Für ein Ende der Ewigkeit


Autor: Roxann Hill
Erschienen: Juli 2012
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 774 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 500
Preis: 2,99€
Lesprobe: klick

Reihe: Lilith Saga
1. Für ein Ende der Ewigkeit
2. Eine andere Art von Ewigkeit
3. Im Abgrund der Ewigkeit
4. ?


 
 
 
 
Erster Satz
Der Sommer folgte zögernd auf den Frühling, als der Teufel in die Stadt kam.

Inhalt
Lilith steht kurz vor ihrem Abitur. Doch Gedanken ob sie dieses auch schafft muss sie sich nicht machen. Lilith bekommt nämlich meistens vorher Visionen wie ihre Arbeiten aussehen werden. Also weiß sie dann natürlich auch was dran kommen wird. Warum sie diese Visionen bekommt ist ihr aber nicht klar und sie hat bis jetzt auch noch niemanden etwas davon erzählt. Nicht mal ihrer lieben Großmutter Gerti.

Lilith wächst bei ihrer Großmutter auf denn ihre Eltern leben nicht mehr. Als wäre das nicht schon genug ist Lilth grob genommen erst 4 Jahre alt da sie eine Amnesie hat und sich nur noch an die letzten vier Jahre erinnern kann. Alles was davor in ihrem Leben passiert ist, ist wie ausradiert.

Taekwondo ist Liliths größte Leidenschaft. Sie geht regelmäßig zum Training und ist kurz davor ihren braunen Gürtel zu bekommen. Im Gang der Turnhalle trifft sie auch das erste mal auf Johannes. Wie vom Blitz getroffen weiß sie sofort das sie ihn näher kennenlernen will. Es dauert nicht lange bis sich die beiden wieder über den Weg laufen und das ist nicht erstaunlich, schließlich teilen sich die beiden ihre Leidenschaft, das Taekwondo. Johannes ist in dieser Sportart allerdings schon viel weiter als Lilith und so kommt es auch dazu dass Johannes Liliths Gruppe trainiert. Zwischen den beiden stimmt sofort alles. Johannes ist ein richtiger Traumtyp: sportlich, hilfsbereit und gutaussehend und so dauert es nicht lange bis Lilth Hals über Kopf in ihn verliebt.

Auf einer Grillparty lernt Lilith Asmodeo kennen. Asmodeos Aussehen und sein charmantes Auftreten fallen Lilith sofort positiv auf. Doch sie wird das Gefühl nicht los das sie ihn schon lange von irgendwoher kennt. Aber woher soll das sein? Beide verstehen sich auf Anhieb gut. Sie lassen die Grillparty hinter sich und fahren zusammen Essen. Lilith darf natürlich aussuchen wo es hingehen soll, doch dass sie sich für ein Fastfood Restaurant entscheiden wird hätte Asmodeo nicht gedacht. Asmodeo will Lilith natürlich beeindrucken und versucht den Abend für Lilith unvergesslich werden zu lassen. Dies schafft er auch und Lilith weiß schon nach diesem ersten gemeinsamen Abend das sie sich zu Asmodes hingezogen fühlt.

Lilith ist in zwei Männer verliebt und muss sich nun entscheiden. Doch ist überhaupt einer der beiden der Richtige für sie? Denn das beide ein dunkles Geheimnis haben lässt sich nicht leugnen. Wird Lilith es sich entscheiden oder wird sie durch ihre Unentschlossenheit beide verlieren?

Letzter Satz
Angst um Lilith.

Cover
Das Cover gefällt mir gut. Das Mädchen darauf soll Lilith darstellen und ich finde dass die Beschreibung im Buch das Mädchen auf dem Cover gut wiederspiegelt.

 

Meinung
Für ein Ende der Ewigkeit ist der erste Band und ein wirklich gelungener Start der Lilith Saga. Das Buch hat sich trotz seine 500 Seiten zügig gelesen was zum einen an den angenehmen Schreibstil von Roxann Hill und zum anderen an der sympathischen Protagonistin Lilith gelegen hat. Der Schreibstil war flüssig und einfach und so sind die Seiten nur so dahin geflogen.

Die Hauptprotagonistin Lilith hat mir sehr gut gefallen. Lilith ist trotz ihrer Amnesie sehr selbstbewusst und steht mit beiden Beinen im Leben. Sie ist taff und macht Sachen die ich mich nie getraut hätte. Sie ist einem gleich von Anfang an sympathisch und man fühlt die ganze Zeit mit ihr mit. Für wen wird sie sich entscheiden? Johannes oder Asmodeo? Beim lesen gab es auch bei mir ein reges Wechselbad der Gefühle. Am Anfang habe ich mir gewünscht das sie sich an Johannes hält und sich von Asmodeo fern hält denn Asmodeo kommt am Anfang sehr düster rüber. Aber meine Meinung hat sich ständig geändert und und nachdem ich das Buch ausgelesen habe wusste ich immer noch nicht wer mir lieber ist. Da es ja noch drei weitere Bände der Lilth Saga geben wird habe ich ja noch genügend Zeit mir darüber klar zu werden.

Über Asmodeo erfährt man von Anfang an sehr viel denn es wird nicht nur aus Liliths Sichtweise erzählt sondern auch immer wieder von Asmodeo aus. Dass macht die Geschichte natürlich noch interessanter denn so sieht man viele Situationen aus zwei verschiedenen Perspektiven. Schon nach dem ersten zwei Seiten aus Asmodeos Sicht habe ich mir einfach nur für Lilith gewünscht dass sie ihm nicht verfällt. Denn Asmodeo ist ein Dämon, genauer gesagt der Teufel, und seine Absichten erfährt man schon auf den ersten Seiten. Diese sind natürlich alles andere als gut. Lilith verliebt sich trotzdem ihn denn sie ahnt ja nichts von seinen bösen Absichten. Was mir gefallen hat ist das Lilith Asmodeo gleich merken lässt das ihr sein Reichtum völlig egal ist. Zum Schluss hat mich Asmodeo noch richtig überrascht denn er reagiert so wie ich es ihm niemals zugetraut hätte (mehr will ich darüber nicht sagen sonst würde ich euch etwas darüber verraten wie die Geschichte ausgeht).

Über Johannes erfahren wir nur das was Lilith über ihn erzählt oder durch die Gespräche zwischen den beiden und somit kann man ihn nicht gleich so gut wie Asmodeo einschätzen. Trotzdem erfährt man so einiges über ihn und nach und nach ist er gar nicht mehr so perfekt wie er am Anfang rüber kam. Auch er hat eine dunkle Vergangenheit. Johannes ist natürlich genauso gut aussehend und charmant wie Asmodeo.

Das Buch und die Charaktere haben mir gefallen und das Ende ist so spannend das ich am liebsten sofort den zweiten Band lesen würde. Zwischendurch gab es zwar ein zwei kleine Ungereimtheiten aber diese haben mich eigentlich überhaupt nicht gestört. Da das erst der Auftakt einer Reihe ist und ich denke dass noch viel Potenzial in der Geschichte steckt gibt es von mir 4 von 5 Bücher. Also eine klare Leseempfehlung für euch!



Kommentare:

  1. Eine tolle rezi. Ich lese es auch gerade und bin auch sehr angetan von den Charakteren und der Geschichte.
    Bis jetzt ist Johannes mein Favorit, bin mal gespannt, ob das so bleibt.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Hab vielen lieben Dank für deine Rezi! :-) Sie steht jetzt auch bei mir auf dem Blog und ich habe deinen Facebook-Artikel zu mir hin verlinkt!

    Viele sonnige Grüße
    Roxann

    AntwortenLöschen