia in einer Seifenblase und das grüne Kleid passen gut zur Geschichte. Einfach ein gelungenes Hardcover.

Buchtrailer


Meinung
Ich bin lange um den ersten Teil der Cassia & Ky Trilogie herumgeschlichen. Letztendlich habe ich es dann in der Bibliothek ausgeliehen. Ich habe zwar viele positive Meinungen über das Buch gelesen war mir aber trotzdem nicht so sicher ob das was für mich ist.
Ich hätte mir von diesem Buch viel mehr erwartet. Vielleicht waren meine Erwartungen aber durch die vielen positiven Rezensionen viel zu hoch.

Mir fällt es irgendwie richtig schwer dieses Buch zu bewerten. Auf der einen Seite hat mir die Idee super gefallen. Das ganze System mit den Funktionären ist richtig interessant und der Anfang hat mir auch richtig gut gefallen aber dann gab es zwischendurch immer öfter Passagen die ich sehr schleppend fand. Zum Schluss wurde es dann aber nochmal richtig spannend.
Ich habe Cassia aber trotzdem sofort in mein Herz geschlossen und auch Ky und Xander waren mir von Anfang an sympathisch. Beide taten mir irgendwie leid. Ky weil er in seinem Leben schon so viel durchgemacht hat und Xander weil er sicherlich verletzt ist als er erfährt das Cassia nicht in ihn verliebt ist. Auch die Geschichte mit Cassias Großvater ist wirklich ergeifend.

Ein schöner Jugendroman mit viel Gefühl. Gegen die Gesetze des Systems verlieben sich Cassia und Ky und man hofft die ganze Zeit für die beiden das es gut ausgeht. Trotzdem wollte der Funke einfach nicht überspringen. Deshalb gibt es von mir 3 von 5 Punkte.


Kommentare:

  1. Schön auch mal eine Rezi von jemandem zu lesen, der nicht so euphorisch ist ;)
    Mich hat es auch nicht umgehauen...
    LG ;)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi. :)
    Mh das ist immer doof, wenn man soooo viel positives hört, weil man dann eindahc erwartet dass es suuuper wird.

    LG. :)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi!!
    Das mit den Erwartungen ist wirklich immer total blöd. Ich hab das Buch auch noch in meinem Regal stehen und werd es bald lesen. Mal sehen, wie es mir gefällt.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand das erste noch ganz okay, ich kann hingegen die Euphorie für den zweiten Band nicht nachvollziehen... Für mich kam das an "Herr der Ringe" ran: sie liefen und liefen und liefen... *gähn*

    Hast du "Schwarzer Mond über Soho" auch als Überraschungspost bekommen?

    lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    vielen Dank ! Echt tolle Rezi ! Die Auswahl war auch meine aller erste Dystopie, leider hat mich das Buch schon etwas enttäuscht, muss noch den 2.Band lesen. Vielleicht gefällts mir ja mehr :D

    AntwortenLöschen