Männerwelten



Autor: Heike-Maria K.
Verlag: Frieling
ISBN: 978-3-8280-3024-4
Erschienen: April 2012
Seitenzahl: 64
Preis: 7,00€ [D]









Inhalt
Eine junge Frau findet die große Liebe. Alles passt zusammen, ja, es scheint sich um echte Seelenverwandtschaft zu handeln. Die Vollkommenheit hat nur einen Haken: Der Liebste ist verheiratet und hat eine Tochter! Doch die beiden Liebenden vertrauen einander so, dass sie, obgleich sich die Trennung von seiner Familie hinzieht, beschließen, gemeinsam ein Haus zu erwerben. Denn: Ein Kind ist unterwegs. Die Krönung ihrer Liebe wird geboren, und das Glück scheint perfekt, bis eine Schicksalswendung alles wieder in Frage stellt …
Heike-Maria K. erzählt ihre wechselvolle Geschichte mit großer Offenheit und viel Gefühl. Die schwierige Suche nach Liebe und Partnerschaft ist trotz mancher Enttäuschungen unterhaltsam beschrieben und, so viel sei verraten, mit einem unerwarteten Happy End verbunden.

Erster Satz
Ein Tag wie jeder andere, an dem ich meinen Freund Andreas, den "ewigen" Studenten, daran erinnern muss, sein schwe verdientes Geld für sinnvolle Dinge auf die Seite zu legen und sich nicht schon wieder eine dritte Taucherausrüstung zu kaufen oder heimlich eine superteure Tauchreise nach Curacao zu buchen.

Cover
Das Cover ist schlicht und gefällt mir eigentlich ganz gut. Es sieht fast so aus als würde gerade die Sonne durch die Wolken brechen.



Meinung
Als ich das Buch das erste mal in den Händen gehalten habe war ich erstaunt wie dünn es ist. Deshalb und weil die Geschichte gut geschrieben ist habe ich das Buch in einem rutsch durchgelesen. Eine perfekte Lektüre für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa. Dafür hat es wie ich finde genau die richtige Länge.

Etwas das dieses Buch zu etwas besonderen macht ist dass Männerwelten aus einem Tagebuch entstanden hat. Heike-Maria K. hat dieses nach ihrem Burnout geschrieben um ihre Schicksalsschläge zu verarbeiten. Es ist also keine erdachte Geschichte sondern alles ist wirklich so passiert. Alleine das zu wissen macht das Buch doch schon interessant.

Die Autorin gewährt uns mit ihrem Buch einen tiefen Einblich in ihre Gefühle. Sie lässt uns an ihrer Suche nach der großen Liebe teilhaben und wie schwer diese ist weiß doch eigentlich jeder. In viele Situationen kann man sich gut hinein versetzen da man sie vielleicht so ähnlich auch schon einmal erlebt hat. Heike Maria K. erzählt aber auch von verschiedenen Schicksalsschlägen und wie sie mit diesen gelernt hat weiter zu leben. Auch bei diesen fühlt man mit der Autorin mit, denn jeder von uns hat vermutlich schon Dinge erlebt die nicht so einfach zu verkraften sind und irgendwie tut es gut zu lesen dass man trotzdem nicht den Mut verlieren sollte.

Hauptsächlich geht es in diesem Buch um die große Liebe aber auch andere Dinge kommen nicht zu kurz. Das Buch ist sehr schnelllebig. Man hüpft sozusagen von einer Situation in die nächste und hat zwischendurch keine Luft zum durchatmen. Genau dass macht das Buch aber so unterhaltsam.

Fazit
Eine kurze und unterhaltsame Geschichte in der sich jede Frau in der einen oder anderen Situation wiederfinden wird. Von mir gibt es 4 von 5 Bücher.




Kommentare:

  1. Titel + Cover fand ich erst abschreckend, aber der erste Satz macht mich irgendwie neugierig. Dann noch mit diesem Hintergrund.

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich echt witzig an! :)

    Ich mag deine Header total gerne...

    Wir stehen gerade am Anfang mit unserem Blog und freuen uns riesig über neue Leser & Kommentare... :)

    Würde uns total freuen, wenn du mal vorbeischaust!

    http://buchlabyrinth.blogspot.de/

    Liebe Grüße ;)



    AntwortenLöschen